Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

HEIMNIEDERLAGE DER „BERRETTI“ GEGEN ATALANTA (1:2)

Eine erneute Niederlage musste die Jugendmannschaft des FC Südtirol um Mister Maurizio Improta heute Nachmittag gegen den Tabellendritten Atalanta hinnehmen. Die Hausherren mußten sich in der 89. Spielminuten mit einer 1:2 Niederlage geschlagen geben.
 

Aber nun kurz zum Spielablauf. Bereits in der 9. Minute kann Atalanta mit einem Schuss von Mangni die Führung übernehmen. Die Jugendmannschaft des FC Südtirol läßt nicht locker. In der 13. Spielminute versucht Timpone sein Glück, jedoch ist der gegnerische Tormann abrupt zur Stelle und kann den Ball zur Ecke ablocken. Martin Ciaghi, welcher erst heuer wieder von der „Primavera“-Mannschaft Brescia zum FC Südtirol gestoßen ist, kann den Eckballschuß von Obrist direkt in einen Ausgleichstreffer verwandeln. Schon wenige Minuten später entsteht für den FC Südtirol eine erneute Torchance, welche leider von Paulmichl ungenutzt geblieben ist. In der 29. Spielminute wird der FC Südtirol erneut torgefährlich: Schuß von Timpone, welchen Rossi abwenden kann. Sogleich bietet sich eine neue Möglichkeit für die Hausherren, jedoch Rossi kann die Gefahr mit einer Glanzparade gegen den Nahschuß von Bedendo erneut erfolgreich abwenden. Der Kampfgeist der Gäste steigt. Schuß von Mangni, welcher die Torstange streift. In der 17. sowie in der 34. Spielminute wird Pasquazzo zu zwei schwierigen Paraden gezwungen. Der FC Südtirol lässt sich nicht unterkriegen, jedoch unglücklicherweise ergibt sich für die Mannschaft um Trainer Maurizio Improta keine wirkliche Torchance mehr. In der 89. Spielminute gelingt Grandi, im Alleingang, der Siegestreffer, was zur dritten Niederlage in Folge der Jugendmannschaft des FC Südtirol führt.

 

FC SÜDTIROL - ATALANTA 1-2 (1-1)

 

FC SÜDTIROL: Pasquazzo, Rottensteiner, Parise (ab 68. Verdini), Bertoli, Trottner, Kaufmann, Obrist, Ciaghi (ab 86. Bacher), Timpone, Bedendo (ab 72. Bertoldi), Paulmichl.

Trainer: Improta.

ATALANTA: Rossi, Cremaschi, Ponti, Agazzi, Millesi, Tantarvini (ab 82. Tondoro), Marcarini, Pozzi, Grandi, Mangni, Turchi (ab 83. Giovanelli).

Trainer: Perico.

Schiedsrichter: Pisetta aus Trient. 
Tore: 0:1 Mangni (9.), 1:1 Ciaghi (14.), 1:2 Grandi (89.)

FC Suedtirol-Atalanta 1-2
Cremonese-Montichiari 1-1
Feralpi Salo'-Mezzocorona 1-2
Hellas Verona-Lecco 1-0
Pergocrema-Sacilese 1-0
Rodengo Saiano-Lumezzane 3-2
Sambonifacese-Bassano V. 3-1
Tritium-Brescia 3-3

La classifica – Die Tabelle

 

Hellas Verona 48, Brescia 47, Atalanta 41, Lumezzane 37, Cremonese 35, Tritium 33, Bassano 31, Sambonifacese 29, Lecco e Pergocrema 27, Rodengo Saiano 25, Mezzocorona 22, FC Suedtirol 21, Ferlapi Salò 19, Montichiari 15, Sacilese 11


 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.