Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

IM ZINI-STADION VERSUCHT DER FCS PUNKTE GUT ZU MACHEN

Nach dem unglücklichen Unentschieden (1-1) zuhause gegen Lumezzane, bei den es sich bereits um den dritten Ausgleich in den letzten vier Spielen handelte, kommt der FC Südtirol morgen Nachmittag im fünfletzten Match der diesjährigen Lega Pro Spielzeit zum Einsatz. Im Zini-Stadion von Cremona treffen Tulli und Co. um 17:30 Uhr auf die lokale Mannschaft Cremonese, die zurzeit mit drei Zählern Vorsprung auf den FCS den neunten Rang in der Tabelle belegt.
Die Mannen aus Cremona zeigten im vergangenen Monat eine durchwachsene Leistung. Zwar konnten sie sich zuhause gegen Pro Piacenza (1-0) und Renate (2-0) durchsetzen, kamen aber mit leeren Händen von den Auswärtspartien, die jeweils mit 2-1 gegen Lumezzane und Padova verloren gingen, zurück.
Zuhause hingegen untermauerten die Grauroten ihre Ambitionen und gewannen alle der letzten drei Spiele vor heimischer Kulisse. Insgesamt holte Cremonese im „Zini“ 25 von 43 möglichen Punkten, die sie durch 7 Siege und 4 Unentschieden ansammeln konnten. Nur drei Teams gelang es Cremonese zuhause zu bezwingen und zwar FeralpiSalò, Cittadella und Pordenone.
Den letzten Auswärtssieg konnte der FC Südtirol am 9 Januar einfahren, als sie sich mit 3-2 im Tombolato-Stadion gegen Tabellenführer Cittadella durchsetzen. In der Ferne kamen die Weißroten zu 5 Siegen, 5 Unentschieden und 4 Niederlagen, somit erreichten sie 20 von 40 möglichen Punkten. Verloren wurden die Auswärtsspiele gegen Pavia (2-1), Alessandria (2-1), Cuneo (3-1) und Bassano (2-0).
Das morgige Spiel in Cremona ist das Erste von zwei direkt aufeinanderfolgenden Spielen fern von zuhause für die Mannschaft von Stroppa, da die Weißroten am darauffolgenden Wochenende, am Sonntag den 17. April um 17:30 Uhr , bei Schlusslicht Pro Patria gastieren.
Das Match Cremonese – Südtirol wird im live stream auf sporttube.tv ausgestrahlt.
 
Auf dem Feld. In Cremona wird Achille Coser, der sich während eines Trainings einen Finder der rechten Hand verrenkt hat, fehlen. Auch Fabio Gavazzi fällt dieses Wochenende aus, wird aber beim nächsten Auswärtsspiel in Busto Arsizio gegen Pro Patria wieder auf dem Feld stehen können.

Das Wiedersehen. Im morgigen Aufeinandertreffen kommt es unter anderem auch zum Wiedersehnen von drei Spielern und deren ehemaliger Mannschaft. Auf Südtiroler Seite treffen Radoslav Kirilov und Alessandro Bassoli auf ihre ehemaligen Teamkollegen. Der Erstiege war während der Saison 2014-2015 bei Cremonese unter Vertrag und kam zu 23 Einsätzen und erzielte 4 Tore. Bassoli hingegen kam lediglich zu 13 Einsätzen und erzielte dabei 1 Tor. Auf der anderen Seite dagegen, trifft Walter Zullo auf den FCS, bei welchen er insgesamt nur zu 11 Einsätzen kam, zu 3 in der Rückrunde der Saison 2014-2015 und zu 8 in der Saison 2009-2010.

Unsere Gegner unter der Lupe. Cremonese startete mit dem Ziel die Playoff-Zone zu erreichen in die Meisterschaft, konnte sich aber nie richtig vom Mittelfeld der Tabelle lösen. Durch den Trainerwechsel Ende Januar (Fulvio Pea wurde von Fabio Rossitto ersetzt) brachte nicht den erhofften Aufschwung, Unter der Leitung von Rossitto spielte die Mannschaft weiterhin unbeständig und kam zu 6 Siegen und 4 Niederlagen in 10 Spielen. Von den ersten 10 Mannschaften in der Tabelle hat Cremonese, mit 29 Toren, - zusammen mit dem FCS- bei weitem am wenigsten Tore geschossen. Die Verteidigung macht ihre Sache hingegen gut. Mit nur 25 kassierten Toren (5 weniger als der FCS) in 29 Spielen. Der Top-Torjäger der Grauroten ist Mittelstürmer Andrea Brighenti, 12 Tore, der sicherlich morgen von Anfang an mit von der Partie sein wird. Brighenti ist auch der Kapitän der Cremonese, obwohl der 35-jährige Marco Sansovini, der schon unter Stroppa mit Pescara in der Serie A agierte, sicherlich der erfahrenste Mann der Grauroten ist.

Das Hinspiel. Am dreizehnten Spieltag der Lega Pro, den 28 November 2015, trennten sich der FCS und Cremonese mit 1-1 im Drusus-Stadion. Die Gäste gingen in der 61´ Minute mit Brighenti in Führung, aber Gliozzi glich per Elfmeter in der 75`Minute aus. Dem FCS wurde unter anderem ein reguläres Tor annulliert.

Bisherige Begegnungen. Der FC Südtirol und Cremonese sind bisher 21 Mal aufeinandergetroffen, mit der Bilanz von 6 Siegen für den FCS, 10 Unentschieden und 5 Siegen der lombardischen Mannschaft.
  
Der 30. Spieltag der Lega Pro Gruppe A
BASSANO vs PRO PIACENZA Sonntag, 15.00 Uhr
CREMONESE vs FC SÜDTIROL Samstag, 17.30 Uhr
GIANA ERMINIO vs ALESSANDRIA Sonntag, 17.30 Uhr
LUMEZZANE vs CUNEO Samstag, 15.00 Uhr
MANTOVA vs PAVIA Sonntag, 15.00 Uhr
PADOVA vs PRO PATRIA Sonntag, 17.30 Uhr
PORDENONE vs FERALPISALO’ Samstag, 17.30 Uhr
REGGIANA vs CITTADELLA Sonntag, 15.00 Uhr
RENATE vs ALBINOLEFFE Samstag, 15.00 Uhr

Die Tabelle.
Cittadella 65 Punkte; Bassano 55; Pordenone 53; Alessandria 52; FeralpiSalò 49; Pavia, Padova 45; Reggiana 44; Cremonese 43; FC Südtirol 40; Giana Erminio 35; Lumezzane, Renate 32; Pro Piacenza 31; Cuneo 30; Mantova 23; Albinoleffe 19; Pro Patria 7
Strafpunkte: Pro Patria “-3”
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend