Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol verliert in Como 2:3

Mit einer 2:3-Auswärtsniederlage kehrt der FC Südtirol aus Como zurück. Die Mannschaft von Trainer Alessandrini lag nach vier Minuten bereits mit 0:2-Toren zurück, schaffte dann aber noch den Ausgleich. Das Spiel wurde schließlich in der 75. Minute von einem Elfmeter entschieden, den Michele Franco sicher zum 3:2 verwandelte. Nach dieser Niederlage, bleibt der FCS in der Tabelle bei 35 Zählern und ist zwei Spieltage vor Meisterschaftsende wieder auf einen Play-Out-Platz abgerutscht.
 
Die Weiß-Roten, die heute ohne den gesperrten Serao und die angeschlagenen Lomi, Rossi und Fink auskommen mussten, verschliefen den Start und lagen nach nur vier Minuten bereits mit zwei Treffern im Rückstand. Beide Tore erzielte der Mittelstürmer der Gastgeber Matteo Guazzo. Zuerst verwandelte er einen Pass von Facchetti zum 1:0, gleich darauf köpfelte er eine Flanke von Franco zum 2:0 ein. Für den 27-jährigen Stürmer waren es die Saisontore Nummer 12 und 13. Der FCS war nach diesem Doppelschlag natürlich angeschlagen und brauchte eine Viertelstunde, um ins Spiel zurückzufinden. In der 20. Minute hatte Manuel Scavone die erste gute Möglichkeit zu verkürzen, scheiterte aber allein an Torhüter Malatesta. In der 31. Minute stellte Alessandrini um und nahm Mittelfeldspieler Briglia für Stürmer Di Piazza vom Feld. Nur zwei Minuten war Di Piazza auch beim Anschlusstreffer der Weiß-Roten beteiligt, den Manuel Scavone erzielte. Das Spiel beherrschte aber immer noch Como. In der Schlussminute der ersten Hälfte hatten die Lombarden mit Adobati, nahc einem herrlichen Pass von Brioschi, die Chance zum 3:1.

Die zweite Halbzeit begann mit zwei guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Como nutzte einen Fehler von FCS-Torhüter Trini und traf mit einem Kopfball von Luca Facchetti den Pfosten, während Malatesta einen gefährlichen Schuss von Ghidini sicher abwehrte. Der FC Südtirol kam immer besser ins Spiel, da die Gastgeber auch konditionell stark abbauten. In der 65. Minute verfehlte Di Piazza aus günstiger Position gleich zweimal das Leder. In der 71. Minute gelang dem FC Südtirol der Ausgleich: Andrea Ghidini (im Bild) nahm eine Flanke von Michael Bacher direkt an und erzielte das 2:2. Für den FCS-Stürmer war es das fünfte Meisterschaftstor. Die Weiß-Roten konnten sich aber nur vier Minuten auf den Ausgleich freuen, denn Schiedsrichter Merlino entschied in der 75. Minute auf Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Michele Franco zur erneuten Führung der Lombarden. Der FCS steckte aber nicht auf und kam mit Scavone dem 3:3 sehr nahe. Sein Kopfball ging aber knapp daneben vorbei. Bis zum Schlusspfiff schickten die Weiß-Roten alles nach vorne, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr und Como gewann mit 3:2-Toren. Am nächsten Sonntag ist Tabellenführer Varese im Bozner Drusus-Stadion zu Gast, während am letzten Spieltag die Weiß-Roten auswärts bei Alghero, einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, antreten müssen.


Como - FC Südtirol 3:2 (2:1)

Como: Malatesta, Brioschi, Franco, Oscar Brevi, Rudi (72. Taormina), Ezio Brevi, Balleri, Salvi, Guazzo (61. Fofana), Bacchetti (87. Goretti), Adobati; Ersatz: Tornaghi, Minetti, Lombardi, Sehic
Trainer: Riganti

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Briglia (31. Di Piazza), Belotti, Kiem, Campo (81. Manuel Fischnaller), Bacher (86. Ferretti), Simonetta, Scavone, Ghidini; Ersatz: Favaretto, Vianello, Dalpiaz, Hannes Fischnaller
Trainer: Marco Alessandrini

Schiedsrichter: Andrea Merlino (Udine)
Assistenten: Sergio Roccasalvo (Catania), Alessandro Cinquemani (Palermo)

Tore: 1:0 Matteo Guazzo (2.), 2:0 Matteo Guazzo (4.), 2:1 Manuel Scalone (33.), 2:2 Andreas Ghidini (71.), 3:2 Michele Franco (75., Elfmeter)

Gelbe Karten: 11. O. Brevi, 35. Belotti, 64. Veronese, 65. Adobati, 67. Campo

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 32. Spieltag (Sonntag, 3. Mai 2009)
 
Como - FC Südtirol 3:2
1:0 Guazzo (2.), 2:0 Guazzo (4.), 2:1 Scavone (33.), 2:2 Ghidini (71.), 3:2 Franco (75., Elfmeter)
Alessandria - Pro Vercelli 0:0
Alghero - Pizzighettone 1:0
1:0 Sentinelli (20.)
Canavese - Valenzana 1:0
1:0 Ebagua (25.)
Itala San Marco - Olbia 3:1
0:1 Palumbo (41.), 1:1 Peron (64.), 2:1 Carvi (76., Elfmeter), 3:1 Neto Pereira (80.)
Mezzocorona - Ivrea 0:1
0:1 Bachlechner (30.)
Pavia - Montichiari 2:1
0:1 Ferrari (68.), 1:1 Menicotto (70.), 2:1 Carbone (91.)
Rodengo Saiano - Sambonifacese 1:0
1:0 (25.)
Varese - Carpendolo 1:1
1:0 Crocetti (36.), 1:1 Zubin (90.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 32. Spieltag
 
1. Varese 57 punti
2. Alessandria 55
3. Como 54
4. Rodengo Saiano 52
5. Olbia 51
6. Itala San Marco 50
7. Sambonifacese 50
8. Canavese 43
9. Ivrea 39
10. Mezzocorona 39
11. Montichiari 38
12. Pavia 37 (-5 Punkte Abzug)
13. Pro Vercelli 36
14. FC Südtirol 35
15. Alghero 34
16. Valenzana 32
17. Pizzighettone 29
18. Carpenedolo 29

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.