Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

IN MOENA STEIGT GEGEN SPEZIA DAS ERSTE FREUNDSCHAFTSSPIEL

Nach dem ersten Aufeinandertreffen mit gemischten Mannschaften zu Wochenbeginn, steigt am Sonntag, 27. Juli um 17 Uhr im „Cesare Benatti“ Stadion von Moena das erste Freundschaftsspiel für die Jungs von Coach Claudio Rastelli. Dabei treffen Kiem & Co. auf den Serie B-Club Spezia, welcher im Sommer dieses Jahres einen Trainerwechsel vollzogen hat, nachdem das Ziel Aufstieg misslang. Der Traum von der Serie A endete für die Ligurier in den Play off gegen Modena.

Für den Trainerstab um Trainer Claudio Rastelli gilt es in Moena einen ersten Eindruck über die Neuzugänge zu erhalten. Mit Miori, Pacifico, Brugger, Tait, Bertinetti, Chinellato, Marras, Canotto, Fischnaller und Cia wurden bereits zehn Spieler verpflichtet, weitere werden in den nächsten Tagen folgen. Dieser rege Austausch hat zur Folge, dass am kommenden Sonntag auch ein erstes Abtasten unter den Spieler erfolgen wird. Es gilt zu verstehen wie der Mitspieler tickt, welche Art von Spiel Coach Rastelli von seinen Jungs erwartet. Eine erste taktische Marschroute wird gesetzt.
Denn so viel Zeit hat der Trainerstab nicht zur Verfügung, um die Vorgaben umzusetzen. Bereits am Samstag, 7. oder Sonntag, 8. August steht für die Weißroten das erste Pflichtspiel an. Im Drusus-Stadion von Bozen ist im Rahmen des Italienpokals/Tim Cup mit Teramo eine ambitionierte Mannschaft zu Gast.
Spezia hat hingegen fast den gesamten Kader beibehalten. Nur die Führung wechselte. Auf Coach Devis Mangia, er trainierte unter anderem bereits Palermo und die U-21 Nationalmannschaft Italiens, folgte der Kroate Nenad Bjelica.
Im Team des ligurischen Zweitligisten sticht Niccolò Giannetti hervor. Der 23-jährige Angreifer stürmte in der 1.Division der Lega Pro (Saison 2011/12) für den FC Südtirol. In seiner Zeit kam er auf 14 Einsätze und 2 Tore.
Auf den FCS zurückkommend kann Coach Rastelli auf alle Spieler des Kaders zählen. Zu diesen gesellen sich die beiden Probespieler Bagnai (Rechtsverteidiger) und Ghidoli (Mittelfeldspieler). Ebenso mit von der Partie der talentierte Angreifer Jahrgang 1998 Manuel De Luca.
 
 
 
IN MOENA STEIGT GEGEN SPEZIA DAS ERSTE FREUNDSCHAFTSSPIEL
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.