Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

JUNIOREN SIND ZUHAUSE NUR KANONENFUTTER

Weiterhin ohne Sieg vor eigenem Anhang bleibt die Juniorenmannschaft (Berretti). Am heutigen Nachmittag setzte es auf dem Talferplatz A eine 1:3-Niederlage gegen das Mailänder Team Tritium. Conci gelang der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1.
 
Die Schützlinge von Trainer Maurizio Improta zeigten eine sehr schlechte erste Halbzeit. Das 0:1 nach nur rund vier Minuten erleichterte die Aufgabe den ersten Heimsieg endlich einzufahren keineswegs. Casiraghi ließ kurz vor der Strafraumgrenze einen Schuss starten, der den Weg ins FCS-Tor fand. Nale & Co. zeigten sich vOm schnellen Rückstand sichtlich geschockt. In den ersten halben Stunde gelang es dem FCS kaum aus der eigenen Hälfte heraus zukommen. Pasquazzo im Tor der Hausherren verhinderte mit einigen guten Paraden einen noch höheren Rückstand. Der FC Südtirol hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff die erste gute und einzige Tormöglichkeit. Bertoldi flankte auf Bertoli, dessen Kopfball aber über das Tor flog.

In der zweiten Halbzeit – nach einer Standpauke von Trainer Improta – sah man einen anderen FC Südtirol. Bereits nach drei Minuten führte ein schöner Spielzug über Kaufmann und Bacher zur ersten Ausgleichsmöglichkeit. Obrist, der den Ball von Bacher zugespielt bekam, servierte für Conci, der alleine auf den gegnerischen Torhüter zu laufend, den Ball zum Ausgleich im Tor nicht unterbrachte. Wenig später machte es Conci dann aber besser. Die Vorarbeit leistete Crepaz, der zwei Gegner aussteigen ließ und eine perfekt getimte Flanke zu Conci spielte, der den Ball nur mehr über die Linie zu drücken brauchte. Der FCS ließ in dieser Phase des Spiels nicht locker und griff weiter an. Nach rund einer Viertel Stunde fiel aber die erneute und diesmal überraschende Führung der Gäste, nach einem Abwehrfehler den Toscano ausnutzte.

In der Folge wechselte Improta Innocenti und Paulmichl ein, um dem Angriff neuen Schwung zu verleihen und es wurden auch gute Ausgleichsmöglichkeiten herausgespielt. Doch sowohl Obrist, als auch Paulmichl konnten ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Auch der Schiedsrichter trug seines dazu bei. Eine klares Foul an Obrist im Strafraum wurde vom Unparteiischen nicht mit einem Elfmeter geahndet.

In der Schlussphase, als der FCS alles nach vorne warf, konterte Tritium mit Casiraghi zum 3:1-Endstand.

FC SÜDTIROL - TRITIUM 1:3 (0:1)


FC SÜDTIROL: Pasquazzo, Kaufmann, Nale, Bertoldi (ab 72. Paulmichl), Parise, Perathoner, Conci (ab 75. Innocenti), Crepaz, Bacher, Bertoli, Obrist.

Trainer: Maurizio Improta

TRITIUM: Pessenti, Lalo, Foiadelli, Mappelli Andreas (ab 56. Barzaghi), Mappelli Mattia, Corno, Mauri, Leoni, Toscano (ab 87. Buccinnà), Casiraghi Daniele, Mazzara (ab 46. Nardiello).

Trainer: Guido Fratus

SCHIEDSRICHTER: Mercuri aus Bolzano

TORE: 0:1 Casiraghi (4.), 1:1 Conci (50.), 1:2 Toscano (60.), 1:3 Casiraghi (90+1)

9. SPIELTAG MEISTERSCHAFT JUNIOREN DANTE BERRETTI – DIE RESTLICHEN ERGEBNISSE


Brescia – Mezzocorona 4:2

Cremonese – Atalanta 0:0

Feralpisalò – Montichiari 2:0

Lecco – Rodengo Saiano 3:3

Pergocrema – Sambonifacese 0:1

Sacilese – Bassano 0:1

Hellas Verona – Lumezzane 1:2

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.