Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

JUNGMANN CUP: IM DRUSUS STADION STEIGT DAS DERBY TIROLS

„Ein Testspiel dieses Niveaus hilft uns sicherlich, den Wettkampfrhythmus wiederzuerlangen und uns auf das Meisterschaftsspiel gegen Lumezzane am nächsten Montag einzustellen. Zudem bin ich sehr gespannt darauf, wie das Level in der Österreichischen Serie A ist!“ Mit diesen Worten leitet der Cheftrainer der Weißroten, Stefano Vecchi, die Begegnung gegen den FC Wacker Innsbruck ein.
 
Am morgigen Samstag, 26. Januar 2013 findet im „Drusus“ Stadion von Bozen die erste Ausgabe des Jungmann Cup statt. Der FC Südtirol empfängt um halb drei Uhr den FC Wacker Innsbruck und aufgrund der geografischen Lage der beiden Teams wird dieses - bereits mehrmals durchgeführte Testspiel - als Derby Tirols bezeichnet. Der Eintritt für den Jungmann Cup ist frei und auch deshalb werden zahlreiche Südtiroler Fußballbegeisterte erwartet. Zudem hat das morgige Friendly Match für beide Mannschaften eine spezielle Bedeutung. Der FC Südtirol bestreitete am 13. Januar das letzte offizielle Meisterschaftsspiel und aufgrund dessen werden die Weißroten gegen den Österreichischen Erstligisten alles geben, um am Montag, 4. Februar im Abendspiel bestens auf Lumezzane vorbereitet zu sein. Und auch der FC Wacker Innsbruck befindet sich momentan inmitten der Vorbereitung auf die Rückrunde, welche am 16. Februar, mit einem Auswärtsspiel beim SV Ried, beginnen wird.
Wer ist die beste Mannschaft Tirols? Diese Frage wird morgen mit Sicherheit beantwortet werden.
Ist es der FC Südtirol? Der Weißrote Trainerstab musste mit einer zweiwöchigen Pause der Meisterschaft zurechtkommen und deshalb wurden, im Hinblick auf das nächste Heimspiel am Montag, 4. Februar im „Monday Night“ Match (live auf Raisport 1) gegen Lumezzane, zwei Minitrainingslager in Villafranca Verona durchgeführt. Dort konnten Fink & Co. auf Trainingsfelder mit Naturrasen trainieren, während dies in Bozen und auch im Trainingszentrum Rungg aufgrund der Schneefälle nicht möglich gewesen wäre. Mister Vecchi kann bis auf den Langzeitverletzten Jonas Clementi auf alle Spieler seines Kaders zurückgreifen. Zu beachten ist der körperliche Zustand von Roberto Candido. Roby absolvierte bis gestern in Carpi und Reggio Emilia das „Quadrangolare der Lega Pro“. Hierbei waren die besten U-21 Spieler der Lega Pro Mannschaften einberufen worden.
Oder ist der FC Wacker Innsbruck die stärkste Mannschaft Tirols?
Die Schwarzgrünen befinden sich aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der Tipp3-Bundesliga. Mit 16 Punkten in 20 Spielen lief die Hinrunde nicht so wie erwartet und deshalb wurde am 16. Oktober Trainer Walter Kogler von Roland Kirchler ersetzt. Für den FC Wacker Innsbruck ist dies ist die dritte aufeinanderfolgenden Saison in der ersten Bundesliga, die siebte überhaupt in der Geschichte des Innsbrucker Vereins. Den FC Wacker Innsbruck gibt es in dieser Konstellation erst seit 2002. Nach dem Scheitern von Tirol Innsbruck war man gezwungen – mit neuem Namen – in der Regionalliga zu beginnen.
Im aktuellen Kader des FCW befinden sich fast ausschließlich Spieler mit österreichischen Pässen. Nur Carlos Merino Gonzalez (Spanien), Tomas Abraham (Tschechische Republick) und Martin Svejnoha (Tschechische Republick) kommen aus dem Ausland. Topscorer ist Roman Wallner mit 3 Toren.
Man darf gespannt sein, wer am Ende die Trophäe des Jungmann Cup in die Höhe halten wird. Am Ende des Spiels kürt Stefano Vecchi den besten Spieler des FC Wacker Innsbruck und sein gegenüber, Roland Kirchler, den Man of the Match des FCS.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Ravenna   FC Südtirol
 
 
So, 23. September 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.