Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

IN PADUA ZURÜCK AUF DIE ERFOLGSSPUR

Bis jetzt war es für den FC Südtirol eine Saison mit Höhen und Tiefen. Nach den zwei Auftaktsiegen gegen Albinoleffe (0-1) und Mantova (2-1) folgten zwei Niederlagen gegen Pavia (2-1) und Bassano (0-2). Der 5. Spieltag am Samstag den 3. Oktober soll die Mannschaft um Trainer Stroppa im Euganeo-Stadion in Padova wieder auf die Siegesstraße zurückbringen. Padova belegt zurzeit mit acht Punkten den dritten Tabellenplatz und ist nach zwei Siegen und zwei Unentschieden immer noch ungeschlagen. Der Anpfiff erfolgt um 15:00 Uhr.
 
Im Feld. Neben den Langzeitverletzten Coser und Sarzi ist fraglich, ob sich Tulli nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im Spiel gegen Bassano von seinen muskulären Problemen erholt hat. Der Rest der Mannschaft ist voll einsatzfähig und Coach Stroppa kann aus dem Vollen schöpfen.

Unser Gegner unter der Lupe. Nach einem Jahr in der Serie D kehrt Padova als Meister der Gruppe C wieder in den Profifußball zurück. Aufgrund der hohen Ansprüche des Vereins wurde die Mannschaft fast komplett erneuert. Ganze 17 Neuverpflichtungen gab es in diesem Sommer. Unter anderen Verteidiger Marcus Diniz aus der Milan-Jugend, Mittelfeldspieler Giandonato und Corti, sowie die Stürmer Altinier und Neto Pereira. Kapitän der Mannschaft ist der 37-jährige Marco Cunico, eine Legende im italienischen Fußball und früherer Kapitän von Portogruaro. Padova konnte bereits zwei Heimsiege gegen Piacenza (2-0) und Lumezzane (1-0) einfahren. Die Auswärtsspiele gegen Reggiana (1-1) und FeralpiSalò (1-1) endeten beide mit einem Unentschieden. Somit haben ide Paduaner insgesamt acht Punkte auf dem Konto. Der Toptorschütze der Mannschaft ist aktuell Innenverteidiger Fabiano mit zwei Treffern. Die weiteren Torschützen der bisherigen Saison sind Altinier, Petrilli, Neto Pereira und Cunico.

Die bisherigen Begegnungen. Die beiden einzigen bisherigen Begegnungen des FC Südtirol gegen Padova fanden in der Saison 2000/2001 in der Serie C2 statt. Dies war die erste Saison des FC Südtirol im Profifußball. Das Hinspiel konnte Padova zuhause mit 3.2 für sich entscheiden. Das Rückspiel endete torlos 0-0 und bescherte Padova somit den mathematischen Aufstieg in die Serie C1.

Der 5. Spieltag der Lega Pro Gruppe A:
ALESSANDRIA vs. ALBINOLEFFE Samstag 17:30 Uhr
BASSANO vs. CUNEO Samstag 15:00 Uhr
CREMONESE vs. FERALPISALO‘ Samstag 20:30 Uhr
GIANA ERMINIO vs. PRO PIACENZA Samstag 20:30 Uhr
MANTOVA vs. REGGIANA Samstag 20:30 Uhr
PADOVA vs. FC SÜDTIROL Samstag 15:00 Uhr
PAVIA vs. CITTADELLA Samstag 17:30 Uhr
PRO PATRIA vs. PORDENONE Samstag 15:00 Uhr
RENATE vs. LUMEZZANE Samstag 17:30 Uhr

Die Tabelle: Bassano 10 Punkte; Pavia 9; Giana Erminio 8; FeralpiSalò 7; Reggiana, Cremonese, Pordenone, FC Südtirol 6; Cittadella*, Mantova 5; Alessandria 4; Renate, Lumezzane, Pro Piacenza, Albinoleffe 3; Cuneo, Pro Patria* 0
*ein Spiel weniger
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.