Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FREUNDSCHAFTSSPIEL: DRO - FC SÜDTIROL 0:5

Zur Wiederaufnahme der Meisterschaft am kommenden Samstag, 9. Januar, müssen sich Kapitän Furlan und seine Kameraden mit dem Tabellenersten auswärts mit Cittadella messen. Als ideale Vorbereitung trat der FCS heute in Oltra gegen Dro an, das seit nunmehr drei Jahren in der Serie D spielt. In seinen Reihen laufen zudem drei Hoffnungen des FCS Nachwuchses auf. Es sind dies Proch, Tessaro und Fusari, die leihweise zu Dro gewechselt sind.
Erwartungsgemäß hat sich im Freundschaftsspiel der Favorit Südtirol mit 5:0 durchgesetzt. Dabei sah es in der ersten Halbzeit noch sehr gut für die Gastgeber aus, die bis kurz vor der Pause ein Unentschieden halten konnten. Erst ein grobes Foul von Tormann Boomi am Stürmer Gliozzi führte zu einem Elfmeter, den Gliozzi dann unhaltbar zur Halbzeitführung verwandeln konnte.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit schaffte Bandini das Doppel. In einer sehenswerten persönlichen Aktion spielte er den gegnerischen Tormann durch einen Diagonalschuss aus. Kurz darauf konnte Bonomi einen starken Kopfball von Maritato abwehren, brachte den Ball jedoch zu Crovetto, der die Chance nutzt und auf 3:0 erhöhte.
In der Schlussphase kam Maritato noch einmal groß heraus und erzielte das 4:0, bevor im finalen Schlag Crovetto eine Flanke von Bandini zum 5:0 Endstand einköpfelte.
Mit Ausnahme des erkälteten Kirilov brachte Mister Stroppa im Verlaufe der beiden Halbzeiten alle 21 verfügbaren Spieler zum Einsatz. In der 1. Halbzeit probierte er erstmals ein 4-3-1-2 System aus, in der 2. Hälfte verließ er sich auf das bewährte 3-5-2 System, das er seit einigen Spielen verwendet.

DRO - FC SÜDTIROL 0:5 (0:1)
DRO (4-2-3-1): Chimini (30. Bonomi); Ballarini, Kostadinovic, Ischia, De Min; Bertoldi, Ruaben; Tessaro, Colpo, Proch; Amassoka
In der 2. Halbzeit eingewechselt: Hoxha, Scudiero, Fusari, Lorenzi, Zarmenian, Ettahiri, Ajdarosky, Forcinella, Clementi
Trainer: Christian Soave
FC SÜDTIROL 1. Halbzeit(4-3-1-2): Coser; Tait, Brugger, Tagliani, Demetz; Furlan, Melchiori, Lima; Cia; Gliozzi, Spagnoli
FC SÜDTIROL 2. Halbzeit (3-5-2): Miori; Brugger, Mladen, Bassoli; Bandini, Girasole, Bertoni, Fink, Crovetto; Maritato, Tulli
Trainer: Giovanni Stroppa
Schiedsrichter: Tambosi aus Trient (Ziliani und Giannone aus Arco)
Tore: 43. Gliozzi nach Foulelfmeter (0:1), 49. Bandini (0:2), 70. Crovetto (0:3), 83. Maritato (0:4), 85. Crovetto (0:5)
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 21. Januar 2017 - 16:30
 
Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.