Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FCS - WELSCHNOFEN 10:1

Der FC Südtirol konnte in der ersten Halbzeit mehr überzeugen als in den zweiten 45 Minuten.
 
Die Abwehr um Torhüter Zomer war im ersten Spielabschnit über die meiste Zeit fast arbeitslos und war sehr darauf bedacht den Spielaufbau von hinten zu unterstützen. Im Angriff konnten Sorrentino, Fink und Furlan überzeugen, die zumindest einmal ins Tor trafen. Auch die Neueinkäufe Traorè und Burato fanden gleich ins Mannschaftsgefüge.
In der zweiten Halbzeit vergingen 25 Minuten, ehe der FCS wieder einen Treffer bejubeln konnte. Vorher, in der 55. Minute gelang dem aufopferungsvoll kämpfenden ASV Welschnofen der Ehrentreffer durch Namanja Dogo. Kurz vor Schluss konnte der FCS mit dem zehnten Treffer, doch noch einen zweistelligen Erfolg für sich verbuchen. Als dreifacher Torschütze fiel in der zweiten Halbzeit Manuel Fischnaller auf, der einen lupenreinen Hattrick erzielte.
Am kommenden Samstag spielt der FC Südtirol in Reischach/Reiperting gegen AS Roma. Anpfiff ist um 17.00 Uhr.

FC Südtirol - ASV Welschnofen 10:1

FC Südtirol:
1. Halbzeit: Zomer, Traorè, Martin, Burato, Cascone, Mirri, Campo, Furlan, Sorrentino, Alfredo Romano, Fink
2. Halbzeit: Mair, Brugger, Nazari, Mariano Romano, Kiem, Micheletti, Manuel Fischnaller, Hannes Fischnaller (ab 69. Orfanello), Marchi, Baccolo, Pfitscher (69. Ciaghi)
Ersatz: Covi.

ASV Welschnofen:
1. Halbzeit: Marco Frizzo, Timo Meraner, Fabian Lunger, Simon Seehauser, Klaus Thaler, Arik Dejori, Daniel Kompatscher, Patrick Maier, Daniel Wiedenhofer, Namanja Dogo, Dietmar Pardeller
2. Halbzeit: Markus Lunger, Johannes Meraner, Philipp Seehauser, Manuel Wieser, Thomas Dejori, Jonas Pardeller, Namanja Dogo, Michael Fait, Josef Auer, Michael Haas, Thomas Oberegger (ab 70. Hannes Pichler)

Tore: 1:0 Sorrentino (9.), 2:0 Furlan (16.), 3:0 Fink (17.), 4:0 Fink (20.), 5:0 Sorrentino (21.), 6:0 Sorrentino (33.), 6:1 Dogo (49.), 7:1 Pfitscher (69.), 8:1 Manuel Fischnaller (72.), 9:1 Manuel Fischnaller (75.), 10:1 Manuel Fischnaller (90.)

BILD 1: Asv Welschnofen und Fc Südtirol
BILD 2: Mohamed Lamine Traorè
BILD 3: Tonino Sorrentino
 
 
FCS - WELSCHNOFEN 10:1
FCS - WELSCHNOFEN 10:1
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.