Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

GEGEN PAVIA ZURÜCK IN DIE ERFOLGSSPUR

Zwei Unentschieden, ein Sieg und somit der fünfte Platz in der Tabelle. Das sind die Resultate der bisherigen Spiele im neuen Jahr. Damit blieben die Weißroten in 10 der letzten elf Spiele ungeschlagen. Nun empfängt der FC Südtirol im Spitzenspiel des Spieltags Pavia. Die Lombarden befinden sich lediglich zwei Punkte dahinter. Das Match findet am Samstag den 30. Januar um 14 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen statt.
Für den FCS gab es bis jetzt zuhause 14 Punkte bei drei Siegen, fünf Unentschieden und nur einer Niederlage. Diese datiert noch aus dem September letzten Jahres im Spiel gegen Bassano.
 
Auf dem Platz. Trainer Giovanni Stroppa kann zufrieden sein. Alle Spieler, auch Bassoli der sich in der letzten Woche am Sprunggelenk verletzte, sind einsatzfähig. Dazu kommt noch Neuzugang Gavazzi der von Novara über Mantova zum FC Südtirol wechselte und bereits für das Spiel am Samstag im Kader stehen wird.

Die ehemaligen Spieler. Davide Facchin, der beim FC Südtirol in der Rückrunde der glorreichen Saison 2013/2014 (Play-off Finale gegen Pro Vercelli) das Tor hütete, steht nun bei der Mannschaft aus der Lombardei zwischen den Pfosten.

Unser Gegner unter der Lupe. Seit der Winterpause gibt es bei Pavia einen neuen Trainer. Fabio Brini beerbte den entlassenen Michele Marcolini. Unter der neuen Führung konnte Pavia bisher drei Unentschieden gegen Pro Patria (0:0), FeralpiSalò (2:2) und Cremonese (0:0) holen. Der letzte Sieg stammt vom 20. Dezember wo der Berretti-Trainer als Interimscoach die Mannschaft zu einem 2:0 Sieg gegen Pordenone führte.
Auswärts konnte Pavia 13 seiner 29 Punkte holen. Dabei gab es drei Siege, vier Unentschieden und zwei Niederlagen.
Nicht nur einen neuen Trainer gab es bei der Mannschaft aus der Lombardei. Aufgrund der hohen Ambitionen des Vereins wurden im Wintermarkt einige Hochkaräter verpflichtet. Darunter auch Ferdinando Sforzini. Der 31-jährige Stürmer absolvierte 325 Spiele als Profi, davon 21 in der Serie A, und erzielte 90 Tore (81 in der Serie B). Natürlich gab es auch einige Abgänge auf Seiten Pavias. So verließen unter anderem die ehemaligen FCS-Profis Mattia Marchi (Mantova) und Marco Martin (Pordenone) den Verein.

Die bisherigen Aufeinandertreffen. Bereits 17 Mal hieß es FC Südtirol gegen Pavia. Dabei gab es vier Siege für den FCS, sechs Unentschieden und sieben Niederlagen.

Die Hinrunden Begegnung: Am 19. September traf der FCS auswärts auf Pavia. In der ersten Halbzeit brachte Mattia Marchi Pavia in Führung. In der zweiten Halbzeit konnte Bellazzini die Führung der Heimmannschaft ausbauen. In der 91. Minute erfolgte dann der späte Anschlusstreffer durch Gliozzi vom Elfmeterpunkt aus.

Der 20. Spieltag der Lega Pro Gruppe A
ALBINOLEFFE vs BASSANO V. Sonntag, 17,30 Uhr
CITTADELLA vs RENATE Samstag, 17,30 Uhr
CREMONESE vs ALESSANDRIA Montag, 20,00 Uhr
CUNEO vs GIANA E. Samstag, 15,00 Uhr
FERALPISALO’ vs PRO PATRIA Samstag, 17,30 Uhr
LUMEZZANE vs PADOVA Samstag, 14,00 Uhr
PORDENONE vs MANTOVA Samstag, 14,30 Uhr
REGGIANA vs PRO PIACENZA Sonntag, 15,00 Uhr
FC SÜDTIROL vs PAVIA Samstag, 14,00 Uhr

Die Tabelle. Cittadella 38 Punkte; Alessandria 35; FeralpiSalò 34; Bassano 32; Pordenone, FC Südtirol 31; Pavia, Reggiana 29; Padova, Cremonese 25; Giana Erminio 24; Cuneo, Pro Piacenza 23; Lumezzane, Renate 19; Mantova 18; Albinoleffe 13; Pro Patria 8
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Gubbio   FC Südtirol
 
 
So, 1. Oktober 2017 - 14:30
 
"Pietro Barbetti" Stadion - Gubbio
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.