Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Im Spiel gegen Carrarese den fünften Tabellenplatz im Visier

„Das Saisons-Ziel ist noch nicht erreicht, man kann aber nicht leugnen dass wir kurz davor sind es zu erreichen. In den letzten fünf Meisterschaftsspielen haben wir uns noch zwei wichtige Ziele gesetzt. Das Erreichen des fünften Tabellenplatzes und die bestmögliche Vorbereitung auf die Play-off Spiele. Diese Mannschaft hat bis jetzt gute Leistungen gezeigt, hat sich mit Charakter und Einsatz aus schwierigen Situationen befreit. Aber das Saisonfinale, die schönste und wichtigste Zeit, steht uns noch bevor“. Der Enthusiasmus und die Entschlossenheit, die der FC Südtirol im Saisonfinale an den Tag legen will, sind in den Worten von Mister Rastelli klar herauszuhören.
 
Am fünftletzten Spieltag der Lega-Pro Meisterschaft empfängt der FC Südtirol am Sonntag, 23. März die Mannschaft aus Carrara. Der Anpfiff erfolgt um 14:30 Uhr im Dusus-Stadion von Bozen. Nach drei Siegen in Folge versucht der FCS diese Serie fortzusetzen um den Tabellenplatz fünf zu sichern, welcher das Heimrecht für die Play-off Spiele garantieren würde.
Seit 3 Spielen ungeschlagen. Letzen Sonntag konnte die Mannschaft mit drei Punkten aus Salò die Heimreise antreten. Nach dem Sieg von vor zwei Wochen, war das der zweite Erfolg in Serie. Punkten konnte der FCS auch beim Auswärtspiel in Vercelli (1-1), der positive Trend dauert nun schon seit 3 Spielen an.
Das Erste zweier Heimspiele: Gegen Carrarese tragen die Weißroten eines von zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen aus. Allerdings mit Unterbrechung, da am Sonntag 30. März die Bälle in der gesamten Lega-Pro ruhen. Am darauffolgenden Wochenende steht das Heimspiel gegen Savona auf dem Programm. Die Mannschaft aus Ligurien hat ebenso wie der FCS den fünften Tabellenplatz im Visier.
In Salo gab es den dritten Sieg auf fremden Boden. In Salò konnte der FCS den ersten Auswärtssieg nach 2 Monaten einfahren, zudem trafen Turchetta, Branca und Corazza nach Aktionen aus dem laufenden Spiel. In den fünf vorhergehenden Spielen war der FCS nur nach ruhenden Bällen erfolgreich. Für das Team von Coach Rastelli war es der dritte Sieg auf fremden Boden in der laufenden Saison. Vorher konnte man nur in Reggio Emilia und San Marino gewinnen.
70% der Punkte im Drusus-Stadion. Auch heuer ist das Drusus-Stadion eine Festung. Bis jetzt konnten 70% der Punkte bei Heimspielen eingefahren werden. Von den 12 bisher ausgetragenen Spielen konnten 7 gewonnen werden, 3-mal wurden die Punkte geteilt und nur 2-mal musste man das Feld als Verlierer verlassen. 
Bester Angriff der Liga. Dank der drei erzielten Buden in Salò stellt der FC Südtirol mit 39 Toren in 25 Spielen den besten Angriff der gesamten Liga. Die Abwehr hingegen ist mit 35 Gegentoren die fünftschlechteste. Der weißrote Schlussmann musste im Schnitt 1,4-mal pro Spiel hinter sich greifen. 
Auf dem Feld. Gegen Carrarese muss Rastelli auf drei wichtige Spieler verzichten. Wegen einer Gelbsperre fehlt der Außenverteidigter Martin, Corazza muss wegen eines Nasenbeinbruchs passen und außerdem fehlt der Langzeitverletzte Dell’Agnello. Wieder fit bzw. spielberechtigt sind hingegen Cappelletti, Furlan und Vassallo. Doch nur ersterer dürfte in die Stammelf zurückkehren, die sich aus Facchin zwischen den Pfosten, einer defensiven Abwehrkette aus Bassoli, Kiem, Tagliani und Cappelletti zusammensetzten dürfte. Im Mittelfeld Stammplätze für die stark spielenden Pederzoli, Fink und Branca. Im Angriff ersetzt Veratti Corazza. Minesso und Turchetta sollen das Gras auf den Außenseiten zum Glühen bringen. 
Unsere Gegner unter der Lupe. Gestärkt durch den Trainerwechsel und Neo-Coach Remondina, großer Kenner der Liga, hat sich Carrarese von den hinteren Positionen verabschiedet und langsam nach vorne geschoben. Mit nun 27 Punkten befindet sich die Mannschaft aus der Toskana auf Rang 11 und hat aktuell 10 Punkte Rückstand auf den FCS. Carrarese befindet sich in Topform. In den letzten sechs Partien gab es keine Niederlage und es konnten Siege gegen Feralpisalò, Venezia und Pro Patria eingefahren werden. Die letzte Niederlage setzte es am 26. Januar. Auswärts haben die Gelblauen zudem mehr als die Hälfte der Punkte sammeln können. Der Spieler mit dem größten Potential ist zweifelsohne Marco Cellini. In der Serie B erzielte er bereits 58 Tore. Er spielte unter anderem bei Varese, Vicenza und Modena. Cellini ist auch Topscorer von Carrarese. Sechs Kisten bejubelte der bullige Angreifer, während Merini fünf Treffer erzielt hat. Gegen den FCS muss Coach Remondina auf den Mittelfeldakteur Belcastro verzichten. 
Das Hinspiel. Am 24. November mussten die Weißroten eine unglückliche Niederlage einstecken. Durch eine etwas übertriebene rote Karte für Furlan wurde der FCS bereits frühzeitig geschwächt. Nichtsdestotrotz gingen Kiem & Co. mit Campo in Führung, ehe in der zweiten Halbzeit der eingewechselte Ademi mit einem Doppelpack  die Auswärtsniederlage besiegelte.
Bisherige Duelle. Drei Mal trafen FC Südtirol und Carrarese aufeinander. Eine Partie, jene in der Hinrunde gewannen die Toskaner. In der Saison 2011/12 endeten hingegen beide Aufeinandertreffen mit einem 1:1 Remis. 

Die möglichen Aufstellungen.
FC Südtirol (4-3-3): Facchin; Cappelletti, Tagliani, Kiem, Bassoli; Fink, Pederzoli, Branca; Minesso, Veratti, Turchetta. 
Ersatz: Micai, Traore, Peverelli, Bastone, Furlan, Vassallo, Cocuzza.
Trainer: Claudio Rastelli 
Carrarese (4-3-2-1): Calderoni; Videtta, Sbraga, Teso, Vannucci; Dettori, Castagnetti, Brondi; Beltrame, Gherardi; Mancuso.
Ersatz: Di Vincenzo, Bregliano, Gorzegno, Geroni, Pescatore, Ademi, Cellini. 
Trainer: Gian Marco Remondina
Schiedsrichter: Livio Marinelli aus Tivoli (Larotonda-Mauro)

1. Division Lega Pro (Gruppe A) – 26. Spieltag – Sonntag 23.03.2014 (14.30 Uhr)
Albinoleffe - FeralpSalò
Cremonese - Pavia
Pro Patria - Lumezzane
Pro Vercelli – Venezia
Reggiana – Como
San Marino – Virtus Entella
Savona - Vicenza
FC Südtirol - Carrarese

Die Tabelle.
Virtus Entella 53 Punkte; Pro Vercelli 44; Vicenza* 42; Cremonese 41; Como 38; FC Südtirol, Savona, Venezia 37; Albinoleffe* 35; FeralpiSalò 29; Lumezzane, Carrarese 27; Reggiana 25; Pro Patria* 24; Pavia 19; San Marino 17 
*Strafpunkte: Vicenza -4, Pro Patria -1, Albinoleffe -1
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Pordenone   A-Jugend National
 
 
So, 27. Mai 2018 - 15:00
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
VS.
 
Neustift   C-Jugend
 
 
Sa, 26. Mai 2018 - 14:30
 
Vahrn
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.