Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FCS und Flüchtlinge kicken beim Fußballturnier im Drusus-Stadion

Anlässlich des internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden fand heute im Drusus-Stadion von Bozen ein Dreierturnier zwischen der nationalen A-Jugend des FC Südtirol, einigen Stars aus der Profimannschaft der Weißroten und Flüchtlingen aus den Südtiroler Aufnahmezentren statt. Gespielt wurde in gemischten Mannschaften und der Spaß am Fußball überwog, denn die Flüchtlinge aber auch die FCS-Spieler genossen den Kick im Bozner Fußballtempel.
Das Dreierturnier stand ganz im Zeichen des Friedens, der Solidarität und des gegenseitigen Respektes. Der FC Südtirol und die sechs Profikicker Hannes Fink, Michael Cia, Fabian Tait, Gabriel Brugger, Alberto Spagnoli und Daniele Sarzi zeigten sich sofort von der Idee begeistert, beim Turnier mitzuwirken und somit ein Zeichen für eine positive Integration der Flüchtlinge in Südtirol zu setzen. Die Veranstaltung zum Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden wurde vom Landesressort Gesundheit, Sport Soziales und Arbeit in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bozen, den Vereinen Volontarius und Caritas sowie dem FC Südtirol organisiert.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Sambenedettese
 
 
So, 5. März 2017 - 14:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.