Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

JUNIOREN VERLIEREN UNGLÜCKLICH MIT 0:1 IN LECCO

Wie schon des öfteren in dieser Saison verliert die Juniorenmannschaft unglücklich ein Spiel. Nach zahlreichen vergebenen Tormöglichkeiten, kassierte die Mannschaft um Trainer Improta den entscheidenden Gegentreffer gegen Lecco kurz vor Schluss des Spiels.
Conci & Co. dominierten über weite Strecken das Geschehen auf dem Feld, standen aber nach 90. Minuten mit leeren Händen da.
 

Das Spiel begann gleich in der vierten Minute mit einer guten Möglichkeit für den FCS. Rottensteiner setzte sich auf der Seite durch, flankte goldrichtig in die Mitte zu Obrist, der den Ball auch im Tor unterbrachte, der Schiedsrichter annullierte den Treffer aber wegen einer angeblichen und zweifelhaften Abseitsstellung. Nach rund einer viertel Stunde versuchte Conci mit einem Freistoß den gegnerischen Trohüter zu überwinden, doch dieser wehrt den Schuss ab. Wenig später musste FCS-Torhüter Covi eingreifen, als Carofiglio allein von rechts in den Strafraum eindrang, den FCS-Schlussmann aber nicht überwinden konnte. In der 35. Minute zeigte sich wieder der FCS torgefährlich: Bacher spielte auf Obrist, der für Innocenti auflegte, dessen Schuss landete aber neben dem Tor, obwohl er ohne Gegenspieler im Strafraum agieren konnte. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit streifte ein Schuss von Bacher nur den Pfosten.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das selbe Bild, wie in der ersten Halbzeit. Der FCS griff weiter an und nach nicht einmal einer Minute Spielzeit verfehlte Bacher mit einem Weitschuss nur sehr knapp das Kreuzeck. Im Gegenzug zeigte sich aber auch Lecco gefährlich. Moda konnte der FCS-Abwehr entwischen, schoss auf das Tor von Covi, der den Ball abwehrte, aber nicht festhalten konnte. Erst Rottensteiner kratzte den Ball von der Linie. Zwischen der 52. und 54. Minute hatten Innocenti, Bacher und Conci drei sehr gute Tormöglichkeiten, die jedoch allesamt ungenützt bleiben. Nach rund einer Stunde Spielzeit hatte Conci – nach einem Zuspiel von Obrist – erneut eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss fiel zu schwach aus. In der 62. Minute bot sich Lecco wieder eine gute Chance. Bertanis Schuss im Strafraum wird von Rottensteiner mit dem Körper abgewehrt. In der 77. Minute hatte Cozza Glück, als er einen Schuss von Crepaz ablenken konnte. Das Tor von Lecco schien wie verhext. In der 88. Minute, dann die spielentscheidende Situation zugunsten der Hausherren. FCS-Torhüter Covi konnte einen Schuss nicht festhalten und Suriano staubte zum entscheidenden Treffer ab. Eine unglückliche Niederlage für den FCS, der sich zumindest einen Punkt verdient hätte.

LECCOFC SÜDTIROL 1-0

LECCO: Maggioni, Cozza, Lavoglia, Proverbio, Ripamonti (ab 57. Ciam), Carofiglio, Lurati, Bertani, Inzaghi (ab 70.Vigo), Suriano, Moda.

Trainer: Mazza

FC SÜDTIROL: Covi, Rottensteiner, Verdini, Trottner, Kaufmann, Conci, Bertoldi, Bacher, Innocenti (ab 76. Paulmichl), Obrist.

Trainer: Improta

SCHIEDSRICHTER: Martin aus Seregno

TOR: 1:0 Suriano (88.)

ANMERKUNG: Trainer Improta wurde nach heftigen Protesten vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen.

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Fano Alma Juventus   FC Südtirol
 
 
So, 19. November 2017 - 14:30
 
"Raffaele Mancini" Stadion - Fano
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.