Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Im Bozner Drusus-Stadion geht es um die Spitzenplätze

Im Spitzenspiel der 24. Meisterschaftsrunde will der FC Südtirol am Sonntag, 21. Februar zu Hause gegen Legnano wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Die Weiß-Roten haben in den letzten drei Spieltagen nur zwei Punkte geholt, liegen aber immer noch auf dem dritten Tabellenplatz, während Legnano mit zwei Zählern Rückstand den 6. Rang einnimmt. Das Hinspiel endete 2:2-Unentschieden, Legnano erzielte den Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit mit einem Mann weniger auf dem Feld.
 
Eine Niederlage und zwei torlose Unentschieden: Das ist die Ausbeute des FCS in den letzten drei Meisterschaftsrunden. Trotzdem konnten sich die Weiß-Roten, punktegleich mit Rodengo Saiano, auf dem zweiten Tabellenplatz behaupten. Legnano hat auf den FCS zwei Punkte Rückstand und liegt auf dem 6. Rang. Eigentlich haben die Lombarden auf dem Spielfeld gleich viel Punkte wie der FC Südtirol gemacht, doch zwei Punkte wurden ihnen am „Grünen Tisch“ aberkannt, der letzte erst zu Beginn dieser Woche. FCS-Trainer Alfredo Sebastiani muss, wie am vergangenen Sonntag, ohne die angeschlagenen Roberto Mirri und Tonino Sorrentino auskommen. Der Stürmer soll jedoch nächste Woche im Auswärtsspiel gegen Sambonifacese wieder zur Verfügung stehen und dann für die nötigen Tore sorgen. „Wir können ohne Druck spielen“, sagt Sebastiani, „und wissen, dass Legnano den Ball gut halten kann und vorne immer brandgefährlich ist. Wir werden versuchen, im Angriff konkreter zu sein, denn vorne hatten wir in den letzten Runden immer wieder Probleme.“

Legnano ist am Sonntag zum zweiten Mal innerhalb von sieben Tagen in unserer Region zu Gast. Vor einer Woche erreichten die Lombarden in Mezzocorona ein 1:1-Unentschieden. Trainer Giuseppe Scienza muss diesmal jedoch auf zwei gesperrte Spieler verzichten: Matteo Leto Colombo im Mittelfeld und Michele Zeoli in der Innenverteidigung.

Vor dieser Saison trafen der FCS und Legnano in der 2. Division insgesamt zwölf Mal aufeinander. Die Weiß-Roten feierten sechs Siege, viermal gewann Legnano, zwei Spiele endeten Unentschieden. 2007 schafften die Lombarden den Aufstieg in die 1. Division, im Sommer 2009 stiegen sie dann wieder ab. Im Hinspiel am 4. Oktober trennte sich der FCS und Legnano 2:2-Unentschieden, beide Treffer erzielte Thomas Albanese (im Bild), der zu Saisonbeginn gerade von Legnano zum FCS gekommen ist.

Am Sonntag wird die Eishockeymannschaft von Ritten Sport als Ehrengast dem Spiel beiwohnen. Ritten hat heuer bereits den Italienpokal und den Supercup gewonnen und führt die Meisterschaft an.


So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Sonntag, 21. Februar 2010, 14.30 Uhr)

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Martin, Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Cerchia, Marchi, Scavone, Albanese; a disposizione: Mair, Zullo, Ortolan, Bigeschi, Fischnaller, Fink, Polito
Trainer: Alfredo Sebastiani

Legnano: Furlan, Marchetti, Silva Fernandez, Capellupo, Zaccanti, Bianchi, Lamenza, Monticciolo, Bisso, Gaeta, Pontarollo; a disposizione: Palazzi, Ciolna, Gomez Rodriguez, Minicleri, Maglio, Dell’Acqua, D’Onofrio
Trainer: Giuseppe Scienza

Schiedsrichter: Michele Di Ciommo (Venosa)
Assistenten: Marinella Caissutti (Udine) e Gabriele Poles (Pordenone)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 24. Spieltag (Sonntag, 21. Februar 2010)

FC Südtirol - Legnano
Alghero - Mezzocorona
Canavese - Rodengo Saiano
P. B. Vercelli - Sambonifacese
Pavia - Crociati Noceto
Pro Sesto - Pro Vercelli
Spezia - Carpendolo
Valenzana - Feralpisalo
Villacidrese - Olbia

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 24. Spieltag

1. Spezia 40 Punkte
2. Rodengo Saiano 38 (-1 Punkt Abzug)
3. FC Südtirol 38
4. Alghero 37 (-1 Punkt Abzug)
5. Pavia 37
6. Legnano 36 (-2 Punkte Abzug)
7. Feralpisalò 36
8. Crociati Noceto 32
9. Pro Vercelli 32
10. Mezzocorona 31
11. Sambonifacese 31
12. Canavese 31
13. Carpendolo 26
14. Valenzana 24
15. Villacidrese 22
16. Olbia 21
17. Pro Belvedere Vercelli  21
18. Pro Sesto 11 (-2 Punkte Abzug)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.