Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Firicanos Warnung war umsonst

Am Vortag noch hatte Aldo Firicano vor zu viel Euphorie im Hinblick auf das Spiel gegen Sanremese gewarnt.
 

Der 29. Spieltag sollte nicht zu leichtfertig als "Osterspaziergang" abgetan werden, hatte der Trainer bei der Pressekonferenz gesagt. Traurig aber wahr: er sollte Recht behalten. Die Weiß-Roten sahen sich mit einer überraschend ofensiven Sanremese konfrontiert, die das Spiel nicht unverdient mit 2:1 für sich entschied. Sicher ist: Sanremese spielte überhaupt nicht wie ein Tabellenvorletzter. Oder spielte vielleicht gerade deshalb auf Teufel komm raus. Der Mut sollte den Männern aus Ligurien Recht geben.

Bei sommerlichen Temperaturen im Drususstadion kam hauptsächlich der Gastgeber ins Schwitzen, das 0:2 vor der Pause durch einen Doppelschlag von Laner und Federici innerhalb von 6 Minuten, war die logische Folge.

Bezeichnend auch für den schwierigen Moment der weiß-roten Offensivkräfte: Den Anschlusstreffer schoss mit Paolo Goisis, der schon gegen Nuorese getroffen hatte erneut ein Verteidiger.

Sanremese hat damit 4 Punkte Abstand auf den direkten Abstiegsplatz, der FC Südtirol ist mit dem 6. Platz und 45 Punkten aus den Play-Off Rängen gerutscht.

Mehr Details zum Spielverlauf im Liveticker.


 

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.