Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Gelingt dem FC Südtirol gegen Canavese der erste Auswärtserfolg?

Gelingt am Sonntag, 11. November, dem FC Südtirol am 13. Spieltag der Serie C2 der erste Auswärtserfolg in der heurigen Meisterschaft? Die Weiß-Roten treffen um 14.30 Uhr auf den Tabellen-14. Canavese. In den bisherigen sieben Auswärtsspielen hat der FCS heuer noch nie gewonnen. Sechs Spiele endete Unentschieden, einmal, in Sardinien bei Sassari Torres, gab es eine 1:2-Niederlage. Zu Hause ist der FCS hingegen eine Macht und hat in sechs Spielen insgesamt 16 Zähler geholt.
 
Die Mannschaft von Aldo Firicano hat mit nur acht Gegentreffern (fünf davon auswärts) mit Abstand die beste Abwehr der gesamten Liga. Am Sonntag kehren außerdem wieder Kapitän Hans Rudi Brugger (im Bild mit Michael Bacher) und David Bianchini in die Stammelf zurück, nachdem sie ihre Sperre abgesessen haben. Dafür werden aber Manuel Scavone und Mauro Calvi fehlen, die vom Sportrichter nach dem Heimspiel gegen Caravaggese drei bzw. einen Spieltag gesperrt wurden. Auch der argentinische Stürmer Marcelo Veron ist immer noch außer Gefecht.

Canavese bestreitet die Heimspiele in San Giusto Canavese in der Provinz Turin. Der Verein entstand 2001 nach der Fusion zwischen Unione Sportiva Sangiustese e Associazione Sportiva Volpiano. Im Vorjahr gewann Canavese die Serie D nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit Savona. Das Team von Massimo Storgato liegt derzeit zwar in der unteren Hälfte der Tabelle, hat aber zu Hause nur das erste Spiel gegen Mezzocorona verloren und danach zwei Siege und drei Unentschieden erreicht. Am letzten Sonntag spielte Canavese gegen Pro Vercelli vor heimischen Publikum 1:1-Unentschieden. Der gefährlichste Stürmer der Piemontesen ist der erst 20-jährige Massimiliano Pesenti, der zu Saisonbeginn von Albinoleffe gekommen ist und schon vier Tore erzielen konnte. Dreimal traf bisher auch Lorenzo Parisi.


Mögliche Aufstellungen (S. Giusto Canavese, Sonntag, 11. November 2007, 14.30 Uhr)

Canavese: Pinelli, Berger, Carretto, Chianello, Marchio, Abate, Del Signore, Lodi, Pesenti, Fabbrini, Parisi; Ersatz: Roccati, Grillo, Maltagliati, Capraro, Storno, Paonessa, Francioni
Trainer: Massimo Storgato

FC Südtirol: Servili, Brugger, Veronese, Agazzone, Bianchini, Kiem, Mair, Bacher, Improta, Carfora, Ghidini; Ersatz: Seculin, Rossi, Pittilino, Burzigotti, Fink, Pfitscher, Llullaku
Trainer: Aldo Firicano

Schiedsrichter: Michele Lotta (Lucca)
Linienrichter: Marlene Arcangioli (Viareggio), Massimiliano Romei (Florenz)


Alle Spiele der 13. Runde Serie C2 (Sonntag, 11. November 2007)
 
Canavese - FC Südtirol
Caravaggese - Ivrea
Cuneo - Pizzighettone
Mezzocorona - Pergocrema
Pavia- Olbia
Pro Vercelli - Nuorese
Rodengo Saiano - Carpendolo
Sassari Torres - Valenzana
Varese - Lumezzane


Serie C2-Tabelle nach dem 12. Spieltag

1. Lumezzane 25 Punkte
2. Sassari Torres 23
3. FC Südtirol 21
4. Nuorese 19
5. Pergocrema 18
6. Varese 17
7. Rodengo Saiano 17
8. Pro Vercelli 16 (ein Spiel weniger)
9. Pizzighettone 16
10. Carpenedolo 15 (ein Spiel weniger)
11. Olbia 14
12. Ivrea 13
13. Mezzocorona 13 (zwei Spiele weniger)
14. Canavese 13
15. Valenzana 11
16. Caravaggese 11
17. Pavia 10
18. Cuneo 9

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.