Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

IN PAVIA TRIFFT MAN AUF EINEN ALTEN BEKANNTEN

Mit Pavia verbindet der FC Südtirol eigentlich nur schöne Momente. Am vergangenen 2. Mai kam der FCS in Pavia am vorletzten Spieltag mit einem 1:0-Ausswärtssieg dem Aufstieg in die 1. Division ein schönes Stück näher.
 

Der Goldtorschütze war damals Manuel Scavone. Ein Woche konnte im eigenen Stadion der Aufstieg fixiert und ausgiebig gefeiert werden.

Am Sonntag findet der 16. Spieltag statt und es ist wieder der vorletzte Spieltag an dem man auf Pavia trifft,  diesmal spielt man aber zuerst auswärts und dann zu Hause. Der FC Südtirol erreichte am letzten Spieltag gegen Lumezzane vor heimischem Publikum ein torloses Remis, wobei vor allem das Spielfeld für Probleme sorgte, denn durch den starken Schneefall – der Schnee musste am Vormittag mit schwerem Gerät erst entfernt werden – war das Feld teilweise schneebedeckt und rutschig wie ein Eislaufplatz.

Im Stadion „Fortunati“ von Pavia will der FCS wieder auf die Siegerstraße zurückkehren, denn nach zwei Spielen ohne Sieg wäre es wichtig, weiterhin im Mittelfeld der Tabelle zu verbleiben. Gegen Pavia spielt man auch gegen einen direkten Kontrahenten im Kampf gegen den Abstieg.

Abgesehen vom Langzeitverletzten Pietro Cascone, wird in Pavia auch Tonino Sorrentino fehlen. Seine Zerrung am Beuger des Unterschenkels des linken Fußes erweist sich nach ärztlichen Kontrollen als schwerwiegender als zunächst angenommen. Er wird voraussichtlich erst nach den Weihnachtsfeiertagen wieder zum Mannschaftstraining stoßen. In die Startelf wird hingegen wieder Innenverteidiger Roberto Mirri – nachdem er seine Sperre von einem Spieltag abgesessen hatte – rutschen, voraussichtlich auch Alfredo Romano (BILD 2) wird von der ersten Minute an dabei sein.

Pavia ist tabellenmäßig gemeinsam mit Hellas Verona und Como mit 16 Punkten auf dem viertletzten Tabellenplatz zu finden, hat aber nur vier Punkte Rückstand auf den FCS. Das Team um Trainer Gianluca Andrissi, das in der abgelaufenen Saison in der ersten Runde der Aufstiegs-Play-off der Serie C2 eliminiert wurde, wurde im Nachhinein wegen einiger freier Plätze vom Verband in die 1. Division geholt. In den letzten beiden Meisterschaftsspielen der 1. Division erreichte Pavia jeweils ein Remis und zwar gegen Alessandria und gegen Hella Verona, die als sehr hoch einzuschätzen sind. Auf der anderen Seite wartet Pavia seit fünf Spieltagen auf einen Sieg. In diesem Zeitraum wurden vier Punkte aus ebenso vielen Unentschieden geholt. Niederlage gab es nur eine und die gegen den aktuellen Tabellenzweiten Gubbio. Pavia hat sich bis dato als heimstark erwiesen, denn vor heimischem Publikum verlor man nur am fünften Spieltag gegen Cremonese. In den anderen sechs Heimspielen konnte man zwei Siege und vier Unentschieden einfahren. Als Schwachpunkt erweist sich bei den Lombarden zurzeit die Offensive, denn mit nur elf erzielten Toren (auch Como kommt auf diese Quote) ist nur Tabellenschlusslicht Paganese mit acht Treffern noch schlechter.

In den Reihen von Pavia spielt ein alter Bekannter, nämlich Aldo Preite (BILD 1), der in der Saison 2000/2001 in den Reihen des FCS auflief. Für den FCS war es die erste Profisaison und Preite sammelte ab Oktober 20 Einsätze. Trainer war damals Giuseppe Sannino. Andere hochkarätige Spieler in den Reihen der Lombarden sind der Mittelfeldspieler Lorenzo Carotti, der fünf Saisonen bei Cremonese absolvierte. Davon die erst Saison in der Serie B mit insgesamt 25 Einsätzen. Weiter weisen auch der rechte Außenspieler Francesco Ferrini (18 Einsätze in der Serie B mit Cesena im Zeitraum von 2005 bis 2007) und die Stürmer Stefano Del Sante (zwei Aufstiege von der Serie C2 in die Serie B mit Varese unter Trainer Giuseppe Sannino) und Andrea Ferretti (19 Einsätze mit drei Toren in der Serie B mit Cesena in der Saison 2007/2008) Serie-B-Erfahung auf. Das Sturmduo Ferretti (4) und Del Sante (3) erzielte in der laufenden Meisterschaft von den bisher 11 erzielten Treffern deren 7.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Pavia (4-4-2): Facchin; Daffara, Preite, Banchard, Visconti; Ferrini, Tarantino, Carotti, Tattini; Del Sante, Ferretti. Ersatz: Redaelli, Pellegrini, Caidi, D’Errico, Giannattasio, Guadalupi, Marconi.

Trainer: Gianluca Andrissi

FC Südtirol (4-3-3): Zomer; Brugger, Kiem, Mirri (Nazari), Martin; Furlan, Mariano Romano, Alfredo Romano; Campo, Marchi, El Kaddouri. Ersatz: Mair, Traorè, Nazari (Mirri), Burato, Fink, Manuel Fischnaller, Albanese (Virdis).

Trainer: Alfredo Sebastiani

Lega Pro – 1. Division, 16. Spieltag: Sonntag, 5. Dezember 2010 14.30 Uhr

Bassano Virtus – Cremonese

Lumezzane – Verona

Monza – Como

Paganese – Gubbio

Pavia – FC Südtirol

Pergocrema – Ravenna

Salernitana – Reggiana

Sorrento – Spezia

Spal - Alessandria

 

Die Tabelle nach 15 Spieltagen:

Sorrento 27 Punkte; Gubbio 25; Spal (*), Alessandria 24; Reggiana, Spezia, Salernitana (**) 22; FC Südtirol 20; Cremonese, Lumezzane (*) 19; Pergocrema 17; Bassano, Pavia, Como, Verona 16; Ravenna 15; Monza 14; Paganese 11.

Sorrento, Gubbio, Ravenna und Spal ein Spiel weniger.

(*): ein Strafpunkt; (**): zwei Strafpunkte

Jugend National:

Am morgigen Nachmittag spielt die Juniorenmannschaft (Berretti) auf dem Kunstrasenplatz “am Pfarrhof um 14.30 gegen den Spitzenreiter aus Brescia. Die Brescianer sind noch ungeschlagen und konnten in elf Spielen 7 Siege und 4 Unentschieden erreichen. Im Gegensatz dazu haben die Weiß-roten noch keinen Heimsieg erreichen können und liegen auf dem neunten Tabellenplatz. Hingegen erst am Sonntag wird die A-Jugend ihr Heimspiel, ebenfalls auf dem Kunstrasenplatz am Pfarrhof, austragen. Gestärkt vom Sieg am letzten Spieltag in Cittadella, bekommt es das Team um Trainer Andrea Guerra mit Vicenza zu tun, das drei Zähler mehr auf dem Konto hat. In der Tabelle liegt die A-Jugend National auf dem sechsten Tabellenplatz. Vicenza heißt auch der Gegner der B-Jugend National. Die Mannschaft um Trainer Morabito empfängt die Mannschaft aus dem Veneto am Sonntagnachmittag um 15.00 Uhr. Vicenza liegt in der Tabelle auf dem dritten Tabellenplatz mit einem Punkt Vorsprung auf den FCS. Lattanzio & Co. werden alles daran setzen, endlich wieder einen „Dreier“ einzufahren, denn in den letzten vier Spielen konnten nur zwei magere Punkte gesammelt werden.

 
 
IN PAVIA TRIFFT MAN AUF EINEN ALTEN BEKANNTEN
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.