Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Gelingt dem FC Südtirol am Sonntag in Ivrea der erste Auswärtssieg?

Der FC Südtirol ist am Sonntag, 10. Februar, am 23. Spieltag der Serie C2, beim Tabellen-14. Ivrea zu Gast. Die Mannschaft von Aldo Firicano ist in der heurigen Meisterschaft zu Hause zwar noch unbesiegt, hat aber auswärts bisher noch nie gewonnen. In elf Spielen sammelten die Weiß-Roten nur sechs Punkte (sechs Unentschieden und fünf Niederlagen). Ivrea hat hingegen vor heimischem Publikum erst einmal verloren und immerhin 19 von 30 möglichen Punkten geholt.
 
Der FC Südtirol ist am Sonntag, 10. Februar, am 23. Spieltag der Serie C2, beim Tabellen-14. Ivrea zu Gast. Die Mannschaft von Aldo Firicano ist in der heurigen Meisterschaft zu Hause zwar noch unbesiegt, hat aber auswärts bisher noch nie gewonnen. In elf Spielen sammelten die Weiß-Roten nur sechs Punkte (sechs Unentschieden und fünf Niederlagen). Ivrea hat hingegen vor heimischem Publikum erst einmal verloren und immerhin 19 von 30 möglichen Punkten geholt.

„Wir fahren nach Ivrea mit dem Ziel, weiterhin auf einem Play-off-Platz zu bleiben und möchten unseren ersten Auswärtssieg in dieser Saison feiern“, gibt FCS-Präsident Werner Seeber die Richtung vor. Nach 22 Spieltagen liegt seine Mannschaft mit 33 Zählern auf Rang vier der Tabelle, während Ivrea mit 26 Punkten nur 14. ist. Am Mittwoch im Nachtragspiel gegen Rodengo Saiano lag Ivrea acht Minuten vor Spielende mit 1:3-Toren im Rückstand, schaffte dann aber noch den Ausgleich. Das Hinspiel im Bozner Drusus-Stadion hat Südtirol mit 2:1 gewonnen. Marcelo Veron und Mauro Calvi trafen für die Gastgeber, Giovanni Volpato für Ivrea.

Am Sonntag muss Firicano auf den Torschützen Calvi verzichten, der nach der achten gelben Karte gesperrt ist. Dafür kann er erstmals auf die drei Neuerwerbe Alessandro Simonetta, Marco Scarnato und Dario Bove zurückgreifen. Stürmer Simonetta und Mittelfeldspieler Scarnato werden in der Stammelf starten, Verteidiger Bove muss hingegen auf der Ersatzbank Platz nehmen. Auch Michael Bacher steht nach längerer Verletzungspause wieder zur Verfügung.

Bei Ivrea hat es im Vergleich zum Hinspiel viele Änderungen gegeben. Im Dezember nahm Daniele Fortunato auf der Trainerbank den Platz von Maurizio Braghin ein. Vor zwei Wochen verließen außerdem Torhüter Boccolini, die Verteidiger Lazzeri und Movilli und die Stürmer Fiumicelli und Borneo den Verein. Dafür kamen Luca Della Maggiora von Juve Stabia sowie Alessandro Turone und Marco Andreotti von Spal. Am Sonntag muss Fortunato ohne die gesperrten Francesco Marfia und Andrea Rosso auskommen. Mit dabei ist hingegen wieder Starstürmer Cristian Bertani, der seine Sperre abgesessen hat. Er ist der torgefährlichste Angreifer der Piemontesen und hat bislang in 20 Spielen elf Treffer erzielt. Mit ihm soll der 27-jährige Pusterer Thomas Bachlechner (im Bild mit Davide Bianchini) für den nötigen Druck im Sturm sorgen. Aufgewachsen in Bruneck, wechselte er 2001 zum FC Südtirol, wo er in fünf Saisonen und 106 Spielen insgesamt 30 Tore erzielte. Seine beste Saison hatte er 2003/2004 mit 11 Treffern in 25 Einsätzen. Im Vorjahr ging er dann in die C1 zu Ivrea, wurde aber in sieben Spielen nur 399 Minuten eingesetzt. So kehrte er im Jänner 2007 zu den Weiß-Roten zurück und schoss 4 Treffer in 16 Spielen. Heuer bestritt er mit Ivrea 20 Spiele (mit 1.270 Minute Einsatz) und erzielte dabei fünf Treffer.


Mögliche Aufstellungen (Ivrea, Sonntag, 10. Februar 2008, 14.30 Uhr)

Ivrea: Caparco, Della Maggiora, Grancitelli, Turone, Vianello, Andreotti, Corradi, Murante, Bachlechner, Pontarollo, Bertani; Ersatz: Nebiolo, Motta, Baldi, Minorelli, Nicco, Munari, Volpato
Trainer: Daniele Fortunato

FC Südtirol: Servili, Brugger, Veronese, Scarnato, Bianchini, Kiem, Benvenuto, Carfora, Veron, Simonetta, Ghidini; Ersatz: Pomarè, Bove, Burzigotti, Dalpiaz, Bacher, Mair, Pfitscher
Trainer: Aldo Firicano

Schiedsrichter: Aurelio Cafari Panico (Cassino)
Linienrichter: Emanuele Marchesi (Lodi), Angelo Provesi (Treviglio)


Alle Spiele der 23. Runde Serie C2 (Sonntag, 10. Februar 2008)

Ivrea - FC Südtirol
Carpenedolo - Nuorese
Lumezzane - Cuneo
Mezzocorona - Caravaggese
Pergocrema - Pro Vercelli
Pizzighettone - Olbia
Sassari Torres - Rodengo Saiano
Valenzana - Canavese
Varese - Pavia


Serie C2-Tabelle nach dem 22. Spieltag

1. Lumezzane 41 Punkte
2. Carpenedolo 39
3. Sassari Torres 35
4. FC Südtirol 33
5. Pergocrema 33
6. Mezzocorona 33
7. Rodengo Saiano 31
8. Nuorese 31
9. Pro Vercelli 30
10. Varese 29
11. Olbia 29
12. Cuneo 28
13. Canavese 28
14. Ivrea 26
15. Pizzighettone 24
16. Pavia 23
17. Caravaggese 19
18. Valenzana 18

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.