Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Gelingt dem FC Südtirol in Caravaggio der erste Auswärtserfolg?

Sechs Spieltage vor Ende der Serie C2-Meisterschaft liegt der FC Südtirol auf Rang 11 der Tabelle, drei Punkte hinter dem letzten Play-off-Platz und vier Zähler vor der Play-out-Zone. Ob sich die Weiß-Roten nach oben oder nach unten orientieren müssen, wird wohl das Auswärtsspiel am Samstag (22. März) gegen Caravaggese, dem Drittletzten der Tabelle, klären. Es wird aber ein schwieriges Unterfangen, denn der FCS konnte heuer auswärts noch nie gewinnen. In 14 Spielen sammelten die Weiß-Roten nur sieben Punkte (sieben Unentschieden und sieben Niederlagen, die letzte am vergangenen Sonntag in Carpenedolo). Auch Caravaggese hat aber in den letzten vier Spielen nur drei Punkte geholt.
 
Am Sonntag verlor das Team von Oskar Piantoni zu Hause gegen Pro Vercelli mit 0:1-Toren. Caravaggese hieß früher U.S.O. Calcio. Im Vorjahr belegte die Mannschaft aus Bergamo im Kreis B der Serie D den zweiten Platz hinter Tempio. Nachdem das sardische Team aus der Serie C2 ausgeschlossen wurde, stieg Caravaggese auf, das somit erstmals im Profigeschäft mitmischen kann.

Die Gastgeber müssen morgen auf ihren gefährlichsten Stürmer Alessio Germani verzichten. Der 21-Jährige, der heuer schon sechs Mal getroffen hat, wurde vom Sportrichter eine Runde gesperrt. Beim FC Südtirol fehlen hingegen die Langzeitverletzten Simonetta und Agazzone. Trainer Firicano will zwei Änderungen in der Mannschaft vornehmen und Veronese anstelle von Hannes Kiem sowie Michael Bacher anstelle von Scarnato aufstellen.

Das Hinspiel im Bozner Drusus-Stadion am 4. November endete 1:1-Unentschieden. Giacomo Mignani brachte die Gäste in der 84. Minute in Führung, Simon Rossi glich eine Minute vor Spielende aus. Das Spiel in Caravaggio wird morgen um 14.30 Uhr angepfiffen.

Im Bild: Mauro Calvi im Hinspiel mit Botti und Gullit


Mögliche Aufstellungen (Caravaggio, Samstag, 22. März 2008, 14.30 Uhr)

Caravaggese: Casazza, Cassaro, Forlani, Mignani, Brambilla, Cinetti, Kwembeke, Piraccini, Gambino, Gullit, Tagliente; Ersatz: Carrara, Anesa, Botti, Arrigoni, Mica, Panzeri, Roselli
Trainer: Oskar Piantoni

FC Südtirol: Servili, Brugger, Veronese, Calvi, Bianchini, Bova, Benvenuto, Bacher, Veron, Carfora, Ghidini; Ersatz: Pomarè, Kiem, Rossi, Scavone, Scarnato, Llullaku, Mair
Trainer: Aldo Firicano

Schiedsrichter: Paolo Lo Castro (Catania)
Linienrichter: Giuseppe Sotgiu (Sassari), Michele Alverdi (Como)


Alle Spiele der 29. Runde Serie C2 (Samstag, 22. März 2008)

Caravaggese - FC Südtirol
Cuneo - Carpenedolo
Ivrea - Valenzana
Mezzocorona - Sassari Torres
Olbia - Lumezzane
Pavia - Nuorese
Pro Vercelli - Canavese
Rodengo Saiano - Pizzighettone
Varese - Pergocrema


Serie C2-Tabelle nach dem 28. Spieltag

1. Lumezzane 48 Punkte
2. Carpenedolo 47
3. Pergocrema 45
4. Sassari Torres 42
5. Rodengo Saiano 41
6. Nuorese 40
7. Mezzocorona 39
8. Pro Vercelli 39
9. Canavese 39
10. Olbia 39
11. FC Südtirol 38
12. Ivrea 37
13. Varese 36
14. Pavia 34
15. Cuneo 31
16. Caravaggese 28
17. Pizzighettone 25
18. Valenzana 24

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.