Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

JUNIOREN NACH DREI NIEDERLAGEN IN FOLGE WIEDER SIEGREICH

Wie sich die Juniorenmannschaft (Beretti) zu Beginn der Saison präsentierte, zeigte sie sich wieder im Auswärtsspiel gegen Rodengo Saiano und gewinnt nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1. Die Treffer erzielten Conci und Bacher.
 

Nach einer anfänglichen Phase des Abtastens und einem ausgeglichenen Spiel, kommt der FC Südtirol in der 19. Minute zur ersten Möglichkeit. Nach einem Freistoß von Crepaz vor das gegnerische Tor, traf Perathoner mit einem Kopball nur den Pfosten. In der 26. Minute jedoch ging Rodengo Saiano in Führung. Nach einem Abwehrfehler, konnte Ferraresi diesen ungestört zur Führung nutzen. Nur vier Minuten später folgte die Reaktion der Spieler um Trainer Improta: Crepaz spielte eine Flanke auf Bertoldi, der weiter zu Conci spielte und dieser ließ mit einem satten Schuss Carella im Rodengo-Tor keine Abwehrmöglichkeit. Lai brachte den Ball vorher noch ein wenig aus seiner ursprünglichen Flugbahn. Zehn Minuten später brachte Obrist Konfusion in den gegnerischen Strafraum. Er spielte auf Bertoldi, sein Abschluss streifte aber nur den Pfosten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.), brachte Conci einen Freistoss vor das gegnerische Tor der für Verwirrung beim Gegner sorgte. Nale schaltete als erster, aber auch sein Schuss fand nur den Weg zum Pfosten.

In der zweiten Halbzeit war der FCS fast immer in der gegnerischen Hälfte zu finden. In der 52. Minute – nach einem Eckball – kam Bertoldi zum Kopfball, doch dieser wurde von Martinelli auf der Linie entschärft. Nur fünf Minuten später sah Perron die rote Karte und Rodengo Saiano musste mit 10 Spielern auskommen. In der 24. und 25. Minute rettete Pasquazzo bei Möglichkeiten von Lai und Benefriello vor dem erneuten Rückstand. In der Folge gab wieder der FCS den Ton an und in der 71. Minute fiel der entscheidende Treffer. Concis Eckball wurde von Bacher mit dem Kopf ins gegnerische Tor befördert. Nur zwei Minuten später ließ Obrist einen Schuss aus gut und gerne 30 Metern starten. Endstation war die Latte.

In der Schlussphase musste FCS-Torhüter Pasquazzo noch ein paar Mal rettend eingreifen und sicherte seiner Mannschaft nach drei Niederlagen in Folge wieder einen “Dreier”.

RODENGO SAIANO – FC SÜDTIROL 1:2 (1:1)

RODENGO SAIANO: Carella, Martinelli, Luzzago, Lardi, Cameletti, Lai, Ferraresi (ab 76. Modenesi), Perron, Baronio (ab 60. Martinengo), Fenaroli (ab 46. Tina), Benefriello.

Trainer: Macarinelli

FC SÜDTIROL: Pasquazzo, Kaufmann, Nale, Bertoldi, Parise (ab 60. Trottner), Perathoner, Conci (ab 72. Paulmichl), Crepaz, Bacher, Bertoli, Obrist.

Trainer: Maurizio Improta

SCHIEDSRICHTER: Spallina di Brescia

TORE: 0:1 Ferraresi (26.), 1:1 Conci (30.), 1:2 Bacher (61.)

ROTE KARTE: Perron (57.), Tina (90.+3)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Gubbio   FC Südtirol
 
 
So, 21. Oktober 2018 - 14:30
 
Gubbio
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.