Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Italienpokal: FC Südtirol empfängt am Mittwoch Montichiari

Der FC Südtirol empfängt morgen, Mittwoch (29. Oktober) in der 2. Runde der Endphase des Italienpokals der Lega Pro Montichiari. Die Begegnung wird um 14.30 Uhr im Bozner Drusus-Stadion angepfiffen. Insgesamt haben sich 24 Mannschaften für diese Runde qualifiziert, der FC Südtirol mit einem 1:0 Auswärtserfolg gegen Reggiana (Tor von Nico De Lucia), Montichiari, ebenfalls mit einem 1:0 auswärts gegen Pergocrema.
 
In der Meisterschaft liegen Südtirol und Montichiari punktegleich mit acht Zählern auf den drittletzten Platz. Beide wollen ihre Meisterschafts-Niederlage vom vergangenen Sonntag wieder gutmachen. Der FCS unterlag zu Hause gegen Rodengo Saiano mit 1:2, Montichiari kam in Olbia sogar mit 1:4 unter die Räder. Trainer Maurizio D´Angelo gönnt morgen einigen Stammspielern eine Verschnaufpause. Im Tor spielt Favaretto, in der Abwehr Dalpiaz, Vianello, Serao und Rossi, im Mittelfeld Fink, Hannes Fischnaller, Di Loreto und Speziale und im Sturm Denis Mair und Araboni. Erstmals nach sechsmonatiger Verletzungspause wird Thomas Veronese auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Das Verletzungspech scheint aber beim FCS kein Ende nehmen zu wollen. Nachdem sich vor zwei Wochen Mittelstürmer Nico De Lucia einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, traf es am Sonntag auch Daniel Pfitscher (im Bild). Der 18-jährige Stürmer aus Montan musste im Spiel gegen Rodengo Saiano nach einen bösen Foul von Mauro Calvi nach nur 16 Sekunden vom Platz. Diagnose: Kreuzbandriss im linken Knie. Damit fällt Pfitscher, wie De Lucia, die gesamte Saison aus. 

Der Sieger des Spiels FC Südtirol-Montichiari steigt in die dritte Runde auf. Die 12 qualifizierten Teams bilden dann vier Gruppen zu je drei Mannschaften. Die Gruppensieger qualifizieren sich fürs Halbfinale des Italienpokals. Das morgige Spiel wird von Schiedsrichter Gianluca Barbiero aus Vicenza geleitet. Seine Assistenten sind Devid Lanza (Legnano) und Massimo Bergamo (Venezia).


Mögliche Aufstellung FC Südtirol
Favaretto, Rossi, Dalpiaz, Di Loreto, Serao, Vianello, D. Mair, Fink, Araboni, H. Fischaller, Speziale; Ersatz: Trini, Kiem, Brugger, Veronese, Marino, M. Fischnaller, Simonetta
Trainer: Maurizio D´Angelo

 

Italienpokal, Endphase, 2. Runde, Mittwoch, 29. Oktober 2008

Novara - Varese
Pro Sesto - Monza
FC Südtirol - Montichiari
Cesena - Cremonese
Bassano - Padova
Virtus Spal - Ravenna
Foligno - Pistoiese
Perugia - Isola Liri
Cavese - Sorrento
Foggia - Pescara
Gallipoli - Taranto
Gela - Crotone

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Teramo   FC Südtirol
 
 
So, 19. Februar 2017 - 14:30
 
Teramo
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.