Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FCS SPIELT IM DRUSUS: GEGEN SAN MARINO SOLLEN DREI PUNKTE HER

„Die Niederlage gegen Pro Vercelli hat eine lange Serie ohne Niederlage unterbrochen. Ungebrochen ist aber das Selbstbewusstsein, haben wir doch in der Rückrunde zusammen mit Cremonese die meisten Punkte geholt. Die Pause hat uns gut getan. Wir haben uns körperlich wie mental für die Playoffs und natürlich für die beiden letzten Begegnungen erholt. Wir wollen in diesen beiden Spielen genügend Punkte sammeln, um das erste direkte Playoff-Match in Bozen absolvieren zu können.“ Es ist ein motivierter Coach Rastelli, der gleich wie das weißrote Team alles für das Ziel Serie B tun wird.
 
Nach den Osterfeierlichkeiten und dem damit verbundenen spielfreien Wochenende startet der Tross der Lega Pro zum Endspurt. Zwei Spiele fehlen vor dem Ende der Meisterschaft und an diesem Sonntag, 27. April empfängt der FC Südtirol den Vorletzten San Marino. Das Match beginnt um 15 Uhr.
Platz fünf als Ziel. 180 Minuten vor Ende der Meisterschaft hat der FC Südtirol den fünften Platz inne und will diesen auch nicht mehr hergeben. Diese Platzierung garantiert Kiem & Co. das Heimrecht im ersten Aufstiegsspiel für die Serie B. Nach der Partie gegen San Marino erwartet die Weißroten die Auswärtsfahrt nach Busto Arsizio. Gegner am 4. Mai ist Pro Patria.
Wiedergutmachung nach KO gegen Pro Vercelli. Vor dem spielfreien Osterwochenende hatten die Jungs von Coach Rastelli in Vercelli mit 2:0 verloren. Scavone und Ardizzone hatten die Treffer erzielt.
Vor dieser Niederlage im Piemont hatte der FCS fünf Spiele nicht verloren und nach dem Remis in Cremona (1:1) vier Siege gegen Vicenza (1:0), Feralpisalò (1:3), Carrarese (1:0) und Savona (1:0) einfahren können.
Super Rückrunde. Fink & Co. konnten sich bereits zwei Spiele vor Ende der regulären Meisterschaft für die Aufstiegsspiele qualifizieren. Mit beeindruckenden Leistungen und 24 erkämpften Punkten hochverdient. Nach Cremonese (26 Punkte) befinden sich unsere Jungs auf Platz 2 der Rückrundentabelle.
Der Faktor Drusus. 30 Punkte von insgesamt 43 hat der FCS vor heimischem Publikum erzielt. Das Drusus-Stadion in der Trieststraße in Bozen ist deshalb auch wie bereits in den letzten Jahren ein wichtiger Bestandteil der guten Resultate. In Bozen gibt`s für wenige Teams was zu holen und in diesem Jahr schafften es nur Virtus Entella (1:2) und Venezia (1:4) drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Der beste Sturm. Den treffsichersten Sturm der Liga stellt der FC Südtirol mit 41 erzielten Treffern. Simone Corazza führt die Mannschaftsinterne Liste mit 9 Treffern an.
So wird gespielt. Gegen San Marino muss Coach Rastelli auf die verletzten Akteure Tagliani und Dell’Agnello verzichten. Im Mittelfeld ist Alex Pederzoli nach der Gelbsperre hingegen wieder einsetzbar und wird zusammen mit zwei Spielern aus Fink, Branca, Furlan und Vassallo das Mittelfeld bilden. In der Abwehr dürfte sich nichts verändern. Kiem und Bassoli bilden die Innenverteidigung, Cappelletti und Martin stärken die Außenbahnen. Rastelli könnte sich eventuell für den Einsatz des offensiveren Peverelli auf der rechten Außenverteidigerposition entscheiden. Hierbei würde Cappelletti in die Mitte rücken. Auch im Sturm hat Rastelli noch nicht entschieden, wen er einsetzen wird. Turchetta und Corazza haben ein Trikot sicher, Minesso und Veratti kämpfen um den letzten Stammplatz.
Unserer Gegner unter der Lupe. Die Mannschaft aus dem kleinen Land San Marino befindet sich mit 23 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und hat mit zwei Siegen in den letzten drei Spielen Pavia überholt. Sechs Punkte die unerwartete gegen den Tabellenführer Virtus Entella und Venezia geholt wurden. Auswärts ist San Marino bis dato ungefährlich. Von insgesamt 23 Punkten konnten nur 5 Zähler geholt werden. Das Team wird von Agostino Cuttone trainiert und hat den schwächsten Angriff (19 Tore) und die löchrigste Abwehr (43 Gegentore).
Gegen den FCS sind Pacciardi und Guarco gesperrt.
Das Hinspiel. Am 15. Dezember gastierten die Weißroten im „Olimpico“ von Serravalle und holten dabei ihren ersten Auswärtssieg. Tore durch Dell’Agnello, Furlan und Corazza besiegelten den 3-0 Sieg.
SEL Junior Day. Eine ganz besondere Initiative führt der FC Südtirol in Zusammenarbeit mit der SEL an diesem Sonntag im Stadion durch. Aufgrund der zehnjährigen Zusammenarbeit zwischen der SEL und dem FCS wurden alle Jugendspieler der Region ins Stadion eingeladen. Die Anwesenden Kids bekommen eine kostenlose Eintrittskarte und werden für eine tolle Stimmung im Drusus-Stadion sorgen.

Die möglichen Aufstellungen.
FC Südtirol (4-3-3): Facchin; Cappelletti (Peverelli), Kiem, Bassoli (Cappelletti), Martin; Fink (Furlan), Pederzoli, Branca (Vassallo); Turchetta, Veratti (Minesso), Corazza.
Ersatz: Micai, Traore, Peverelli (Bassoli), Furlan (Fink), Vassallo (Branca), Cocuzza, Minesso (Veratti).
Trainer: Claudio Rastelli
San Marino (4-3-3): Vivan; Spirito, Russo, Ferrero (Fogacci), Cruz; Magnanelli, Sensi, Poletti; Lolli, Beretta, Cicarevic.
Ersatz: Venturi, Fogacci (Ferrero), Villanova, Draghetti, Valeriani, Gavilan, Crocetti.
Trainer: Agatino Cuttone
Schiedsrichter: Matteo Proietti aus Terni (Trasarti-Bresmes)

1. Division Lega Pro (Gruppe A) – 29. Spieltag – Sonntag 27.04.2014 (15 Uhr)
Carrarese - Como
Virtus Entella – Pro Vercelli
FeralpiSalò – Savona
Lumezzane – Albinoleffe
Pavia – Pro Patria
FC Südtirol - San Marino
Venezia - Cremonese
Vicenza - Reggiana

Die Tabelle.
Virtus Entella 55 punti; Pro Vercelli 51; Cremonese 47; Vicenza*, FC Südtirol 43; Savona, Como* 41; Albinoleffe 39; Venezia 38; FeralpiSalò 35; Carrarese 33; Reggiana 32; Pro Patria* 29; Lumezzane 28; San Marino 23; Pavia 20
*Strafpunkte: Vicenza -4, Pro Patria -1, Como -1
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Fano Alma Juventus
 
 
Mi, 26. September 2018 - 18:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.