Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FCS zum 3. Mal in Folge im Trainingslager in Welschnofen-Karersee

Zum 3. Mal in Folge bereitet sich der FC Südtirol in König Laurins Reich auf die bevorstehende Fußballsaison vor. "Das Trainingslager in den letzten beiden Jahren in Welschnofen war optimal. Deshalb kommen wir gerne auch in diesem Sommer und bedanken uns bei Bürgermeister Elmar Pattis und dem Tourismusverein Welschnofen für die Gastfreundschaft", freut sich FCS-Geschäftsführer Dietmar Pfeifer.
 
Morgen, Mittwoch (22. Juli) fährt die neue Mannschaft um Alfredo Sebastiani nach Welschnofen. Schon am Abend steht ab 17.30 Uhr die offizielle Begrüßung durch Bürgermeister Pattis auf dem Programm. Anschließend treffen die Weiß-Roten im ersten Freundschaftsspiel der Saison auf eine Welschnofner Auswahl. Weitere Trainingsspiele gegen den Serie A-Verein Parma und Lumezzane (Lega Pro - 1. Division) stehen ebenfalls auf dem Programm. Am 1. August 2009, ab 14.30 Uhr, wird der FCS am "Creaplan-Cup" in Deutschnofen teilnehmen und gegen die beiden Oberliga-Mannschaften Obermais und Eppan antreten. Abgesagt werden musste hingegen das Spiel gegen Bari, das am 4. August in Ratschings angesagt war.

FCS-Sportdirektor Luca Piazzi hat den Kader vom Vorjahr, als der Klassenerhalt erst im Play-Out erreicht wurde, total umgestellt. Leistungsträger wie Trini, Veronese, Belotti, Serao, Vianello, Ghidini, Marino, Briglia, Lomi, Ferretti, De Lucia und Di Piazza wurden nicht mehr bestätigt, während Simon Rossi den Verein aus Studiengründen verlassen hat und nach St. Georgen gezogen ist. Dafür sind gleich acht „Neue“ gekommen: Torhüter Davide Zomer, die Verteidiger Pietro Cascone und Alberto Artuso, die Mittelfeldspieler Giuseppe Polito, Marco Ortolan und Carmine Cerchia sowie die Stürmer Thomas Albanese und Alessio Figos. Auch Anwehrspieler Tommaso Chiecchi sollte noch zur Mannschaft stoßen, Matteo Fasciani fährt in Probe nach Welschnofen.

Trainer Alfredo Sebastiani hat insgesamt 23 Spieler für die Vorbereitung einberufen. Auf Thomas Frendo muss er verletzungsbedingt verzichten. Es fällt auf, dass die Hälfte der einberufenen Spieler Einheimische sind. Untergebracht ist die Mannschaft im Sporthotel Alpenrose am Karerpass, wo sie am Freitag, 24. Juli um 11 Uhr auch offiziell der Presse vorgestellt wird. "Ich möchte mich recht herzlich bei Markus und Marion Auer bedanken. Sie haben uns in den letzten Jahren hervorragend betreut. Auch für das heurige Trainingslager standen die Türen für den FCS im Sporthotel Alpenrose von Beginn an offen. Mittlerweile hat sich eine enge Verbindung zwischen dem FC Südtirol und dem Sporthotel Alpenrose entwickelt", verrät Dietmar Pfeifer.


Bild 1: das Training in Welschnofen im Sommer 2008
Bild 2: das Sporthotel Alpenrose, Sitz der FCS-Vorbereitung

 

Einberufene Spieler für das Trainingslager des FC Südtirol in Welschnofen-Karersee

Tormänner
Davide Zomer (21.10.1977, im Vorjahr Ascoli, Serie B) 
Simon Mair (09.03.1990) 

Verteidigung
Hans Rudi Brugger (06.07.1980)
Hannes Kiem (30.04.1985)
Pietro Cascone (13.05.1985, Vigor Lamezia, 2. Division)
Massimiliano Dalpiaz (10.04.1988)
Alberto Artuso (10.05.1989, Primavera Chievo Verona)
Matteo Fasciani (Probevertrag)

Mittelfeld
Carmine Cerchia (16.04.1980, Manfredonia, 2. Division)
Alessandro Campo (21.02.1984)
Manuel Scavone (03.06.1987)
Michael Bacher (19.02.1988)
Giuseppe Polito (14.07.1988, Vibonese, 2. Division)
Hannes Fink (06.10.1989) 
Hannes Fischnaller (13.01.1990)
Marco Ortolan (14.04.1990, Primavera Vicenza)

Sturm
Alessio Figos (19.04.1984, Villacidrese Serie D)
Alessandro Simonetta (17.03.1986)
Thomas Albanese (15.04.1988, Legnano, 1. Division)
Daniele Speziale (11.06.1989) 
Daniel Pfitscher (09.01.1990)
Manuel Mariz (09.04.1990)
Manuel Fischnaller (20.07.1991)

Trainerstab
Trainer:   Alöfredo Sebastiani
Konditionstrainer:  Andrea Tonelli
Tormanntrainer: Michele De Bernardin
Trainer Berretti: Maurizio Improta
Team Leader:  Renato Vuerich
Vereinsarzt:  Mario Endrizzi
Masseur:  Carlo Terzer
Zeugwart:  Salvatore D’Agostino
Zeugwart:  Michele Soldà

 

Die Sommer-Trainingsspiele des FC Südtirol auf einen Blick:
 
22. Juli 2009, 18.00h in Welschnofen: FC Südtirol - Welschnofen
25. Juli 2009, 16.30h in Naturns: FC Südtirol - Parma
29. Juli 2009, 18.00h in Toblach: FC Südtirol - Lumezzane
1. August 2009, 14.30h in Deutschnofen: Creaplan-Cup mit FCS, Obermais, Eppan

 
 
FCS zum 3. Mal in Folge im Trainingslager in Welschnofen-Karersee
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Sambenedettese
 
 
So, 5. März 2017 - 14:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.