Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol will in Olbia positive Serie fortsetzen

Am 5. Spieltag der Lega Pro, 2. Division, trifft der FC Südtirol in Sardinien auf Olbia. Die Weiß-Roten sammelten in den drei letzten Meisterschaftsspielen zwei Siege und ein Unentschieden und wollen ihre positive Serie fortsetzen. Olbia hat hingegen nur drei Zähler in der Tabelle. Die Sarden waren mit Titelambitionen in die Meisterschaft gestartet, brachten es aber bisher nur auf drei Unentschieden, bei einer Niederlage. In Olbia spielt heuer auch der ehemalige FCS-Mittelfeldspieler Andrea Ghidini.
 
Nach dem Meisterschafts-Auftakt in Alghero kehrt der FC Südtirol am Sonntag nach Sardinien zurück. Gegen den Tabellen-15. Olbia setzt FCS-Trainer Alfredo Sebastiani in der Abwehr erneut auf die Viererkette, die seit drei Runden ungeschlagen ist. Außen spielen Hans Rudi Brugger und Alberto Artuso, während Pietro Cascone und Hannes Kiem die beiden Innenverteidiger sind. Der erfahrene Roberto Mirri steht wegen Probleme am Oberschenkel nicht zur Verfügung. Im zentralen Mittelfeld kommen Carmine Cerchia und Michael Bacher zum Einsatz. Alessandro Campo, Manuel Scavone und Thomas Albanese spielen hinter der einzigen echten Spitze, Alessio Figos. Fraglich ist der Einsatz des angeschlagenen Giuseppe Polito, während der immer noch verletzte Daniel Pfitscher erneut pausieren muss.

Olbia ist hingegen auf der Suche nach dem ersten Meisterschaftserfolg. Trainer Salvatore Vullo muss auf den gesperrten Innenverteidiger Massimo Demartis, der zu Saisonbeginn von Sorrento nach Sardinien gewechselt ist, verzichten. Vullo wird mit mit der einzigen Ausnahme von Demartis die Elf aufstellen, die letzten Sonntag in Legnano über ein torloses Unentschieden nicht hinausgekommen ist.
 
Olbia wurde 1905 gegründet und bestreitet heuer die  achte Profisaison. 2001/2002 gewannen die Sarden die Serie D gegen Aglianese und stiegen dann auf. Im Vorjahr holte sich der FC Südtirol beide Begegnungen gegen Olbia. In Sardinien setzte sich die Weiß-Roten mit 3:2 durch, zu Hause siegte sie mit einem Treffer von Manuel Scavone 1:0 (im Bild). Das Spiel kann auf der Homepage des FCS www.fc-suedtirol.com am Live-Ticker direkt mit verfolgt werden.


So werden sie spielen (Bruno Nespoli-Stadion, Olbia, Sonntag, 20. September 2009, 15.00 Uhr)

Olbia: Righi, Castellan, Varriale, Soro, Zeoli, Collachioni, Lisai, Bussi, Castricato, Ghidini, Giglio; Ersatz: Caroppo, Fedeli, Bricchetti, Evangelisti, Granaiola, Florian, Dalla Costa
Trainer: Salvatore Vullo

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso, Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Cerchia, Figos, Scavone, Albanese; Ersatz: Mair, Ortolan, Zullo, Fink, H. Fischnaller, Martinez, M. Fischnaller
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Amerigo Aloisi (Avezzano)
Assistenten: Antonio Cinque (Sulmona) und Alfredo Legnetti (Avezzano)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 5. Spieltag (Sonntag, 20. September 2009, 15.00 Uhr)

Carpendolo - Legnano
Crociati Noceto - Villacidrese
Feralpisalò - Pavia
Mezzocorona - Valenzana
Olbia - FC Südtirol
Pro Sesto - Alghero 0:2 (am Samstag gespielt)
0:1 Sentinelli (40.), 0:2 Cocco (47.)
Pro Vercelli - Pro Belvedere Vercelli
Sambonifacese - Rodengo Saiano
Spezia - Canavese

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 4. Spieltag

1. Alghero 10 (+ 1 Spiel) 
2. Carpendolo 9 Punkte
3. Sambonifacese 8
4. Pavia 8
5. Spezia 7
6. Villacidrese 7
7. Rodengo Saiano 7
8. FC Südtirol 7
9. Canavese 5
10. Valenzana 4
11. Feralpisalò 4
12. Crociati Noceto 4
13. Mezzocorona 4
14. Pro Belvedere V. 4
15. Olbia 3
16. Pro Sesto 3 (+ 1 Spiel)
17. Pro Vercelli 3
18. Legnano 1

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 21. Januar 2017 - 16:30
 
Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.