Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ITALIENPOKAL LEGA PRO: FCS FÄHRT NACH LECCO

Nach dem Auftakt gegen den FC Mantova im Drususstadion, das 1:1 unentschieden endete, steht nun das erste Auswärtsspiel der Saison für den FCS an. Am Sonntag 21.08.2011 geht die Fahrt nach Lecco zur zweiten Partie des Italienpokals der Lega Pro.
 

Mister Giovanni Stroppa (im Bild) sieht in diesem zweiten Pflichtspiel einen weiteren Schritt zur Vorbereitung auf die Meisterschaft der 1. Division der Lega Pro, die für den FC Südtirol ja bekanntlich am 4. September mit dem Heimspiel gegen Piacenza beginnt. Der Trainer der Weiß-Roten ist grundsätzlich zufrieden mit der Leistung, die seine Mannschaft gegen Mantua gezeigt hat, vor allem in der 2. Spielhälfte. Hier hat der FC Südtirol trotz des 1:0 Rückstands kontinuierlich angegriffen und auf den Ausgleichstreffer hingearbeitet und sich auch entsprechende Chancen herausgearbeitet. Diese Beständigkeit wurde dann auch durch das wichtige Tor belohnt. Vom Anschlusstreffer Ferraris in der 83. Minute bis zum letzten Lattenschuss Cascones in der 95. Minute war auch der Führungstreffer greifbar nahe.

Wahrscheinlich wird Stroppa einige Änderungen in der Grundaufstellung vornehmen, und von Anfang an mehrere gegen Mantua kaum eingesetzte Spieler bringen Die Rede ist von Kiem, Santonocito und Chinellato, aber auch für Schenetti und Miskiewicz zeichnen sich Möglichkeiten ab.

Gleich wie der FC Mantova spielt auch der AC Lecco in der neuen Saison in der 2. Division der Lega Pro, wo er schon bisher spielte und die Teilnahme an den Play Offs nur knapp verfehlte und den 7. Platz in der Tabelle eroberte.

Der sportliche Leiter von Lecco ist kein Unbekannter: der Brixner Werner Seeber war viele Jahre lang Funktionär beim FC Südtirol in verschiedenen Funktionen. Unter den Neuerwerbungen, die er für Lecco getätigt hat, ist auch der Trientner Michele Ischia aus Arco. Die Mannschaft wird vom Trainerduo Alfredo Magni und Alessio Delpiano betreut.

In seinem Auftaktspiel zum Italienpokal hat Lecco eine 0:2 Niederlage gegen Cremonese einstecken müssen. Für den AC Lecco geht es daher im Spiel gegen den FC Südtirol bereits um alles oder nichts. Daher steht am Sonnatg, 21. August mit Beginn um 20:30 Uhr ein spannendes Spiel an.

 

Die wahrscheinlichen Aufstellungen:

 

AC Lecco (4-4-2): Gadignani; Ischia, Marietti, Pizzuti, Castelnuovo; Galli, Gatti, Conti, Mattaboni; Rebecchi, Viviani. Ersatzbank : Perucchini, Garzon, Maiese, Esposito, Brenna, Suriano, Fabbro.

Trainer Alfredo Magni und Alessio Delpiano

FC Südtirol (4-2-3-1): Miskiewicz; Kiem, Cascone, Franchini, Martin; Santonocito, Uliano; Schenetti, Fink, Fischnaller; Chinellato. Ersatzbank: Iacobucci, Furlan, Fodor, Bacher, Ciaghi, Albanese, Ferrari.

Trainer: Giovanni Stroppa

 

Italienpokal  Lega Pro – Girone C

Sonntag, 21.08.2011: Lecco – FC Südtirol (um 20.30 Uhr ); Sambonifacese – Cremonese (um 17.00 Uhr). Ruhetag: Mantova

Die Tabelle: Cremonese 3 Punkte; FC Südtirol und Mantova 1; Lecco und Sambonifacese 0. 

 

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Vicenza Calcio
 
 
So, 29. Oktober 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.