Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol will in Sesto San Giovanni erneut Punkte holen

Nach dem 1:0-Heimsieg gegen Pro Vercelli, will der FC Südtirol am Samstag, 5 September auch in Sesto San Giovanni Punkte holen. Die Weiß-Roten wollen am dritten Spieltag der Lega Pro, 2. Division gegen Pro Sesto die gute Leistung vom vergangenen Sonntag im Bozner Drusus-Stadion wiederholen. Pro Sesto hat wie der FC Südtirol drei Zähler in der Tabelle und letzte Woche zu Hause gegen Crociati Noceto mit 32-Toren gewonnen.
 
Eine Niederlage zum Meisterschaftsauftakt in Alghero und der Sieg gegen Pro Vercelli sind die bisherige Ausbeute des FCS. Das Team von Trainer Alfredo Sebastiani muss für das Auswärtsspiel in der Lombardei auf die Mittelfeldspieler Hannes Fischnaller und Hannes Fink sowie auf Verteidiger Massimiliano Dalpiaz verzichten. Alle drei sind leicht angeschlagen. Sebastiani wird wahrscheinlich die Elf von vergangenen Sonntag bestätigen mit Brugger, Roberto Mirri (im Bild), Kiem und Artuso in der Abwehr, Campo, Cerchia, Bacher und Polito im Mittelfeld, sowie Manuel Scavone hinter dem einzigen Stürmer. Für diese Position wird er sich erst vor Spielbeginn zwischen Alessio Figos und Manuel Fischnaller entscheiden. Auch Neuerwerb Leandro Antonio Martinez fährt nach Sesto San Giovanni, muss aber auf der Reservebank Platz nehmen.

Pro Sesto ist ein Verein mit großer Tradition, der bereits 1913 gegründet wurde. Die Lombarden haben bislang an insgesamt fünf Serie B-Meisterschaften, 24 C-Meisterschaften und 27 Serie D-Meisterschaften teilgenommen. Gegen den FC Südtirol haben sie acht Mal in den Saisonen 2000/2001 2002/2003 2003/2004 und  2004/2005 gespielt. Die Weiß-Roten feierten dabei vier Siege, bei drei Niederlagen und einem Unentschieden. Auswärts gewannen sie 2000-2001 und 2002-2003 mit 2:0 und 1:0, während die beiden letzten Spiele in Sesto mit 3:1 und 3:2 an die Hausherren gingen.

Pro Sesto stieg in der Saison 2004 - 2005 in die Serie C1 auf. Nach vier Jahren mussten die Lombaren jdoch wieder in die 2. Division zurückkehren. Am Samstag kann Trainer Alessio Pala erneut auf Luca Perfetti, der seine Sperre abgesessen hat, und den Mittelfeldspieler Pasquale Fracassetti zurückgreifen. Pala spielt mit dem 4 - 3 - 2 - 1-System.


Pro Sesto - FC Südtirol (Sesto San Giovanni, Samstag, 5. September 2009, 15.00 Uhr)

Pro Sesto: Andreoletti, Perico, Caprini, Rota, Bombardieri, Fracassetti, Tissone, Marinoni, De Filippis, Fumarolo, Sehic; Ersatz: Ferrari, Grisendi, Di Quinzio, Sangiovanni, Iadaresta, Rebuscini, Patti
Trainer: Alessio Pala

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso, Cerchia, Mirri, Kiem, Campo, Bacher, Figos, Scavone, Polito; Ersatz: Mair, Cascone, Ortolan, Martinez, Pfitscer, M. Fischnaller, Albanese
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Alessandro Ronchi (Caltanisetta)
Assistenten: Francesco Meschi und Stefano Menicatti (Lecco)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 3. Spieltag

Pro Sesto - FC Südtirol
Carpendolo - Alghero
Crociati Noceto - Rodengo Saiano
Feralpisalo - Sambonifacese
Mezzocorona - Villacidrese
Olbia - Pavia
Pro Vercelli - Canavese
Spezia - Legnano
Valenzana - Pro Belvedere Vercelli

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 2. Spieltag

1. Sambonifacese 6 Punkte
2. Alghero 6
3. Villacidrese 6
4. Pavia 4
5. Crociati Noceto 3
6. Pro Sesto 3
7. Spezia 3
8. Pro Belvedere Vercelli 3
9. Carpendolo 3
10. FC Südtirol 3
11. Canavese 2
12. Valenzana 2
13. Feralpisalo 2
14. Rodengo Saiano 1
15. Mezzocorona 1
16. Olbia 1
17. Legnano 0
18. Pro Vercelli 0

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.