Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

KEINE TRENDWENDE FÜR DIE A-JUGEND: DER FCS UNTERLIEGT PADOVA 1:3

Die Gäste aus Padua erzielen in der 10. Minute nach einem unübersichtlichen Durcheinander im Südtiroler Strafraum den Führungstreffer und geben diese Führung bis zum Spielende trotz eines erstarkten FCS nicht mehr aus der Hand.
 
Padova belegt mit nur zwei Siegen und sechs Niederlagen den vorletzten Platz in der Tabelle der A-Jugend National. Beide Erfolge wurden jedoch auswärts erzielt. Daher versuchten die Gäste aus Padua auch heute in Bozen ihr Glück im Angriff und setzten dem FCS von Beginn an zu. In der 10. Minute kam es zu einer tumultähnlichen Szene im weißroten Strafraum, den Zamperlan mehr zufällig zum 0:1 nützen kann, unter den Augen des unbeteiligten Tormannes. Das 0:2 in der 20. Minute ist verdient, denn Zamperlan nimmt aus dem Lauf heraus eine Flanke von rechts an und knallt den Ball von der Strafraumgrenze  in den Südtiroler Kasten.
Zu Beginn der 2. Halbzeit nimmt Alfredo Sebastiani mehrere strategische Wechsel vor, die bereits in der 55. Minute zum Anschlusstreffer zum 1:2 durch Dentice führen, der eine präzise Flanke von Gruber Michael sicher verwerten kann. Der FCS drückt Padova immer mehr in die Defensive, kann jedoch kein weiteres Tor erzielen. In der 4. Minute der Nachspielzeit gelingt Padova aus einem Konter heraus noch das 1:3 durch Fagin. Nach dem Tor pfeift der Schiedsrichter die Partie ab. Das Spiel hat somit zwei unterschiedliche Halbzeiten gesehen und  endet 1:3.

FC SÜDTIROL – PADOVA 1:3 (0:2)

FC Südtirol: Torggler (70. Di Cello), Seeber (60. Aquino), Zimmerhofer, Gruber David (40. Gruber Michael); Di Poli Wieser, Marth, Kumaning (40. El Mekaoui), Scudier (40. Rella), Hofer, Tessaro (70. Canazza), Dentice
Trainer: Alfredo Sebastiani
Padova: Righetto, Busetto, Ray (65. Fianchetti), Tresoldi, Nidaopapa, Gail, Damian, Spera, Nedoy (55. Asilani), Dardo (60. De Checchi), Zamperlan (50. Fagin)
Trainer: Emanuele Pellizzaro
Tore: 10. Zamperlan  (0:1); 20. Zamperlan (0:2); 55. Dentice (1:2);  80. + 4: Fagin (1:3)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 16. Dezember 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.