Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Manuel Fischnaller in die U20-Nationalmannschaft einberufen

Der erst 17-jährige FC Südtirol-Stürmer Manuel Fischnaller ist von Nationaltrainer Francesco Rocca in die italienische U20-Auswahl einberufen worden. Von Montag, 13. bis Mittwoch, 15. Oktober wird er an einem dreitägigen Trainingslager in Converciano teilnehmen. Die U20-Auswahl bereitet sich dort auf die nächste Begegnung des Vier-Nationen-Turniers am 19. November gegen die Schweiz vor. Auch Deutschland und Österreich nehmen an diesem Turnier teil. Nach Michael Cia, Michael Bacher (beide Jahrgang 1988), Thomas Frendo (1989) und Martin Ritsch (1990) ist Fischnaller bereits der fünfte FCS-Spieler, der den Sprung in die Nationalmannschaft schafft.
 

Cia hat für die italienischen U15-, U16-, U17-, U19- und U20-Auswahlen insgesamt 28 Spiele bestritten und dabei 4 Tore erzielt. Bacher hingegen hat vor vier Jahren zweimal in der U17 gespielt, Frendo einmal gegen Spanien in der U16. Für Fischnaller ist es die erste Einberufung in die Nationalmannschaft. „Es war natürlich eine Riesenüberraschung, aber ich bin überglücklich."

Manuel Fischnaller ist beim Bozner Verein Neugries, wo sein Vater Alfred für die Jugendtätigkeit verantwortlich ist, groß geworden. Vor fünf Jahren wechselte er zum FC Südtirol. 2004 spielte er in der B-Jugend, dann kam er regelmäßig in der A- Jugend zum Einsatz. Heuer hätte er die „Berretti“ verstärken sollen, Maurizio D’Angelo nahm ihn aber ins Trainingslager nach Welschnofen mit und setzte ihn dann in der ersten Mannschaft ein. In der Meisterschaft bestritt er bisher alle sechs Begegnungen und stand insgesamt 360 Minuten auf dem Platz. Fischnaller hat auch bewiesen, einen guten Torriecher zu haben, denn gegen Olbia und Pavia traf er bereits zweimal in der 2. Division. Ein Tor erzielte er außerdem im Italienpokal gegen Sambonifacese. Im Cup bestritt er ebenfalls alle vier Ausscheidungsspiele (195 Minuten).

Manuel Fischnaller ist am 20. Juli 1991 in Bozen geboren, lebt aber seit sieben Jahren in Signat. Er stammt aus einer sehr sportlichen Familie. Auch Bruder Hannes feierte heuer mit dem FCS sein Debüt in der ersten Mannschaft gegen Itala San Marco. Manuels Mutter, Waltraud Mattedi, war hingegen eine sehr erfolgreiche Leichtathletin. 1986 stellte sie mit 50.78 m den Landesrekord im Speerwerfen auf, Bestmarke die bis heute noch nicht überboten wurde. Außerdem schaffte sie im Mehrkampf über 5000 Punkte. Auch Manuel war ein begabter Leichtathlet. Vor einigen Jahren wurde er Landesmeister über 100-m-Hürden.

 
 
Manuel Fischnaller in die U20-Nationalmannschaft einberufen
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Ravenna   FC Südtirol
 
 
So, 23. September 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.