Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

GUT IN DIE MEISTERSCHAFT STARTEN: DER FCS EMPFÄNGT AREZZO

Die Spieler um Kapitän Hannes Kiem haben sich zwei Sachen für das Match gegen Arezzo vorgenommen. Einerseits mit einem Sieg die Hinrunde beenden, was einen Punktestand von 29 zur Folge hätte und durchaus positiv wäre. Andererseits gilt es gut ins neue Jahr zu starten um zu zeigen, dass das Jahr 2015 ähnlich erfolgreich wie das Vorjahr verlaufen soll.
Am 19. Spieltag der Lega Pro Meisterschaft empfangen die Weißroten am Dienstag, 6. Januar, dem Dreikönigstag, die Mannschaft Arezzo. Die Toskaner liegen mit 24 Punkten auf dem elften Tabellenplatz, haben in den letzten fünf Partien nur 5 Punkte sammeln können, sind aber ein durchaus ernstzunehmender Gegner. Vor allem offensiv geben die „Amaranto“ eine Menge her.
Es gilt zudem zu schauen, welches der beiden Teams besser mit der frühen Anpfiffzeit und dem – voraussichtlich – geeisten Boden im Drusus-Stadion zu Recht kommen wird. Schiedsrichter Dionisi aus Aquila wird die Partie um 11 Uhr beginnen.
 
New striker. Zur Eröffnung der Transferperiode hat der FCS sogleich auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Rechte des Ungarischen Stürmers Soma Novothny gesichert. Der 20-jährige kommt von Mantova – über Napoli – zu den Weißroten. Nun wartet der weißrote Club nur mehr auf die Spielerberechtigung des Verbandes aus Rom. Der Spieler trainiert bereits seit mehreren Tagen unter Coach Sormani und ist bereit, für das Match einberufen zu werden. 

Davide Pacifico zu Albinoleffe. Nach Luigi Canotto, er löste den Vertrag mit dem FCS auf und wechselte zu Agropoli in die Serie D, hat nun auch Davide Pacifico den FC Südtirol verlassen. Er verlässt die Weißroten leihweise bis Ende Juni und wird bei Albinoleffe Spielpraxis sammeln.

Im Feld. Bis auf den gesperrten Flügelflitzer Michael Cia und die verletzten Lendric und Brugger sind alle weißroten Akteure einsatzbereit. 

Unsere Gegner unter der Lupe. Nachdem Vicenza erst kurz vor Meisterschaftsbeginn in die Serie B nachrückte, wurde Arezzo aus den Serie D-Mannschaften ausgewählt und in die Lega Pro gehievt um die Gruppe zu komplettieren. Der aufbrausende Trainer Ezio Capuano ist ein Experte. Er trainierte auch schon in der ersten belgischen Liga. Die wichtigen Spieler der amarantroten sind Torhüter Massimiliano Benassi (30 Einsätze in der Serie A mit Lecce und 30 in der B mit Juve Stabia und Reggina), der zentrale Verteidiger Marco Villagatti (18 Einsätze in der belgischen Serie B mit CS Visè), Mittelfeldspieler Francesco Dettori (53 Spiele in der Serie B mit Avellino, Pescara und Triestina), Francesco Millesi (10mal mit Catania in der Serie A und 103mal - 9 Treffer - in der Serie B mit Avellino, Spezia und Salernitana auf dem Platz), die hängende Spitze Horacio Erpen (82 Einsätze und 8 Tore in der Serie B bei Sassuolo, Juve Stabia und Pro Vercelli) und Angreifer Antonino Bonvissuto (66 Spiele und 16 Tore in der Serie B mit Vicenza, Cittadella, Crotone und Ascoli). Es fehlen der Verteidiger Aniello Panariello, der zweite Torhüter Leuci und Conti. Capuano wird in einem 3-5-1-1 System spielen lassen. Rechts spielt entweder Cucciniello oder Brumat, im Sturm gibt es einen Zweikampf zwischen Montini und Bonvissuto. Hinter dem Stürmer agiert Erpen, der in dieser Saison bereits fünf Tore erzielt hat. 

Die bisherigen Aufeinandertreffen. Das Match im Drusus-Stadion ist nicht nur was die Uhrzeit betrifft eine absolute Neuheit. Arezzo und der FCS sind bisher noch nie gegeneinander angetreten. 

Coach Sormani hat folgende Spieler für das Match gegen Arezzo einberufen: Riccardo Melgrati, Mirco Miori, Francesco Bertinetti, Andrea Ientile, Hannes Kiem, Marco Martin, Sebastian Mladen, Massimiliano Tagliani, Luca Bertoni, Simone Branca, Alessandro Campo, Hannes Fink, Alessandro Furlan, Luca Mazzitelli, Davide Petermann, Fabian Tait, Matteo Chinellato, Manuel Fischnaller, Soma Novothny, Manuel Marras.

Lega Pro (Gruppe A) – Der 19. Spieltag
AlbinoLeffe - Pordenone (Dienstag, 6. Januar, 19.30 Uhr)
Como - Mantova (Dienstag, 6. Januar, 20.45 Uhr)
Cremonese - Giana Erminio (Dienstag, 6. Januar, 17 Uhr)
Fc Südtirol - Arezzo (Dienstag, 6 Januar, 11 Uhr)
Feralpisalò - Bassano Virtus (Dienstag, 6. Januar, 16 Uhr)
Monza - Pro Patria (Dienstag, 6. Januar, 14 Uhr)
Novara - Lumezzane (Dienstag, 6. Januar, 16 Uhr)
Real Vicenza - Pavia (Dienstag, 6. Januar, 18 Uhr)
Renate - Torres (Dienstag, 6. Januar, 12.30 Uhr)
Unione Venezia - Alessandria (Dienstag, 6. Januar, 14 Uhr)

Die Tabelle.
Bassano Virtus 36 Punkte; Novara 35; Alessandria e Pavia 34; Real Vicenza e Como 32; Monza e Feralpisalò 30; Fc Südtirol 26; Unione Venezia 25; Arezzo 24; Cremonese e Torres 23; Giana Erminio 22; Renate 21; Mantova 20; Lumezzane 17; Pro Patria 12; AlbinoLeffe 10; Pordenone 6.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend