Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

GEGEN CREMONESE UM DEN BANN ZU BRECHEN

Nach dem Sieg im letzten Meisterschaftsspiel gegen Lumezzane, der den FC Südtirol bis auf vier Punkte zur Tabellenspitze brachte, geht es nun im Drususstadion gegen Cremonese. Die Mission des FC Südtirol ist klar. Mit einem Sieg vor heimischem Publikum soll der nächste Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Saison gemacht werden. Das Spiel findet am Sonntag, den 29. November um 15 Uhr statt.
 
Auf dem Platz. Gegen Cremonese fehlt der gelbgesperrte Mladen und der langzeitverletzte Abwehrspieler Sarzi. Weiterhin ist offen, ob der FC Südtirol im neuen 4-3-3 oder im altbewerten 3-5-2 aufläuft.

Die ehemaligen Spieler. Es sind zwei auf Seiten des FC Südtirol und einer bei Cremonese. In der Saison 2014/2015 liefen sowohl Radoslav Kirilov (23 Spiele, 4 Tore) wie auch Alessandro Bassoli (13 Spiele, ein Tor) für die Rotgrauen. Bei Cremonese spielt aktuell Walter Zullo, der in der Rückrunde 2014/2015 wie auch in der Saison 2009/2010 im weißroten Dress auflief.

Unser Gegner unter der Lupe.
Aufgrund der herben Enttäuschungen in den letzten Jahren, in welchen die Mannschaft aus der Lombardei ihren hohen Ansprüche nicht gerecht wurde, fand ein Wechsel in der Vereinspolitik statt. Anstatt großer Namen setzt Cremonese von nun an auf junge Spieler. Trainer der Mannschaft ist Fulvio Pea, der im letzten Jahr den unglaublichen Klassenerhalt mit Monza vollbrachte.
Trotz der angesprochenen relativ jungen Mannschaft (Altersdurchschnitt liegt bei ca. 24 Jahren) verfügt sie doch über gestandene Lega Pro-Spieler wie Torhüter Ravaglia, Verteidiger Marconi, Zullo und Russo, Mittelfeldspieler Rosso (Pavia), Perpetuini (ehemaliger Spieler bei Lazio und Crotone) und Bianchi (Novara) sowie Stürmer Pacilli, Maiorino, Magnaghi und Kapitän Brighenti, der in dieser Saison bereits sechs Tore erzielte.
Die Mannschaft von Trainer Fulvio Pea steht momentan mit 20 Punkten (fünf Siege, fünf Unentschieden, zwei Niederlagen) punktgleich mit Reggiana und Bassano auf dem fünften Tabellenplatz. In den letzten vier Spielen konnte die Mannschaft aus Cremona mit drei Siegen und einem Unentschieden zehn Punkte einfahren. Cremonese besitzt außerdem mit acht Gegentoren die zweitbeste Verteidigung der Liga und konnte bis jetzt neun seiner 20 Punkte auswärts erzielen. Nicht mit dabei am Sonntag ist der gesperrte Crialese.

Die vorherigen Aufeinandertreffen. Zwischen dem FC Südtirol und Cremonese gab es bereits 20 Duelle. Dabei gab es sechs Siege für den FCS, neun Unentschieden und fünf Siege für die Mannschaft aus der Lombardei.

Das Programm des 13. Spieltags der Lega Pro Gruppe A
ALBINOLEFFE vs RENATE Sonntag, 17.30 Uhr
ALESSANDRIA vs GIANA E. Samstag, 15.00 Uhr
CITTADELLA vs REGGIANA Samstag, 20.30 Uhr
CUNEO vs LUMEZZANE Samstag, 15.00 Uhr
FERALPISALO’ vs PORDENONE Sonntag, 17.30 Uhr
PAVIA vs MANTOVA Samstag, 15.00 Uhr
PRO PATRIA vs PADOVA Samstag, 17.30 Uhr
PRO PIACENZA vs BASSANO V. Samstag, 14.00 Uhr
FC SÜDTIROL vs CREMONESE Sonntag, 15.00 Uhr

Die Tabelle.
Cittadella 23 Punkte; Pavia, FeralpiSalò, Alessandria 21; Reggiana, Bassano, Cremonese 20; Pordenone, FC Südtirol 19; Giana Erminio 17; Cuneo 16; Padova, Pro Piacenza 14; Lumezzane 13; Mantova 12; Renate 9; Albinoleffe 8; Pro Patria 2
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.