Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

IN TREVISO VERGEBEN DIE BERETTI ALLE CHANCEN UND VERLIEREN 1:0

Auf dem regennassen Platz war das Spiel eine reine Rutschpartie. Der ideenlose Gegner Treviso konnte jedoch seine Torchance dank der Abwehrfehler verwerten, während der FC Südtirol seinen Hundertprozentigen am laufenden Band vergab.
 
Beide Mannschaften gingen das Spiel sehr vorsichtig an, um angesichts der schrecklichen Platzverhältnisse keine Fehler zu begehen. Doch rasch setzte der FC Südtirol sich durch und übernahm die Initiative. In der 23. Minute nimmt Salah im Mittelfeld dem Gegner den Ball ab und stürmt unaufhaltsam in den Strafraum, lässt sich jedoch vom Tormann ausspielen. Er setzt damit den Beginn einer Serie von gut 10 mehr oder weniger 100%igen Chancen, die der FCS nicht verwerten kann. In der 32., der 37. und der 42. Minute vergeben erst Calì, dann Salah und dann wieder Calì auf unverständliche Art die vorher gut heraus gespielten Chancen.
Von Treviso ist wenig zu sehen. In der 32. Minute gewährt ihnen der Schiedsrichter nach einem Foulspiel von Nale einen Elfmeter, den Mason jedoch mit Kraft an die Latte knallt. In der 46. Minute nutzt Noviello einen gravierenden Fehler des FCS aus und erzielt den 1:0 Führungstreffer.
In der 2. Halbzeit ändert sich wenig, mit einem FC Südtirol der alle Initiativen setzt, Chancen herausspielt, beim Abschluss jedoch kläglich scheitert. Bedendo, Blasio, Bacher vergeben mehrfach buchstäblich alleine vor dem Tor. In der 87. Minute gewährt der Schiedsrichter zudem einen Elfmeter nach einem Foul an Blasio nicht, sondern entscheidet auf einen Strafstoß von der Strafraumgrenze, den Blasio selbst ausführt. Diesmal wehrt ein Verteidiger im Strafraum mit den Händen ab. Selbst diesmal pfeift der Schiedsrichter nicht. Das Spiel endet somit für Treviso glücklich mit 1:0. Trotz der beiden verweigerten Elfmeter und des schweren Platzes, muss sich die Mannschaft die Niederlage heute selbst zuzuschreiben. Der Gegentreffer war durch die Fehler im Mittelfeld und in der Abwehr selbst verschuldet. Wenn zudem dermaßen viele Chancen sträflich vergeben werden, dann darf sich das Schlusslicht Treviso zu recht über seinen 3. Sieg in 12 Spielen freuen.

TREVISO - FC SÜDTIROL 1:0 (1:0)
Treviso: Sanna, Danai, Visintin (88. Daruna), Kabck, Noviello, Tancian, Vaccari (77. Barbon), Biasutti, Mason, Haruna, Dibugia (69. Nyarko)
Trainer: Graziano
FC Südtirol: Tenderini, Parise, Nale, Eisenstecken, Boscolo, Giardiello, Blasi, Ciaghi, Calì (56. Bacher), Bedendo, Salah (74. Bertoldi)
Trainer: Maurizio Improta
Schiedsrichter: Mozza aus Mestre
Tor: 45.+ 1 Noviello (1:0)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.