Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FREUNDSCHAFTSSPIEL: AC MEZZOCORONA - FC SÜDTIROL 0:5

Kurz vor dem Beginn der Rückrunde in der Meisterschaft der 1. Division der Lega Pro, in die der FC Südtirol am Sonntag, 8. Januar mit einem Auswärtsspiel gegen Picenza startet, fand gestern ein Testspiel statt. Dabei musste sich die Mannschaft von Giovanni Stroppa in einem Freundschaftsspiel mit Mezzocorona messen, das erfolgreich in der Serie D kämpft. Das besondere daran: gleich fünf FCS Spieler befinden sich leihweise bei den Nachbarn in Mezzocorona, nämlich der gestern indisponible Pino Pasquetti, Hannes Fischnaller, der Bruder von Manuel, Matteo Timpone, Jonas Clementi und der erst im Dezember dazu gestoßene Martin Ciaghi. Es blieb also sozusagen alles in der Familie. Das Spiel endete 5:0 für den FC Südtirol.
 
Für die 1. Halbzeit hatte Mister Stroppa eine Mannschaft aufgeboten, die in dieser Zusammensetzung wohl kaum am Sonntag gegen Piacenza antreten dürfte. Erwartungsgemäß hütete Alessandro Iacobucci das Tor, vor ihm eine Abwehrkette von rechts nach links gebildet aus Alessandro Furlan, Pietro Cascone, Hannes Kiem und Matteo Legittimo. Im Mittelfeld liefen Calliari und Santonocito auf, während im Angriff Chinellato als Sturmspitze fungierte, mit Campo, Fischnaller und Fink hinter sich. Die erste Halbzeit verlief auch sehr angenehm für die Zuschauer und bot attraktiven Fußball, mit Mezzocorona als hervorragendem Sparringpartner und endete 2:0 für den FCS durch ein Freistoß Tor von Chinellato (im Bild) in der 14. Minute und einem Kopfballtor von Fink nach einer Flanke von Furlan in der 41. Minute.
In der 2. Halbzeit haben sowohl der FCS als auch Mezzocorona allen Spielern die Möglichkeit zur Teilnahme gegeben. Bereits in der 57. Minute erzielte Chiavarini aus einer Drehung heraus das spektakuläre 3:0, das von einer Flanke von Grea eingeleitet wurde. Dieser kommt in der 67. Minute zum Zug und verwandelt Schenettis Pass von links mit dem Kopf. In der 81. Minute folgt dann das 5:0 durch Tagliani, der einen Querpass von Schenetti zielsicher mit dem Kopf hinter die Torlinie bringt.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.