Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

LECCE BRINGT ERKENNTNIS: "WIR SIND REIF FÜR EINEN SPITZENPLATZ"

Einen für nicht möglichgehaltenen Sieg hat die weiß rote Elf von Trainer Vecchi an diesem Sonntag, 09. Dezember in Lecce eingefahren. Im „Via del Mare“ Stadion holte der FC Südtirol zudem als erste Mannschaft überhaupt einen, geschweige denn drei Punkte in dieser Saison 2012/2013. Bisher hatte Lecce alle sechs Spiele souverän für sich entscheiden können und ist vor allem dank seiner Heimstärke auf dem ersten Platz vorzufinden. Dieser Sieg zeugt von einer unglaublichen Leistung und zeigt, dass der FCS eine Klassemannschaft reif für einen Platz im Spitzenfeld der 1.Division Gruppe A ist.
 
Wir müssen uns nicht verstecken“, dies war die Aussage, die Trainer Stefano Vecchi im Anschluss an den überwältigenden Auswärtssieg tätigte und auch Sportdirektor Luca Piazzi ist gleicher Meinung: „Mir gefiel mehr als alles andere die Einstellung, mit welcher die Jungs in das Spiel gegangen sind. Lecce ist uns qualitativ vom Kader her meilenweit überlegen. Zudem fand das Spiel in einem Stadion statt, in dem bis vor kurzem noch Inter, Milan und Juventus aufliefen. Aber die Mannschaft ließ sich von diesen Umständen nicht beirren, begann das Match mit viel Selbstvertrauen und zeigte keine Furcht. Unsere derzeitige Tabellenposition ist gerechtfertigt, denn wir haben uns diesen Playoff-Platz bisher mehr als verdient. Obwohl wir einen niederen Altersdurchschnitt haben, sind wir reif, denn der Enthusiasmus der sich in den letzten Begegnungen aufgrund der guten Resultaten um uns aufgebaut hat, ließ uns nicht abheben und meinen wir wären am Ziel angelangt. Ganz im Gegenteil, er gab uns Kraft immer härter an uns zu arbeiten, um eine gewisse Kontinuität zu erreichen. Ein Verdienst gilt natürlich dem Trainer Stefano Vecchi und seinem Team, denn sie haben es geschafft, den gesamten Kader mit einzubeziehen und jedem einzelnen Spieler wissen zu lassen, dass er wichtig für die Mannschaft sei. Ein weiteres Beispiel ist hierbei der Siegtorschütze von Lecce, Riccardo Pasi. Sein fantastischer Treffer zeugt von seiner enormen Qualität, welche wir nie angezweifelt haben. Das Ziel? Ich hatte es bereits vor Beginn der Meisterschaft angekündigt: Auf dem Papier gibt es 6-7 Mannschaften die stärker sind als wir, aber Fußball ist keine Wissenschaft. Wir werden versuchen diese vorgegebenen Hierarchien unbeachtet zu lassen.
Auch Präsident Walter Baumgartner ist von der Arbeit der Mannschaft überzeugt: „Ich bin überglücklich, was die Spieler, der Trainer und der technische Stab leisten. Das gesamte Potential der Mannschaft wird ausgeschöpft und alle haben dazu beigetragen, ein positives und gesundes Ambiente zu formen. Das Kollektiv steht immer im Vordergrund. Es ist verfrüht zu sagen wo wir am Ende der Saison stehen werden aber wir haben mit Sicherheit bewiesen, dass wir gegen jeden Gegner bestehen können. Ja, um die Spitzenpositionen reden auch wir ein Wörtchen mit.“
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
L.R. Vicenza   FC Südtirol
 
 
So, 25. November 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.