Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol verliert in Carpenedolo 0:1

Knappe 0:1-Niederlage für den FC Südtirol auswärts in Carpendolo. Die Weiß-Roten mussten sich nach einem sehr ausgeglichenen Spiel unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Den Treffer der Hausherren erzielte in der 74. Minute Giacomo Lorenzini. Für den Stürmer der Lombarden war es bereits das 6. Saisontor. Der FCS war in der ersten Hälfte feldüberlegen, während in den zweiten 45 Minuten Carpenedolo die besseren Möglichkeiten vorfand. Leandro Antonio Martinez (im Bild) sah in der 81. Minute gelb-rot.
 
Beide Mannschaften begannen sehr vorsichtig. Der FC Südtirol spielte, wie in den letzten Wochen, mit nur einer einzigen Spitze, Mittelstürmer Thomas Albanese. Nach zwanzig Minuten ohne Torchancen, übernahmen die Weiß-Roten das Kommando. Zuerst hatte die Abwehr von Carpenedolo große Schwierigkeiten bei einer Flanke von Artuso, dann  versuchte es Carmine Cerchia mit einem Hammerschuss aus rund 20 m, verfehlte aber das gegnerische Tor. In dieser Phase drückte der FCS die Lombarden in ihre Abwehr, ohne jedoch zum Torerfolg zu gelangen. In der 30. Minute köpfelte Cerchia knapp am Tor der Hausherren vorbei, gleich darauf zwang Polito Torhüter Altebrando zu einer Glanzparade. Kurz vor der Pause scheiterte auch Verteidiger Pietro Cascone mit einem herrlichen Kopfball am Schlussmann von Carpendolo.

In den zweiten 45. Minuten kamen die Gastgeber besser ins Spiel. In der 56. Minuten nahm die Bozner Abwehr Giacomo Lorenzini im Strafraum in die Zange, Schiedsrichter Terzo ließ aber weiterspielen. FCS-Trainer Alfredo Sebastiani wechselte dann zwei neue Stürmer ein: Leandro Antonio Martinez und Manuel Fischnaller. Ohne Erfolg, denn nicht seine Mannschaft, sondern Carpenedolo erzielte das 1:0 mit einem Kopfball von Lorenzini, bei dem Zomer machtlos war. Zuvor musste der Torhüter des FCS einen Schuss von Orlandi in die Ecke lenken. Neun Minuten vor Spielende wurde Martinez nach seiner zweiten gelben Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt. Carpenedolo nutzte die numerische Überlegenheit mit Rossini, der erneut Zomer zu einer Glanzparade zwang. Schiedsrichter Terzo ließ zwar vier Minuten nachspielen, Carpenedolo gab aber nicht mehr die Führung aus der Hand und gewann 1:0.

Mit dieser Niederlage rutscht der FCS mit 12 Zählern auf den 9. Tabellenplatz zurück. Carpendolo liegt hingegen mit Mezzocorona auf dem zweiten Platz mit 16 Punkten. Am Sonntag, 25 Oktober empfängt der FCS im Bozner Drusus-Stadion Mezzocorona. Das einzige regionale Derby beginnt um 14.30 Uhr.


Carpendolo - FC Südtirol 1:0 (0:0)

Carpenedolo: Carpenedolo: Altebrando, Ruffini, Wilson, Bono, Grieco, Rossini, Germani (22. Valerio), Vignali, G. Lorenzini, Orlandi (89. Bovi), Capogna (64. P. Lorenzini); Ersatz: Portesi, Pelizzari, Morbini, Finocchiaro
Trainer: Francesco Zanoncelli

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso, Bacher, Kiem, Cascone, Fink (67. M. Fischnaller), Cerchia, Albanese (84. Pfitscher), Scavone, Polito (53. Martinez); Ersatz: Mair, Fodor, Zullo, H. Fischnaller
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Marcello Terzo (Palermo)
Assistenten: Stefano Liberti (Pisa), Tronci (Florenz)

Tor: 1:0 Giacomo Lorenzini (74.)

Gelbe Karten: 51’ Polito, 66’ Fink, 69’ Martinez
Rote Karte: 81’ Martinez (Gelb-Rot)

Ecken: Carpendolo 4 - FC Südtirol 5

Nachspielzeit: 3’ - 4’

 

9. Spieltag, Lega Pro, 2. Division, Kreis A (Sonntag, 18. Oktober 2009)

Carpenedolo - FC Südtirol 1:0
1:0 G. Lorenzini (74.)
Feralpisalò - Crociati Noceto 0:0
Legnano - Pavia 1:0
1:0 Bisso (23.)
Mezzocorona - Spezia 3:1
1:0 Galli (8.), 2:0 Panizza (14., Elfmeter), 3:0 Panizza (45.), 3:1 Lazzaro (89.)
Olbia - Canavese 0:1
0:1 Carretto (18.)
Pro Vercelli - Alghero 0:0
Rodengo Saiano - Valenzana 1:0
1:0 Calvi (20.)
Sambonifacese - Pro Sesto 3:1
0:1 Sehic (22.), 1:1 Staiti (56., Elfmeter), 2:1 Porcino (84.), 3:1 Pietribiasi (92.)
Villacidrese - Pro Belvedere Vercelli 0:0

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 9. Spieltag

1. Alghero 18 Punkte
2. Mezzocorona 16
3. Carpendolo 16
4. Rodengo Saiano 15 (-1 Punkt Abzug)
5. Pavia 15
6. Sambonifacese 14
7. Feralpisalò 14
8. Spezia 13
9. FC Südtirol 12
10. Olbia 11
11. Pro Vercelli 11
12. Legnano 10 (-1 Punkt Abzug)
13. Valenzana 10
14. Crociati Noceto 10
15. Canavese 10
16. Villacidrese 8
17. Pro Belvedere Vercelli 7
18. Pro Sesto 2 (-1 Punkt Abzug)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.