Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FREUNDSCHAFTSSPIEL HELLAS VERONA – FC SÜDTIROL: 0-0

In seinem 5. Freundschaftsspiel dieses Sommers hat der FC Südtirol auch im strömenden Regen von Brixen eine durchwegs gute Leistung gezeigt und trennt sich von Hellas Verona mit einem 0:0 unentschieden. Für Giovanni Stroppa ein erfolgreicher Abend.
 

Etwa eine Viertelstunde vor dem geplanten Spielanpfiff  öffnete der Himmel seine Schleusen und ein heftiger  Wolkenbruch mit Blitz und Donner sorgte für eine unvermeidliche Spielverschiebung  um 30 Minuten.
Giovanni Stroppa konnte heute nicht über die verletzten Grea, Campo und Fischnaller verfügen, ebenso wenig wie über Clementi und über Pfitscher, der an der Universiade teilnimmt.

Langsam zeigen sich auch die Präferenzen von Stroppa, der die Abwehr wie gegen Bayern München aufgestellt hat, mit Kiem, Cascone und Franchini. Das Mittelfeld bilden Uliano und Bacher,   der die Freistellung von Cremonese erhalten hat, in Erwartung des erfolgreichen Abschlusses der Transferverhandlungen mit dem FC Südtirol. Im Angriff steht Ferrari ganz vorne als einzige Sturmspitze, mit Furlan-Fink-Schenetti im Rücken.

Um 19.30 Uhr erfolgt der Anpfiff auf dem regengetränkten Rasen. Eine rutschige Partie ist gewiss.

Das Spiel bewegt sich am Anfang in der Südtiroler Hälfte. In der 3. Minuten erfolgt nach einer Flanke von Scaglia ein wunderschöner Fallrückzieher von Pichlmann, der am Tor von Iacobucci vorbeigeht. Das Spiel wird nun ausgeglichener und verlagert sich ins Mittelfeld. Vielversprechende Aktionen  scheitern jedoch an der Unberechenbarkeit des völlig durchweichten Bodens.

Lange geht das Spiel hin und her, selten eine Aktion im gegnerischen Strafraum. In der 32. Minute endlich überwindet Hellas die Südtiroler Abwehr. Nach einem Querpass von Halffredsson kommt Pichlmann zu einem starken Kopfball, der wiederum über das Südtiroler Tor hinausgeht.

In der 37. Minute erkämpft sich Gomez den Ball im Südtiroler Strafraum und spitzelt scharf auf das Tor von Iacobucci, dessen Reaktion kein Vorbeikommen zulässt.

Nach einem Eckball von Fink  in der 41. Minute köpft der Kapitän Kiem über das Veroneser Tor hinaus. Das ist eine der letzten Aktionen der 1. Halbzeit, in der der FC Südtirol sich sehr gut geschlagen hat.

Die zweite Halbzeit beginnt unter strömenden Regen. Mit Ausnahme von Albanese, der für Bacher kommt, hat Stroppa seine Formation nicht verändert, während Hellas Verona  sechs neue Spieler einsetzt. Gleich in der 47. Minute spielt sich Furlan frei und verfehlt nur knapp das Tor von Andrade. Der FC Südtirol  ist jetzt angrifflustiger und drängt in die Veroneser Hälfte. In der 56. Minute wechselt auch Stroppa und bringt, Santonocito, Fodor und Ciaghi für Uliano, Fink und Schenetti.

Das Spiel behält ein hohes Tempo bei und für beide Mannschaften ergeben sich mehrere Möglichkeiten . In der 62. Minute gelingt Albanese  ein Direktschuss auf das Tor von Hellas, den De Andrade mit Mühe pariert.

In der 72. Minute kommt aus einem Conter heraus Russo zu einem freien Schuss knapp außerhalb des Südtiroler Strafraumes, den Iacobucci wiederum ohne Probleme hält.

In der 77. Minute geht ein Strafstoß von Albanese am Tor vorbei. Im Gegenzug setzt Russo in der 83. Minute eine Bombe links am Tor von Iacobucci vorbei. Das Spiel endet mit einer Aktion des FC Südtirol vor dem Tor von Hellas Verona. 

 

HELLAS VERONA : FC SÜDTIROL -  0:0

Hellas Verona (4-3-3): Andrade; Dianda (71.Cangi), Maietta (46.Abbate), Ceccarelli, Scaglia 46.Pugliese); Jorginho (46. Russo), Tachtsidis (46. Esposito), Hallfredsson (71.Campagna);  Berrettoni (46. Galli), Pichlmann (46. Nicola Ferrari), Gomez (65. Le Noci);

Allenatore: Andrea Mandolini;

FC Südtirol (4-2-3-1): Iacobucci; Kiem , Cascone, Franchini (73. Nazari), Martin (68. Calì); Bacher (46. Albanese), Uliano (56. Santonocito); Furlan (73. Salah), Fink (56. Fodor), Schenetti (56.Ciaghi); Ferrari 63. Chinellato).

Allenatore Stroppa:

Schiedsrichter: Mery aus Bozen

 
 
FREUNDSCHAFTSSPIEL HELLAS VERONA – FC SÜDTIROL: 0-0
FREUNDSCHAFTSSPIEL HELLAS VERONA – FC SÜDTIROL: 0-0
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.