Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC SUEDTIROL BEREITET SICH SCHON AUF GUBBIO VOR

Am heutigen Mittwoch absolviert der FC Südtirol unter der Leitung von Trainer Alfredo Sebastiani zwei Trainingseinheiten.
 
Dabei bereitet sich die Mannschaft bereits auf das Spiel am Sonntag, 29. August gegen Gubbio vor. Für den AS Gubbio 1910 ist es das Debüt in der Saison 2010/11 im heimischen Stadion „Pietro Barbetti“. Am ersten Spieltag musste die Mannschaft aus Umbrien eine herbe 1:5-Auswärtsniederlage gegen Cremonese hinnehmen.
Nicht zur Verfügung steht Mohamed Lamine Traorè für die nächsten beiden Spiele. Er wurde vom Sportgericht wegen seiner roten Karten im Auftaktspiel gegen Reggiana für zwei Spieltage aus dem Verkehr gezogen. Der Schiedsrichter stufte das Foul in der 83. Minute als schwerwiegend ein, was angesichts der Tatsachen ein wenig übertrieben erscheint. Der rechte Außenverteidiger wird in den Spielen gegen Gubbio (auswärts an diesem Sonntag) und eine Woche später beim Heimspiel gegen Salernitana fehlen. Die Vertretung für Traorè wird Hans Rudi Brugger sein, der wegen seiner Verletzungspause noch konditionell im Rückstand ist, aber trotzdem in die Startformation rücken wird. Ins Mannschaftstraining - nach Gewährung eines zusätzlichen Ruhetages - wieder eingestiegen ist Alfredo Mariano. Erneut verletzt ist Stürmer Tonino Sorrentino, der seit dem Spiel gegen den SSV Brixen unter Schmerzen an den Adduktoren am rechten Oberschenkel leidet. Mattia Marchi (IM BILD) sollte bis zum Wochenende wieder einsatzfähig sein. Die Verletzung ist aus medizinischer Sicht überwunden. Zur Zeit trainiert der Stürmer abseits von der Mannschaft und bereitet sich alleine auf das Spiel gegen Gubbio vor. Thomas Albanese wurden alle Weisheitszähne gezogen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass diese für die Leistenschmerzen verantwortlich waren, sollte auch er in kurzer Zeit wieder einsatzfähig sein. Leicht angeschlagen sind zudem noch Alfredo Romano und Andrea Burato. Für beide sollte aber ein Einsatz am Wochenende kein Problem sein.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Sassuolo
 
 
Mi, 25. Juli 2018 - 18:00
 
Sterzing
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.