Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FCS - REGGIANA: DAS DEBÜT ERFOLGT IM ABENDSPIEL

„Die ausgezeichnete Saison vom Vorjahr mit dem Erreichen des Playoff-Halbfinales und dem 4. Platz in der Endabrechnung motiviert. Das Ziel ist es, das gute Resultat zu wiederholen und eventuell noch ein wenig besser abzuschneiden. Wir wissen aber, dass fünf oder sechs Teams potentiell besser aufgestellt sind als wir. Doch zum Glück zählt die Leistung auf dem Feld und deshalb können wir einen Spitzenplatz anstreben.“ Der weißrote Sportdirektor Luca Piazzi spricht mit klaren Worten was der FCS in diesem Jahr erreichen will.
 
Es geht los! Am 1. Spieltag der Saison 2013/14 trifft der FC Südtirol am 1. September 2013 um 20.30 Uhr in der Festung Drusus in Bozen auf Reggiana. Ein Eröffnungsspiel welches, so wie alle anderen Partien der Lega Pro auf den Abend verschoben wurde.
Das Team von Trainer Lorenzo D’Anna beginnt also gegen Reggiana die Meisterschaft, in welcher die Weißroten bereits zum vierten aufeinanderfolgenden Jahr teilnehmen. Kiem & Co. haben eine intensive Vorbereitung hinter sich. Sechs Freundschaftsspiele und zwei Matches des Tim Cup/Italienpokals bestritt der FC Südtirol.  Dabei konnten gegen Matera und Empoli gute Ansätze gezeigt werden. Auch der Gegner Reggiana agierte in zwei offiziellen Spielen. Gegen Forlì verloren die Dunkelroten mit 2:1, gegen Rimini gewann Reggiana mit dem gleichen Resultat und dem Siegestreffer, vom Elfmeterpunkt, durch Alessi in der 94. Spielminute.
Im Hause FCS überwiegt natürlich die Vorfreude, endlich die Saison einweihen zu können. Alle sind fit. Nur Marco Martin befindet sich noch im Trainingsrückstand, da er für längere Zeit an einer Muskelverletzung zu leiden hatte.
Coach D’Anna wird seine Mannschaft in einem ungewohnten aber bereits mehrmals gebrauchten 3-5-2 System auflaufen lassen. Die Qual der Wahl, im Mittelfeld, vor allem aber im Sturm wo Dell’Agnello, Ekuban und Corazza um zwei Plätze kämpfen.
Unser Gegner unter der Lupe.
Reggiana Calcio ist eine Mannschaft mit glorreicher Vergangenheit. Bis in die späten 90iger Jahre kickten die Dunkelroten in der Serie A und Serie B. In dieser Saison spielt Reggiana zum sechsten Mal in der Lega Pro 1.Division und das Team um Coach Battistini will um jeden Preis einen sicheren Klassenerhalt einfahren. Im Vergangenen Jahr konnte dieser nur über die Playoutspiele gesichert werden. Die Änderungen zum Vorjahr betreffen fast ausschließlich die jungen Spieler des Teams, aber Reggiana fehlt es nicht an interessanten Kickern. Die Verteidiger Daniele Magliocchetti und Alberto Cossentino, die Mittelfeldspieler Paolo Zanetti, Andrea Parola und Andrè Viapiana, sowie die hängende Spitze Giuseppe Alessi, Symbolfigur von Reggiana und bereits seit sechs Jahren in Diensten von Reggiana Calcio haben Erfahrung und Klasse. Zu den „Granata“ im Sommer gestoßen ist Valerio Anastasi, der in der Saison 2010/2011 beim FCS kickte, doch keine nennenswerten Spuren hinterließ. Die letzten beiden Jahre erzielte er jedoch 24 Tore (8 bei Chieti und 16 bei Santarcangelo) jeweils in der 2.Division der Lega Pro. Am Sonntag muss Coach Battistini auf den Verteidiger Solis verzichten. Im Sturm wird entweder Anastasi oder Cais auflaufen.

Das bisherigen Aufeinandertreffen.
Die vergangene Saison spricht für den FC Südtirol, da er auswärts in Reggio Emilia ein 2:2 (Tore von Branca und Maritato) erreichte und der FCS zu Hause einen lockeren 3:0 Sieg holte. Weiters trafen der FCS und Reggiana in der Saison 2010/11 aufeinander. Damals gab es im Hin -und im Rückspiele jeweils ein Remis. Das Hinspiel im Drusus endete 1:1 (Tore von Campo und Alessi). Im Rückspiel gab es ein 2:2. Eigentor Lanna und Marchi sowie Treffer von Alessi und Viapiana.
Francesco Vassallo in die U-20 Nationalmannschaft einberufen. Der 20-jährige  aus Palermo stammende Mittelfeldspieler wird die offiziellen Länderspiele Schweiz – Italien (6. September) und Polen – Italien (11. September) absolvieren.

Die möglichen Aufstellungen.
FC Südtirol (3-5-2): Micai; Cappelletti, Tagliani, Bassoli; Iacoponi, Furlan (Vassallo), Fink (Bastone), Campo, Branca; Corazza (Ekuban), Dell’Agnello.
Auf der Ersatzbank: Tonozzi, Kiem, Rubin (Martin), Vassallo, Bastone, Turchetta, Ekuban (Corazza).
Trainer: Loreno D’Anna
Reggiana (4-2-3-1): Bellucci; Piccinelli, Dametto, Capitanio, Possenti; Parola, Zanetti; Rampi, Alessi, Cavion; Cais (Anastasi).
Auf der Ersatzbank: Bellucci, Scappi, Cossentino, Bovi, Viapiana, Brunori Sandri, Anastasi (Cais).
Trainer: Pier Francesco Battistini
Schiedsrichter: Mirko Mangialardi aus Pistoia (Semperboni-Cappello)

1. Division Lega Pro (Gruppe A) – 1. Spieltag – Sonntag 01.09.2013 – 20.30 Uhr

Pro Patria – Cremonese
FeralpiSalò – Unione Venezia
Lumezzane – Pro Vercelli
San Marino – Carrarese
Savona – Albinoleffe
FC Südtirol – Reggiana
Vicenza – Pavia
Virtus Entella - Como
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Pordenone   A-Jugend National
 
 
So, 27. Mai 2018 - 15:00
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
VS.
 
Neustift   C-Jugend
 
 
Sa, 26. Mai 2018 - 14:30
 
Vahrn
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.