Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

MANUEL FISCHNALLER WECHSELT ZU REGGINA CALCIO

„Fisch“ verlässt den FC Südtirol nach Reggio Calabria in die Serie B

Der FC Südtirol gibt bekannt, dass der Serie B Club Reggina Calcio 50% der Transferrechte des 20-jährigen Stürmers erworben hat. Die restliche Hälfte behält der FC Südtirol. Fischnaller, der vergangene Saison mit 13 Treffern Torschützenkönig der Weißroten war, unterschrieb einen Vierjahresvertrag bei den Süditalienern. Insgesamt absolvierte „Fisch“ in vier Jahren 103 Spiele für den FCS und erzielte dabei 21 Treffer.
 
Geboren am 20. Juli 1991 in Bozen und wohnhaft in Signat am Ritten, wechselte er mit 11 Jahren vom Bozner Verein FC Neugries in den Jugendsektor des FC Südtirol. Das Talent aus Signat spielte in den darauffolgenden Jahren in allen Jugendmannschaften des FC Südtirol, bevor er im zarten Alter von 17 Jahren in die erste Mannschaft geholt wurde.
In der Saison 2008/2009, Trainer ist Maurizio D’Angelo (er wird später von Marco Alessandrini ersetzt), beginnt Manuel sein Abenteuer bei den Profis mit dem FCS, der die  zweiten Divison der Lega Pro bestreitet.. In dieser für den FCS mit mittelmäßigen Resultaten geprägten Saison, bringt es Manuel auf außergewöhnliche 31 Einsätze und 4 Tore. In der darauffolgenden Saison spielte Manuel nur die Hinrunde bei den Weißroten  (17 Einsätze) und wechselte im Jänner 2010 in die „Primavera“ Mannschaft von Juventus Turin, mit welcher er das prestigeträchtige „Torneo di Viareggio“ gewinnt und dabei drei Tore erzielt.
Nach diesem Abstecher bei der „Alten Dame“ in Turin, kehrt er im Sommer 2010 zum FC Südtirol, welche in der Zwischenzeit den historischen Aufstieg in die erste Divison der Lega Pro geschafft hat, zurück. In der Hinrunde der Meisterschaft hat der Rittner – auch wegen einer hartnäckigen Verletzung – nur kurze Einsatzzeiten, explodierte aber in der Rückrunde und erzielt – inklusive Playoutspiele – 4 Tore in 25 Spielen.
Den endgültigen Durchbruch schafft der „Goldjunge“ aus Signat aber in der Saison 2011/2012. Coach Giovanni Stroppa verleiht den immer noch jungen Stürmer das nötige Selbstvertrauen und ernennt ihn zu einem der wichtigsten Spieler des FC Südtirol in der Ersten Divison der Lega Pro. Manuel gibt dem Verein das in ihm gesetzte Vertrauen mit 13 Toren und vielen Torvorlagen in 30 Einsätzen zurück. Außerdem kehrt Manuel in die U-20 Nationalmannschaft zurück und wird auch unter Luigi Di Biagio zum Stammspieler und erzielt 4 Tore, darunter ein Doppelpack gegen Deutschland.
Am 28. März wird Manuel Fischnaller, dank seiner tollen Leistungen in der Meisterschaft in die U-21 Nationalmannschaft von Ciro Ferrara einberufen, muss aber aufgrund einer Verletzung beim Freundschaftsspiel in Frosinone passen.
Stolz, das Talent Manuel Fischnaller ausgebildet und im Laufe der Jahre zu einem der wertvollsten Spieler in Italien weiterentwickelt zu haben, drückt der FC Südtirol „Fisch“ die Daumen für das Abenteuer Reggio Calabria. Außerdem wünscht der FCS Manuel eine erfolgreiche und verletzungsfreie Karriere, und hofft, dass der Verein mit Sitz in der Cadornastraße in Bozen immer seine Heimat bleiben wird.


Im Bild Geschäftsführer Dietmar Pfeifer wünscht Manuel Fischnaller alles Gute!
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend