Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol will am Sonntag in Pavia ersten Auswärtserfolg feiern

Am Sonntag (28. Oktober) will der FC Südtirol am 10. Spieltag der Serie C2 seinen ersten Auswärtserfolg in der heurigen Meisterschaft feiern. Die Weiß-Roten treffen um 14.30 Uhr auf den Tabellen-15. Pavia. „Wir fahren als Tabellenführer nach Pavia, haben acht Zähler mehr als unsere Gegner und müssen deshalb auch unbedingt versuchen, unseren ersten Auswärtssieg zu erlangen“, gibt Trainer Aldo Firicano die Richtung vor.
 
In den bisherigen sechs Auswärtsspielen hat der FCS jedoch noch nie gewonnen. Fünf Spiele endete Unentschieden, einmal, in Sardinien bei Sassari Torres, gab es eine 1:2-Niederlage. Zu Hause sind hingegen die Weiß-Roten eine Macht und haben in vier Spielen das Punktemaximum von 12 Zählern geholt. Pavia scheint der richtige Gegner für den ersten „Auswärts-Dreier“ zu sein, denn in vier Heimpartien hat das Team von Amedeo Mangone noch keinen einzigen Punkt gewonnen. Mangone hat erst vor drei Wochen Alessandro Madocci auf der Trainerbank der Lombarden ersetzt. Zuvor war er für die Berretti-Mannschaft verantwortlich.

Star von Pavia ist aber der 36-jährige Mittelfeldregisseur Benny Carbone, der schon bei Inter, Napoli, Torino, Como und Parma in der Serie A gespielt hat und von 1996 bis 2002 in der englischen Premier-League bei Sheffield, Aston Villa, Bradford City, Derby County und Middlesbrough unter Vertrag stand. Im Vorjahr spielte Carbone in Australien beim FC Sydney. Am vergangenen Sonntag hat er den Siegestreffer seiner Mannschaft im Auswärtsspiel gegen Pizzighettone erzielt. Es war sein erstes Tor für Pavia.

Am Sonntag kann Südtirol aus den Vollen schöpfen. Trainer Firicano wird im Tor Andrea Servili aufbieten, in der Verteidigung die übliche Vierer-Kette mit Brugger, Hannes Kiem (im Bild), Bianchini und Veronese, im Mittelfeld Calvi, Bacher (oder Carfora), Agazzone und Ghidini sowie im Sturm Denis Mair und Marcelo Veron.


Mögliche Aufstellungen (Stadio Fortunati, Pavia, Sonntag, 28. Oktober, 14.30 Uhr)

Pavia: Cantele, Belotti, D'Agostino, Donato, Fogacci, Todeschini, Mandolini, Valentini, Carbone, De Martin, Giaccherini; Ersatz: Lucenti, Pace, Convertino, Bigioni, De Stefano, Petresini, De Vincenziis
Trainer: Amedeo Mangone

FC Südtirol: Servili, Brugger, Veronese, Calvi, Bianchini, Kiem, Mair, Bacher, Veron, Agazzone, Ghidini; Ersatz: Seculin, Pittilino, Burzigotti, Carfora, Scavone, Importa, Llullaku
Trainer: Aldo Firicano

Schiedsrichter: Vincenzo Ballo (Trapani)
Linienrichter: Francesco Lunardon (Busto Arsizio), Massimiliano Martini (Monza)


Alle Spiele der 10. Runde Serie C2 (Sonntag, 28. Oktober 2007)
 
Pavia - FC Südtirol
Caravaggese - Varese
Canadese - Rodendo Saiano
Cuneo - Pro Vercelli
Mezzocorona - Lumezzane
Nuorese - Ivrea
Pergocrema - Carpendolo
Sassari Torres - Olbia
Valenzana - Pizzighettone


Serie C2-Tabelle nach dem 9. Spieltag

1. Lumezzane 16 Punkte
2. Rodengo Saiano 16
3. FC Südtirol 16
4. Sassari Torres 16
5. Pergocrema 14
6. Olbia 14
7. Mezzocorona 13 (zwei Spiele weniger)
8. Varese 13
9. Pro Vercelli 12 (ein Spiel weniger)
10. Ivrea 11
11. Carpenedolo 11 (ein Spiel weniger)
12. Pizzighettone 11
13. Nuorese 10
14. Canavese 9
15. Pavia 8
16. Valenzana 7
17. Cuneo 6
18. Caravaggese 6

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.