Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Italienpokal: FC Südtirol empfängt Sambonifacese

Drittes Italienpokal-Spiel für den FC Südtirol, der am Mittwoch Abend um 20.30 Uhr im Bozner Drusus-Stadion Sambonifacese empfängt. Die Weiß-Roten liegen derzeit im Kreis „C“ des Pokals mit drei Zählen auf dem zweiten Platz hinter Tabellenführer Mezzocorona. Dahinter folgt Sambonifacese auf Rang drei mit einem Punkt (3:3-Unentschieden am ersten Spieltag in Carpendolo). Die Mannschaft aus dem Veneto hat bislang jedoch erst ein einziges Spiel bestritten.
 
Der FCS bezwang hingegen nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Mezzocorona im Drusus-Stadion Carpendolo mit 2:0-Toren. Diese Leistung will morgen Trainer Alfredo Sebastiani wiederholen, obwohl er einige Stammspieler für das erste Meisterschaftsspiel am Sonntag, 23. August in Alghero schonen wird. Im Tor spielt Davide Zomer, während die Abwehr ganz neu aufgestellt wird mit Hannes Kiem und dem Debütanten Walter Zullo in der Mitte sowie Marco Ortolan und Alberto Artuso außen. Im Mittelfeld kommen Alessandro Campo, Hannes Fischnaller, Manuel Scavone und Hannes Fink zum Einsatz, im Sturm Manuel Fischnaller und Thomas Albanese.

Sambonifacese bestreitet hingegen seit zehn Tagen kein offizielles Punktespiel mehr. Die Mannschaft aus dem Veneto hat im Sommer mit Fabio Viviani einen neuen Trainer verpflichtet. Er soll Claudio Ottoni ersetzen und wird wahrscheinlich, wie der FCS, mit dem 4-4-2-System auflaufen.


Im Bild: Manuel Scavone und Hannes Kiem beim Meisterschaftsspiel im Vorjahr gegen Sambonifacese

 

So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Mittwoch, 19. Agust 2009, 20.30 Uhr)

FC Südtirol: Zomer, Ortolan, Artuso, H. Fischnaller, Zullo, Kiem, Campo, Scavone, M. Fischnaller, Fink, Albanese; Ersatz: Mair, Fodor, Micheletti, Cerchia, Polito, Speziale, Pfitscher
Trainer: Alfredo Sebastiani

Sambonifacese: Milan, Pimazzoni, Daldegan, Orfei, Fiorotto, Pettarin, Staiti, Creati, Schettino, Fantin, Pietribiasi; Ersatz: Scarsetto, Barbetti, Sarzi, Tartabini, Beghin, Smania, Brighenti
Trainer: Fabio Viviani

Schiedsrichter: Andrea De Faveri (S. Donà di Piave)
Assistenten: Valentino Paiusco (Vicenza), Omar Gava (Conegliano)

 

Italienpokal, Lega Pro, Kreis "C"

1. Spieltag, Sonntag, 9. August 2009
Carpendolo - Sambonifacese 3:3
1:0 Rossini (15.), 1:1 Schettino (39.), 2:1 G.Lorenzini (40.), 2:2 Pettarin (57.). 3:2 Germani (67.), 3:3 Brighenti (78.)
Mezzocorona - FC Südtirol 1:0
1:0 Furlan (43.)
Ruhetag: Feralpisalò

2. Spieltag, Mittwoch, 12. August 2009
FC Südtirol - Carpenedolo 2:0
1:0 Polito (18.), 2:0 Albanese (91.)
Sambonifacese - Feralpisalò (auf 2. September verschoben) 
Ruhetag: Mezzocorona

3. Spieltag, Sonntag, 16. August 2009
Carpenedolo - Mezzocorona 1:4
1:0 Orlandi (18.), 1:1 Galli (63.), 1:2 Flavi (82.), 1:3 Galli (83.), 1:4 Donzelli (88.)
Feralpisalò - FC Südtirol (auf 9. September verschoben) 
Ruhetag: Sambonifacese

4. Spieltag, Mittwoch, 19. August 2009
17.00 Uhr: Mezzocorona - Feralpisalò
20.30 Uhr: FC Südtirol - Sambonifacese
Ruhetag: Carpenedolo


Tabelle
1. Mezzocorona 6 Punkte (-1 Spiel)
2. FC Südtirol 3 (- 1 Spiel)
3. Sambonifacese 1 (-2 Spiele)
4. Carpenedolo 1
5. Feralpisalò 0 (-3 Spiele)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Vis Pesaro
 
 
So, 18. November 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.