Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

JUNIOREN VERLIEREN GEGEN UNGESCHLAGENEN SPITZENREITER BRESCIA

Dass mit Brescia ein harter Brocken ins Hause steht, wusste man von Anfang an, denn der Spitzenreiter kam mit der Empfehlung von sieben Siegen und vier Unentschieden nach Bozen. Mehr als eine Stunde lang konnte der FCS aber Brescia Paroli bieten. Schlussendlich mussten die FCS-Junioren aber die Stärke des Gegners anerkennen und unterlagen mit 2:5 Toren.
 

Es wäre mehr für den FCS in diesem Spiel drinnen gewesen, vor allem wenn man die erste Halbzeit als Maßstab hernimmt. Vor allem in den ersten 30 Minuten spielte das Team um Trainer Improta (er war gesperrt und wurde auf der Bank von Co-Trainer Lorenzo Vason vertreten) sehr guten Fußball. In der 15. Minute zeigte sich der FCS das erste Mal mit einem Schuss von Conci gefährlich. Der Gäste-Torhüter konnte den Ball mit einiger Mühe in den Eckball abwehren. Die Antwort von Brescia folgte in der 22. Minute mit Quagiotto, dessen Torversuch Covi glänzend abwehren konnte. In der 31. Minute ging Brescia in Führung: nach einer sehr harten Entscheidung des Schiedsrichters, nach einem vermeintlichen Foul, zeigt dieser auf den Elfmeterpunkt und Cervenini verwandelt sicher. Der FCS ließ sich deswegen aber nicht aus der Ruhe bringen und in der 41. Minute fiel der Ausgleich. Crepaz erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, spielte in den Lauf von Innocenti, der auf Conci spielte und das 1:1 erzielte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff flankte Conci in die Mitte, wo sowohl Obrist als auch Bacher nur um einen Schritt zu spät heranrauschten.

In der zweiten Halbzeit erspielte sich der FCS einen Feldvorteil, in Führung gingen aber wieder die Gäste. In der 53. überlistete Messora Covi im FCS-Tor mit einem nicht unwiderstehlichen Schuss. Nur drei Minuten später zögerte Covi beim Herauslaufen aus seinem Tor und Magnassi erzielte den dritten Treffer für den Spitzenreiter. Der FCS gab nicht auf und kam in der 62. Minute mit Bacher mittels Elfmeter auf 2:3 heran. Die Hoffnungen der Heimmannschaft währten aber nur kurz, denn zwischen der 70. und 72. Minute erzielte Brescia mit Ephafim – er wurde erst kurz vorher eingewechselt – zwei weitere Treffer zum 5:2-Endstand für den Tabellenführer.

FC SÜDTIROL - BRESCIA 2-5 (1-1)

FC SÜDTIROL: Covi, Rottensteiner, Verdini, Crepaz, Trottner, Kaufmann, Conci (ab 74. Timpone), Bertoldi (ab 54. Bertoli), Bacher, Innocenti (ab 43. Paulmichl), Obrist.

Trainer: Lorenzo Vason (Maurizio Improta gesperrt)

BRESCIA: Carlino, Scalvini, Bonometti, Messora, Belotti, Bakayoko, Ferreina (ab 67. Ephafim), Quagiotto, Magnassi, Cervenini (ab 75. Pintus), Fassi (ab 68. Sambataro).

Trainer: Javorcic

Schiedsrichter: Vincenzo Lentino aus Trient

Tore: 0:1 Foulelfmeter Cervenini (31.), 1:1 Conci (41.), 1:2 Messora (53.), 1:3 Magnassi (56.), 2:3 Foulelfmeter Conci (62.), 2:4 Ephafim (70.), 2:5 Ephafim (72.)



Meisterschaft Junioren “Dante Berretti” (Girone B) – 12. Spieltag am 04.12.2010


FC Südtirol - Brescia 2-5
Bassano-Lecco verschoben
Feralpi Salo'- Pergocrema 0-1

Lumezzane - Sacilese verschoben

Mezzocorona - Montichiari 1-2

Rodengo Saiano - Hellas Verona verschoben

Sambonifacese - Atalanta 1-0

Tritium - Cremonese 2-0

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.