Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

JUNIOREN KASSIEREN DRITTE NIEDERLAGE IN FOLGE

Nicht die beste Phase durchlebt zurzeit die Juniorenmannschaft (Berretti) des FC Südtirol. Am heutigen Spieltag mussten die Weiß-roten eine bittere 2:3-Niederlage gegen Bassano hinnehmen. Es war die dritte Niederlage in Folge.
 
Zurückzuführen ist diese Niederlage auf  zahlreiche Fehler im Abwehrverhalten. Aber auch im Angriff machten die Stürmer nicht die allerbeste Figur.Der Mannschaft muss man aber auch zugute halten, dass sie einen 0:2-Rückstand aufgholen konnte. Bassano brachte sich nach rund 20 Minuten innerhalb von wenigen Minuten mit 2:0 in Front. Nach rund 30 Minuten konnte Bacher auf 1:2 verkürzen, ehe in der zweiten Halbzeit Crepaz (62.) der zwischenzeitliche Ausgleich gelang. Nur neun Minuten später liefen die Spieler um Trainer Maurizio Improta, aber wieder einem Rückstand nach. Die Spieler müssen sich aber an die eigene Nase fassen: zu viele Fehler in der Abwehr und Nachlässigkeiten vor dem gegnerischen Tor.

Jedoch zum Spiel: Die erste Tormöglichkeit hatte der FC Südtirol. In der 15. Minute spielte Conci auf Obrist, der versäumte jedoch den richtigen Moment im Abschluss. Vier Minuten später die Führung für die Mannschaft aus Bassano: Nach einem Eckball konnte die Verteidigung nicht entscheidend klären und Lovato ließ mit einem satten Schuss Pasquazzo im FCS-Tor keine Abwehrmöglichkeit. In der 22. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0. Munarini nutzte dabei ein schlechtes Stellungsspiel der FCS-Abwehr. In der 31. Minute konnte Bacher auf 1:2 verkürzen, als er einen Rückpass von Arboit abfing und den Ball an Peirano vorbeibrachte. Vor dem Halbzeitpiff musste FCS-Torhüter Pasquazzo mehrmals eingreifen, um den dritten Gegentreffer zumindest in diesem Moment zu verhindern.

In der zweiten Halbzeit spielte der FC Südtirol gleich nach vorne und in den ersten Minuten des Wiederanpfiffs konnten Crepaz, Conci und Obrist beste Ausgleichsmöglichkeiten nicht nutzen. Trotzdem gelang den Hausherren in der 62. Minute der 2:2-Ausgleich. Crepaz konnte sich den Ball erkämpfen und mit einem Drehschuss zum zwischenzeitlichen Remis einschießen. In der 71. Minute aber erneut ein eklatanter Abwehrfehler der Hintermannschaft des FCS, die Fantinato zum entscheidenden Treffer nutzte. In der Schlussphase vergaben Bacher, Bertoldi und Drepaz gute Ausgleichsmöglichkeiten zum möglichen 3:3.

Im Grunde hätten sich die Spieler um Trainer Maurizio Improta einen Punkt verdient, nachdenklich machen aber die Fehler vor dem eigenen und dem gegnerischen Tor.

FC SÜDTIROL – VIRTUS BASSANO 2:3 (1:2)


FC SÜDTIROL: Pasquazzo, Kaufmann, Nale, Bertoldi, Verdini, Rottensteiner (ab 23. Parise, ab 58. Perathoner), Conci (ab 80. Paulmichl), Crepaz, Bacher, Bertoli, Obrist.

Trainer: Maurizio Improta

VIRTUS BASSANO: Peirano, Celegato, Arboit (ab 70. Marcato), Martini (ab 80. Stupiggia), Morosin, Lovato, Da Silva, Lazzarotto, Munarini (ab 70. Michelotto), Mattioli, Fantinato.

Trainer: Loris Parise

SCHIEDSRICHTER: De Cassan aus Bozen

TORE: 0:1 Lovato (19.), 0:2 Munarini (22.), 1:2 Bacher (31.), 2:2 Crepaz (62.), 2:3 Fantinato (71.)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.