Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol verliert nach starker Leistung 0:3 gegen Slowenien

Der FC Südtirol hat heute in Bruneck die Saison mit einer 0:3-Niederlage gegen die slowenischen Nationalmannschaft beendet. Die Weiß-Roten zeigten trotz der Niederlage eine starke Leistung: Bis zwanzig Minuten vor Spielende stand es 0:0-Unentschieden, dann trafen die Slowenen gleich dreimal in nur elf Minuten. Ljubiankic war zweimal erfolgreich, einen Treffer erzielte Koren. Zuvor, in der 60. Minute, ging ein Distanzschuss von Alberto Artuso an die Querlatte.
 
Der FC Südtirol zeigte zu Beginn des Spieles keinen Respekt vor den renomierten Gegner und hatte bereits in der 4. Minute die erste Tormöglichkeit mit Mattia Marchi, der eine Flanke von Benjamin Ingo nur um Zentimeter verfehlte. Anschließend übernahm Slowenien das Kommando, doch die Weiß-Roten verteidigten sich geschickt. Matavz, einer der auffallendsten Spieler, verfehlte zweimal knapp das Tor von Davide Zomer. Die beste Gelegenheit vergab aber Rodosavljevic, der mit einem Kopfball am Schlussmann des FCS scheiterte. Kurz vor der Pause annullierte Schiedsrichter Cisaria ein Tor der Slowenen wegen Abseits.

Nach der Pause wechselten beide Trainer ihre Teams. Slowenien blieb tonangebend, der FC Südtirol kontrollierte das Spiel. In der 60. Minute holte sich Alberto Artuso den Ball im Mittelfeld, schoss dann aus rund 30 m aufs Tor der Slowenen, traf aber nur die Querlatte. Die Antwort der Slowenen folgte prompt. Nachdem ein Schuss von Matic knapp ins Aus gegangen war, erzielte Ljubiankic in der 69. Minute die Führung der Gäste. Nur drei Minuten später erhöhte Koren auf 2:0. Zehn Minuten vor Spielende kam auch noch das 3:0 und wieder war Ljubiankic der Torschütze. Ein doch noch klarer Sieg für den WM-Teilnehmer, ein guter Saisonabschluss für den FC Südtirol.


FC Südtirol - Slowenien 0:3 (0:0)

FC Südtirol: Zomer (46’ Mair), Brugger, Artuso (69’ Fodor), Pasquetti (56’ Ortolan), Zullo (48’ Micheletti), Mirri (69’ Rella), Ingo (68’ Anderle), Cristopher (56’ Gilardi), Marchi (46’ Ciaghi), Fischnaller (77’ Crepaz), Bigeschi (69’ Holzer).
Trainer: Alfredo Sebastiani

Slowenien: Handanovic (46’ Seliga), Ilic (75’ Komac), Mavric (57’ Matic), Cesar (75’ Dzinic), Brecko (46’ Filekovic), Sisic (46’ Birsa), Rodosavljevic (57’ Kelhar), Koren (75’ Krhin), Stevanovic (46’ Pecnik), Dedic (46’ Ljubiankic), Matavz (46’ Kirm).
Trainer: Kek Matjaz

Schiedsrichter: Giuseppe Cisaria (Trient)
Assistenten: Nicola Eminente (Legnago), Simone Spiandore (Vicenza)

Tore: 0:1 Ljubiankic (69.), 0:2 Koren (72.), 0:3 Ljubiankic (80.)

 
 
FC Südtirol verliert nach starker Leistung 0:3 gegen Slowenien
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend