Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

In Bergamo zählt nur der Sieg!

Nach der guten Leistung im letzten Spiel gegen Novara und dem so wichtigen Punkt, kehrt der FCS morgen Nachmittag, Samstag den 21. März, mit Anpfiff um 16 Uhr, aufs Feld zurück. Im „Atleti Azzurri d’Italia“ Stadion von Bergamo, trifft die Mannschaft von Adolfo Sormani auf AlbinoLeffe, die bisher 24 Punkte auf ihrem Konto haben. Um die letzte Phase der Meisterschaft gut zu beginnen, müssen die drei Punkte her.
 
Der sich auf Platz Acht befindende FC Südtirol feiert nun seit sechs Spieltagen keinen Sieg mehr, mit vier Niederlagen, gegen Pro Patria, Alessandria, Renate und Feralpisalò. Der letzte Sieg datiert vom 7. Februar, wenn Marras und Co. Cremonese mit 3-1 vom Platz fegten. Der letzte Auswärtssieg fand am 31. Jänner in Monza statt, wo der FCS mit 1-0 gewann.
Das Spiel gegen AlbinoLeffe wird das erste von zwei Auswärtsspielen hintereinander sein, da der FCS nächste Woche in Lumezzane ran muss. Die Heimkehr ins Drusus ist am 2. April vorgesehen, wo die Weißroten Torres empfangen werden. 
Auch AlbinoLeffe hat gerade eine Durststrecke! Sie gewinnen seit sieben Spielen nicht, bzw. seit dem 1. Februar(2-1 gegen Como). 
Für zwei Spieler wird es ein ganz besonderes Spiel. Zum einen Michael Cia, der zwischen 2009 und 2011 für AlbinoLeffe spielte, zum anderen Davide Pacifico, der während des letzten Transferfensters vom Fc Südtirol nach Bergamo wechselte. 

Im Feld: Trainer Sormani wird nicht auf die langzeitverletzten Furlan und Fink zurückgreifen können und die nicht perfekte Verfassung von Branca beachten müssen. 

Der Gegner unter der Lupe: Amedeo Mangone heißt der derzeitige Trainer, welcher seit dem 2. Dezember den Platz des früheren Trainers Alessio Palla eingenommen hat. Die Mannschaft hat den schlechtesten Angriff der Liga mit nur 19 erzielten Toren, alleine 11 von Stürmer Matteo Momentè. Der Kader, der Mangone zur Verfügung steht, ist sehr jung. Zu beachten ist sicherlich Torwart Daniel Offredi(28 Spiele in der Serie B), Rechtsaußenverteidiger Alessandro Salvi (31 Spiele in der Serie B), und die offensiven Mittelfeldspieler Mattia Corradi und Sergejs Vorobjovs. Letzterer ist soeben in die U-21 Litauens einberufen worden. Diego Silva Reis, Sturmpartner von Momentè, ist in seiner 10 Saison zwischen C1 und C2. Mangone wird den gesperrten Allievi und Pesanti ersetzen müssen.

Das Hinspiel: Am 31. Oktober trennte sich der FCS und AlbinoLeffe im Drususstadion 1-1. Die Torschützen waren Fischnaller und Momentè.
Die letzten Aufeinandertreffen: Der FC Südtirol und AlbinoLeffe trafen insgesamt fünf Mal aufeinander und die Bilanz ist ausgeglichen. Ein Sieg für die Weißroten, drei unentschieden und ein Sieg für die Mannschaft aus Bergamo steht zu Buche.

Lega Pro (Gruppe A), der 30. Spieltag!
AlbinoLeffe-Fc Südtirol (Samstag 21. März, 16 Uhr)
Arezzo-Alessandria (Sonntag 22. März, 11 Uhr)
Bassano Virtus-Pro Patria (Samstag 21. März 17 Uhr)
Cremonese-Real Vicenza (Samstag 21. März 17 Uhr)
Feralpisalò-Mantova (Freitag 20. März, 19:30 Uhr)
Giana Erminio-Unione Venezia (Samstag 21. März, 19:30 Uhr)
Lumezzane-Monza (Samstag 21. März, 15 Uhr)
Novara-Renate (Samstag 21. März, 19:30 Uhr)
Pordenone-Como(Samstag 21. März, 15 Uhr)
Torres-Pavia (Sonntag 22. März, 14:30 Uhr)

Die Tabelle: 
Alessandria und Pavia 58 Punkte, Novara 57, Bassano Virtus 55, como 51, Feralpisalò 46, Real Vicenza 45, Fc Südtirol und Arezzo 42, Unione Venezia 41, Mantova *** und Renate 39, Torres 36, Monza und Cremonese 35, Giana Erminio 34, Lumezzane 28, Pro Patria und AlbinoLeffe 24, Pordenone 21.
***: drei Strafpunkte
*: einen Strafpunkt
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Gubbio   FC Südtirol
 
 
So, 1. Oktober 2017 - 14:30
 
"Pietro Barbetti" Stadion - Gubbio
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.