Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Maurizio D’Angelo: „Organisation, Teamgeist und harte Arbeit sind Schlüssel zum Erfolg!“

Dies waren die ersten Worte des neuen Trainers des FC Südtirol Maurizio D'Angelo (im Bild mit Werner Seeber), der am Donnerstag am Sitz des FCS in der Cadornastraße in Bozen den Medien offiziell vorgestellt wurde. Der 38-Jährige, geboren in Neapel, aber nun seit einiger Zeit wohnhaft in Vicenza, zeigte sich enthusiastisch über sein neues FCS-Abenteuer. Nachdem D’Angelo beinahe seine ganze fußballerische Karriere, sowohl als Spieler als auch als Trainer und Spielerbeobachter bei Chievo Verona verbracht hat, sei er jetzt bereit für einen Neuanfang und daher gehe er besonders motiviert in die neue Saison, sagte der neue FCS-Trainer den anwesenden Journalisten.
 

 „Mir ist klar, dass Publikum und Presse in Bozen sehr anspruchsvoll sind, aber dies erschreckt mich keineswegs, im Gegenteil, es ist für mich ein weiterer Ansporn, das Beste aus der Mannschaft herauszuholen, um sämtliche Kritiker zum Schweigen zu bringen.“ D’Angelo stand bereitwillig den Journalisten Rede und Antwort. „Was das Spielsystem betrifft, kann ich vorerst nur verraten, dass wir in der Abwehr mit einer Viererkette spielen. Ob wir dann in einem 4-4-2-System auflaufen werden oder in einem etwas offensiveren 4-3-3 wird sich noch zeigen. Entscheidend sind die Spieler, die mir zur Verfügung stehen werden. Sehr viel Wert lege ich bei meinen Mannschaften auf Disziplin und Organisation.“ Nach den Zielen gefragt, die sich er und der Verein für die kommende Saison gesteckt haben, sagte D’Angelo: „Es gilt sicherlich das sportliche Ergebnis vom Vorjahr deutlich zu verbessern und wieder die Playoffs anzupeilen. Dafür ist aber eine Menge an harter Arbeit und viel Teamgeist notwendig.“ Los geht es mit dem Training für die Weiß-Roten am 19. Juli in Welschnofen, wo der neue FC Südtirol bis einschließlich 2. August seine Trainingszelte aufschlagen wird.

 

 
 
 
Downloads
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.