Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

KALENDER DER SEL JUNIOR CAMPS 2013 IM SHERATON VORGESTELLT

Im Rahmen der Pressekonferenz, welche am Vormittag im Hotel Four Points by Sheraton abgehalten wurde, präsentierte der FC Südtirol den Sommerkalender 2013. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf die Jugendcampwochen gelegt, die vom AFC Südtirol zusammen mit dem FC Südtirol organisiert werden. 13 Stationen, eine mehr als im vorigen Jahr, wird es in diesem Sommer in 11 Südtiroler und 2 Trentiner Orten geben. Im Vorjahr amüsierten sich über 600 Kinder bei den SEL Junior Camps.
 
Als eine richtige Jugendspaßtour kann man die Jugend Camps des AFC Südtirol bezeichnen, welche mit Anfang Juli beginnen. Die SEL Junior Camps starten vom 1.-5. Juli in Bozen und enden mit 12.-16. August in Sterzing. Die anderen Orte der Fußballcampwochen sind Klobenstein (8.-12. Juli), Auer (8.-12. Juli), Deutschnofen (15.-19. Juli), St. Martin in Passeier (15.-19. Juli), Lana (22.-26. Juli), Kastelruth (22.-26. Juli), Feldthurns (29. Juli – 2. August), Molveno – TN (29. Juli – 2. August), Levico – TN (5.-9. August), Schlanders (5.-9. August), St. Lorenzen (12.-16. August).
Die SEL Junior Camps sind allen 5-14 jährigen Kindern und Jugendlichen vorbehalten, die zu einem in den fußballfreien Sommerferien ihrem Hobby nachgehen oder zum anderen den Spaß am Fußball entdecken wollen. Trainiert und betreut werden die Camp-Teilnehmer von qualifizierten Jugendtrainern des FC und AFC Südtirol. Der Ablauf sieht unter anderem technische Übungen, Trainingseinheiten speziell für alle Altersklassen sowie Turniere und natürlich jede Menge Spaßspiele vor. Zudem gibt es in allen Ganztagescamps lustige Freizeitaktivitäten für die jungen Nachwuchskicker.
Unter den 13 Camps gibt es auch in diesem Jahr wieder Stationen – fünf an der Zahl – bei denen, neben dem „normalem“ Training, auch ein spezifisches Training für Tormänner durchgeführt wird. Um den vielen Nr.1 des Landes die Chance zur Verbesserung zu geben, werden diese Trainings, durchgeführt von Tormännern wie Reinhold Harrasser, Gabriel Hofer, Massimo Schippiliti bzw. Patrick Pasquazzo, in Deutschnofen (15.-19. Juli), St. Martin in Passeier (15.-19. Juli), Levico – TN (5.-9. August), Schlanders (5.-9. August) und St. Lorenzen (12.-16. August) abgehalten.
„Wir sind wirklich begeistert und stolz auf die große Anteilnahme an den Camps, berichtet Arnold Schwellensattl, Koordinator der Fußballschule und der SEL Junior Camps-. Es ist dieses das bereits zehnte Jahr, in welchem der AFC Südtirol – in Zusammenarbeit mit dem FC Südtirol und den vielen Partnervereinen – die SEL Junior Camps organisiert. Das Ziel ist es den jungen Fußballern eine Woche im Zeichen von Spaß mit dem Ball zu bieten. Auch in diesem Jahr werden dafür qualifizierte und bekannte Jugendtrainer sorgen. Zwischen den Trainings wird in diesem Jahr noch ein interessanteres Rahmenprogramm geboten. Spiele im Schwimmbad, Minigolf, Tischtennis, Bergwanderungen und Klettern stehen heuer auf dem Programm. Jeder Teilnehmer bekommt zudem ein Ticket für ein Meisterschaftsspiel der FCS-Profis.“
Die Einschreibungen sind geöffnet und können über das eigens dafür vorgesehene Formular an den FC Südtirol geschickt werden. (Fax 0471 – 402129 – E-Mail info@fc-suedtirol.com)
Dieses Jahr neu kann die Anmeldung auch online erfolgen. (www.fc-suedtirol.com)
Anwesend bei der Pressekonferenz im Viersterne Hotel in Bozen auch Wolfram Sparber, Präsident der SEL AG, Hauptsponsor der Jugend und der Sommer Camps.
„Es ist wichtig die Jugend zu fördern und sie anzuspornen Sport zu betreiben. Denn Bewegung und sportliche Aktivitäten halten Gesund und helfen den Kindern soziale Kontakte zu knüpfen. Die SEL ist ein Betrieb, der sehr ins Territorium Südtirols verankert ist und hierbei sehen wir die Verbindung zum FCS. Der FC Südtirol will nicht nur den Fußball Südtirols repräsentieren, sondern alle Südtiroler daran teilhaben lassen. Deshalb sind wir sehr froh den FC Südtirol und die vielen Partnervereine zu unterstützen.“, erklärte der SEL-Präsident bei der Pressekonferenz.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Vis Pesaro
 
 
So, 18. November 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.