Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FCS - PORDENONE: ACHTUNG AUF RACHID ARMA

Der Stürmer ist mit 8 Treffern der Toptorschütze der Gruppe B der Lega Pro. Mit Spal, Torino, Cittadella, Vicenza, Carpi, Pisa und Reggiana hat der Angreifer bereits über 100 Treffer erzielt. An der Seitenlinie gibt Coach Bruno Tedino bei Pordenone die Anweisungen. Er trainierte den FCS in der Saison 2003/2004 und schaffte den Sprung ins Play off-Finale der Serie C2.
 
Pordenone ist ein Team mit Tradition. 2003 musste der Club aus dem Friaul Insolvenz anmelden. Wie viele weitere Mannschaften startete Pordenone als Amateurclub einen Neuanfang, der 2013/2014 seinen Höhepunkt fand. Die Grünschwarzen gewannen die Serie D und befanden sich wieder im Profifußball. Die aktuelle ist die dritte Saison in der Lega Pro. Nachdem die Debüt-Meisterschaft mit dem vorletzten Platz und dem Abstieg so ziemlich in die Hose ging, verlief die vergangene Spielzeit besser. Dank des „Ripescaggio“ konnte Pordenone auch in der Saison 2015/2016 in der Lega Pro agieren. Und die Mannschaft, welche von Bruno Tedino trainiert wird, legte eine Traumsaison hin. Zweiter Platz und Stop erst im Halbfinale der Play offs gegen Pisa, der Mannschaft von Gattuso, welche schlussendlich in die Serie B aufstieg.
Bruno Tedino ist auch der einzige Akteur auf dem Platz, der bereits bei beiden Teams an der Seitenlinie stand. In der Saison 2003/2004 trainierte er den FC Südtirol in der Serie C2 und schaffte auf Anhieb den Sprung in die Play offs. In 34 Spielen gewannen die Weißroten 14 Spiele. 16 Partien endeten Remis während es nur 4 Niederlagen setzte. Der FCS hatte die zweitbeste Verteidigung mit 22 Gegentreffern. Im Play off-Finale setzte sich Cremonese durch und stieg daraufhin in die Serie C1 auf. Es ist dies seine zweite Meisterschaft bei Pordenone. Und die Schwarzgrünen verstärkten sich im Sommer punktuell. Mit Salvatore Burrai (2 Einsätze in der Serie A, 9 Einsätze in der Serie B, 152 Einsätze in der Lega Pro), Sergiu Suciu (2 Einsätze in der Serie A, 70 Einsätze in der Serie B und 37 Einsätze in der Lega Pro) und Emanuele Berrettoni, Außenstürmer der mit Lazio und Perugia in der Serie A sowie Uefa League und Championsleague spielte, konnten erfahrene Spieler geholt werden. Im Sturm sorgt Rachid Arma für Treffer. Der lange Angreifer befindet sich mit 8 Treffern an der Spitze der Torjägerliste. Den 100. Treffer bei den Profis konnte er kürzlich bejubeln. Diese hatte er bei Spal, Torino, Cittadella, Vicenza, Carpi, Pisa und Reggiana erzielt.
Nicht mit dabei sind am Samstag Tomei und Buratto. Fraglich ist auch der Einsatz von Pietribiasi und Pellegrini.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.