Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol verliert in Carpenedolo mit 1:2

Der Auswärtsfluch des FCS geht weiter. Am 28. Spieltag der Serie C2 musste sich der FC Südtirol in Carpenedolo mit 1:2 geschlagen geben, dies, obwohl die Elf von Trainer Aldo Firicano über 77 Minuten aufgrund des Platzverweißes von Fabiano in der 13. Minute mit einem Mann mehr agieren konnte. Die Treffer der Hausherren erzielten Malatesta und Le Noci per Elfmeter, Marco Benvenuto hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Die Gastgeber scheiterten zudem mit einem Elfmeter, getreten von Malatesta, an Servili beim Stande von 0:0. Mit dieser Niederlage bleiben die Weiß-Roten in dieser Saison weiterhin ohne Auswärtserfolg, rutschen zudem von Rang 8 auf den 11. Platz in der Tabelle ab und haben nun drei Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze, sowie vier Zähler Vorsprung auf die Playout-Ränge.
 
Carpenedolo-Trainer Lorenzo Ciulli musste auf den gesperrten Giacomo Chiazzolino verzichten, während der FCS vollzählig antreten konnte, wobei Davide Carfora nach abgesessener Sperre ins Team zurück kehren konnte. Der Tabellenzweite aus Carpenedolo legte gleich zu Beginn richtig los und verpasste mit einem Kopfball von Fabiano in der 6. Minute knapp die frühe Führung. In  der 13. Minute musste jedoch der Angreifer der Gastgeber nach einer Ohrfeige an Benvenuto vorzeitig unter die Dusche, sodass der FCS in der Folge mit einem Mann mehr agieren konnte. Nichtsdestotrotz machte Carpenedolo weiterhin das Spiel. In der 20. Minute wurde Galuppo von Kiem im FCS-Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Servili konnte aber den von Malatesta getretenen Strafstoß abwehren, sodass es beim 0:0 blieb. Doch 13 Minuten später klingelte es im Kasten der Weiß-Roten. Malatesta ließ mit einem wunderschönen Schuss aus halbrechter Position Servili keine Chance und brachte die Hausherren in Führung. Noch vor der Pause hatte Malatesta sogar die Chance zum 2:0, schoss aber aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei.

Nach Seitenwechsel kam der FCS wie verwandelt aus der Kabine und war fortan die spielbestimmende Mannschaft. In der 51. Minute musste Carpenedolo-Schlussmann Altebrando all sein Können aufbieten, um einen Kopfball von Veron zur Ecke zu wehren, in der 70. Minute hatte der Torwart das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, als er einen Schuss des argentinischen FCS-Stürmers an die Querlatte lenkte. Vier Minuten später kam der FCS doch zum verdienten Ausgleich, als ein abgefälschter Schuss von Benvenuto den Weg an Altebrando vorbei ins Tor fand. Der FCS glaubte nun auch an den Sieg, wurde aber sechs Minuten vor Schluss eiskalt ausgekontert. Cazzamalli entwischte Thomas Veronese (im Bild), dem nichts anderes übrig blieb, als den Carpenedolo-Kapitän zu foulen. Den Strafstoß verwandelte Le Noci sicher zum 2:1 und fixierte den Endstand, die Bemühungen des FCS in den Schlussminuten, doch noch den Ausgleich zu erzielen, wurden nicht belohnt.


Carpenedolo – FC Südtirol 2.1 (1:0)

Carpenedolo: Altebrando, De Toma (90. Ruffini), Wilson, Smanio (69. Rossini), Lebran, Galuppo, Maiolini, Cazzamalli, Malatesta (84. Di Maio), Le Noci, Fabiano; Ersatz: Sentimenti,  Zagari, Tagliafierro, Improta
Trainer: Ciulli

FC Südtirol: Servili, Brugger, Kiem (46. Veronese), Calvi, Bianchini, Bova, Benvenuto, Scarnato (46. Scavone), Veron, Carfora (84. Llullaku), Ghidini; Ersatz: Pomarè, Rossi, Bacher, Mair
Trainer: Firicano

Schiedsrichter: Valentini (Città di Castello)
Linienrichter: Gotti (Bologna), Zaninello (Vicenza)

Tore: 1:0 Malatesta (33.), 1:1 Benvenuto (74.), 2:1 Foulelfmeter Le Noci (86.)

Rote Karte: Fabiano (13.)

Gelbe Karten: Smanio, Wilson, Benvenuto, Veronese

 

Alle Spiele der 28. Runde Serie C2 (Sonntag, 16. März 2008)

Carpenedolo - FC Südtirol 2:1
1:0 Malatesta (33.), 1:1 Benvenuto (74.), 2:1 Le Noci (86., Elfmeter)
Canavese - Cuneo 2:1
1:0 Pesenti (41.), 1:1 Chiaria (74.), 2:1 Perfetti (76.)
Caravaggese - Pro Vercelli 0:1
0:1 Rondinella (54.)
Mezzocorona - Varese 0:2
0:1 Grossi (40.), 0:2 Del Sante (83.)
Nuorese - Olbia 4:1
1:0 Oliveira (35.), 2:0 Guaita (37.), 2:1 Volpi (54.), 3:1 Oliveira (58.), 4:1 Panetto (72.)
Pergocrema - Lumezzane 1:0
1:0 Andreini (60.)
Pizzighettone - Ivrea 0:2
0:1 Bachlechner (20.), 0:2 Bertani (48.)
Sassari Torres - Pavia 2:0
1:0 Porcu (6.), 2:0 Federici (41.)
Valenzana - Rodengo Saiano 2:2
1:0 Stanco (9.), 1:1 Preti (15.), 2:1 Antonelli (30.), 2:2 Piovani (57.)


Serie C2-Tabelle nach dem 28. Spieltag

1. Lumezzane 48 Punkte
2. Carpenedolo 47
3. Pergocrema 45
4. Sassari Torres 42
5. Rodengo Saiano 41
6. Nuorese 40
7. Mezzocorona 39
8. Pro Vercelli 39
9. Canavese 39
10. Olbia 39
11. FC Südtirol 38
12. Ivrea 37
13. Varese 36
14. Pavia 34
15. Cuneo 31
16. Caravaggese 28
17. Pizzighettone 25
18. Valenzana 24

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.