Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol will dritten Meisterschaftssieg in Folge

Am 4. Spieltag der Lega Pro, 2. Division, empfängt der FC Südtirol zu Hause im Bozner Drusus-Sadion Aufsteiger Feralpisalò. Die Weiß-Roten kommen von zwei Siegen in Folge, gegen Pro Vercelli und Pro Sesto, und liegen in der Tabelle punktegleich mit anderen vier Mannschaften auf dem zweiten Platz, nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Sambonifacese. Die Lombarden haben hingegen nach drei Unentschieden 3 Punkte auf dem Konto.
 
Nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen Alghero, gewann der FCS zweimal mit 1:0. Am Sonntag wollen die Weiß-Roten ihren dritten Meisterschaftssieg in Folge feiern. Trainer Alfredo Sebastiani, der in den beiden letzten Begegnungen nur eine Sturmspitze aufgestellt hat, will erneut die Elf bestätigen, die sich gegen Pro Vercelli und Pro Sesto behaupten konnte. Im Tor spielt Davide Zomer, in der Abwehr die Viererkette mit Hans Rudi Brugger (im Bild), Roberto Mirri, Hannes Kiem und Alberto Artuso, im zentralen Mittelfeld Carmine Cerchia und Michael Bacher, außen Alessandro Campo und Giuseppe Polito, während Manuel Scavone hinter der einzigen Spitze Alessio Figos eingesetzt wird. Sebastiani kann aus den Vollen schöpfen, nur der verletzte Daniel Pfitscher fehlt.

FC Südtirol und Feralpisalò standen sich bereits am Mittwoch im letzten Spiel des Italienpokasl gegenüber. Die Begegung in Salò endete mit einem torlosen Unentschieden. Beide Trainer verzichteten aber auf ihre Stammspieler und stellten die zweite Auswahl auf. Am Sonntag werden die Karten neu gemischt. Claudio Ottoni, dem Trainer der Lombarden, steht der gesamte Kader zur Verfügung. Er wird mit dem bewährten 4-4-2-System antreten..
 
L’Associazione Calcio Feralpi Salò ist im Sommer 2009 aus der Fusion zwischen A.C. Feralpi Lonato und A.C. Salò Valsabbia, zwei Mannschaften aus Brescia, die im Vorjahr in der Serie D gespielt haben, entstanden. Kurz vor Meisterschaftsbeginn wurde der neue Verein in der 2. Division anstelle von Pistoiese aufgenommen. Salò belegte im Vorjahr im Kreis D der Serie D den vierten Platz und beendete dann das Play Off auf Rang zwei hinter Nocerina. Für Feralpisalò ist es die erste Profi-Meisterschaft in der Vereinsgeschichte, auch Lonato und Salò hatten immer in Amateur-Ligen gespielt.


So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Sonntag, 13. September 2009, 15.00 Uhr)

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso, Bacher, Mirri, Kiem, Campo, Cerchia, Fios, Scavone, Polito; Ersatz: Mair, Ortolan, Cascone, H. Fischnaller, Fink, M. Fischnaller, Albanese
Trainer: Alfredo Sebastiani

Feralpisalò: Gargallo, Sberna, Colicchio, Leonarduzzi, Savoia, Sella, Sciolli, Bellomi, Quarenghi, Rossetti, Graziani; Ersatz: Ambrosio, Morè, Longhi, Piantoni, Zangola, Dibelli, Martinelli
Trainer: Claudio Ottoni

Schiedsrichter: Stefano Perisan (Pordenone)
Assistenten: Matteo Princig (Triest), Riccardo Parolin (Bassano del Grappa)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 4. Spieltag (Sonntag, 13. September 2009, 15.00 Uhr)

FC Südtirol - Feralpisalò
Alghero - Crociati Noceto
Canavese - Pro Sesto
Legnano - Olbia
Pavia - Pro Vercelli
Pro Belvedere Vercelli - Carpendolo (Samstag, 12. September)
Rodengo Saiano - Mezzocorona
Sambonifacese - Spezia
Villacidrese - Valenzana

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 3. Spieltag

1. Sambonifacese 7 Punkte
2. Alghero 6
3. Spezia 6
4. Carpendolo 6
5. Villacidrese 6
6. FC Südtirol 6
7. Pavia 5
8. Rodengo Saiano 4
9. Mezzocorona 4
10. Pro Belvedere Vercelli 4
11. Feralpisalo 3
12. Valenzana 3
13. Crociati Noceto 3
14. Pro Sesto 3
15. Pro Vercelli 3
16. Olbia 2
17. Canavese 2
18. Legnano 0

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 29. Januar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.