Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

GENERALI CUP IM DRUSUS: FCS GEGEN WACKER INNSBRUCK

Am Samstag, 14. Januar gastiert mit dem FC Wacker Innsbruck ein Österreichischer Traditionsverein im heimischen Drusus-Stadion. Im Match um den Generali Cup kann Coach William Viali bereits auf den ersten Neuzugang Jeremie Broh und auf Luca Bertoni zurückgreifen. Der Spielmacher ist nach einem Intermezzo bei Partizan Tirana wieder zum FC Südtirol zurückgekehrt. Die Partie dient den Weißroten als letzter Härtetest für das erste Meisterschaftsspiel am nächsten Wochenende. Der FCS gastiert in Salò.
Wie bereits angekündigt kann Viali auf die „Neuen“ Bertoni und Broh zurückgreifen. Weiters wird auch der Außenverteidiger Matteo Vito Lomolino zum Einsatz kommen. Der Pechvogel der Hinrunde hat die Rückschläge überwunden und kann somit zum ersten Mal im Dress des FCS spielen. Nicht mit dabei sind die Verletzten Marco Baldan und Stefano Fortunato sowie Kapitän Hannes Fink, der sich noch nicht ganz von seiner Verletzung erholt hat und am Montag wieder ins Training einsteigen wird. Auch Gabriel Brugger – er ist krank – und Patrick Ciurria – Muskelverhärtung – könnten pausieren.

Der Gegner Wacker Innsbruck befindet sich gerade in der Winterpause, welche noch bis Ende Februar andauern wird. Wacker, die Grünschwarzen spielen bekanntlich in der ersten Liga Österreichs, gleichzusetzen mit der heimischen Serie B, wechselte vor kurzem den Cheftrainer. Karl Daxbacher wurde die Leitung der Tiroler übergeben, welche sich nach der Hinrunde auf dem fünften Tabellenplatz befinden. 12 Punkte beträgt der Rückstand zu Spitzenreiter Lask. Die wohl bekanntesten Spieler in den Reihen der Innsbrucker sind Jürgen Säumel und Thomas Pichlmann. Säumel spielte in Italien beim FC Turin in der Serie A (19 Einsätze 2 Tore) und in der Serie B beim FC Turin und bei Brescia. Der Stürmer Pichlmann hingegen erzielte in der Serie B insgesamt 31 Treffer. Er stand in den Diensten von Hellas Verona, Grosseto und Spezia.

Das Spiel im Live-Stream. In Zusammenarbeit mit DigitalAlps und Studio Creating, wird der Generali Cup live auf der Website und auf der Facebook-Seite des FC Südtirol übertragen. Mit Beginn um 14.30 Uhr strahlt der FCS das Spiel und Interviews vor und nach dem Match aus.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.